AMS OSRAM Thread (Kauft dlg AMS?)

Seite 1 von 119
neuester Beitrag:  23.05.22 20:44
eröffnet am: 06.07.20 14:25 von: IanBrown Anzahl Beiträge: 2959
neuester Beitrag: 23.05.22 20:44 von: stonedge Leser gesamt: 631459
davon Heute: 302
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2    |  119    von   119     
06.07.20 14:25 #1 AMS OSRAM Thread (Kauft dlg AMS?)
Neuer AMS Thread,

hier sollen die fundamentalen, technologischen Aussichten, Chancen und Risiken von AMS und OSRAM behandelt werden. Entsteht hier der angestrebte Welt Photonics Leader mit größer 5 Mrd. Umsatz pro Jahr und 20 % EBIT Marge? Oder platzt der Traum?

Board CEO: bin ich (einzige Qualifikation ist Optimismus)
CTO: Jack der Ripper
COO: OelePinguin
CFO: dlg (kauft dlg AMS?)
Chief Strategy officer and Bond Blicker: mjj

ausgeschlossen: jeder dick

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  119    von   119     
2933 Postings ausgeblendet.
11.04.22 10:00 #2935 Kapitalerhöhung?
Laut dem was zuletzt berichtet wurde und der geplanten Investitionen, wird dann wohl bald eine KAPITALERHÖHUNG folgen, oder?? Wie sehen das die Profis wie DLG?

Danke  
11.04.22 10:11 #2936 dk
Das war meine Antwort dazu aus #2927:

„Nein, mE muss man nicht mit einer weiteren KE zwischendurch rechnen. AMS hat 1,5 Mrd. USD Cash aktuell und wird bis Ende des Jahres wahrscheinlich weitere 500 Mio Euro durch Divestments reinbekommen (siehe CMD Aussage). Der Bau der neuen Fabrik kann aus den operativen Cash Flows dargestellt werden und bei Fälligkeit der Anleihen können diese sicherlich durch Neuemissionen abgelöst werden (bzw. durch bestehendes Cash bedient werden). Eine weitere KE sehe ich nur für den Fall, dass AMS die Osram Minderheitsaktionäre rauskaufen will oder mit einer weiteren Akquisition um die Ecke kommt.“

Bin aber kein Profi.  

Bewertung:
1

11.04.22 14:31 #2937 Verheerend
5 Tage sinkende Kurse ohne Gegenreaktion, reihenweise Abstufungen, und der RSI ist noch nicht einmal im überverkauften Bereich  - den Captial Market Day hätte AMSOs sich wirklich sparen können.
Jetzt ist fertig mit "Think Big", jetzt müssen sie ein paar Quartale mal einfach liefern.
In 3 Wochen ist schon der Q1/22 Termin. Da könnten sie ja jetzt über die Osterfeiertage mal an der Kommunikation feilen.
 
11.04.22 17:50 #2938 ams ?
Das nächste Quartal, ..hatte schon fast nicht mehr daran gedacht, es ist zu hoffen das dies nicht der nächste -20% vom heutigen Kurs auslöst. Aber AE wird es sicher erneut schaffen die Verunsicherung der Anleger zu steigern.  
11.04.22 23:30 #2939 microled
@dlg: ich sehe das sogar noch kritischer als Du… bezüglich der Chancen von Osram-AMS:
Drei Jahre sind ein extrem langer Zeitraum in der Technologie. Da kann so viel passieren.
Eigentlich zählt hier nur die Gegenwart und da ist praktisch nichts.
Es gibt zig Firmen in Taiwan,China und USA denen ein Invest in eine Mikro-LED fab viel leichter fallen wird/ bzw. wesentlich mehr in diesen Bereich investieren können.
Auch bei Apple vermute ich kurzfristig eine Eigenfertigung der Mikro-LED Displays.
Bin mir alles andere als sicher, ob Osram hier genügend know-how Vorsprung hat (wenn es denn überhaupt einen know-how Vorsprung gibt).
Sind ab jetzt wohl wesentlich kleinere Brezeln, die man backen muss. Ob das jetzt 10 oder 12 Euro Brezeln sind ist schwierig zu beurteilen.
Eine Übernahme ist natürlich immer möglich, aber aufgrund der Verschuldungspositionen wird das Angebot sicherlich nicht allzuhoch sein … und AE muss dabei sicherlich vorher weg sein, schätze ich mal.  
12.04.22 10:16 #2940 Microleds
wurden wirklich genug gehyped- sie treten immer noch gegen etablierte Techniken an , die nicht am Ende der Fahnenstange angelangt sind. OLED hat noch lange nicht fertig und eine „disruptiven“ Sprung bei Microleds ist nicht erkennbar. Also nicht zu viele Hoffnungen machen….  

Bewertung:
3

22.04.22 18:29 #2941 Everke in den Verwaltungsrat von ASML?
AMS-Osram-CEO kontrolliert künftig ASML
Mit der Verschmelzung von AMS und Osram hat Alexander Everke genug zu tun. Jetzt geht er noch in den Verwaltungsrat des Branchenschwergewichts.

https://www.fuw.ch/article/...sram-ceo-kontrolliert-kuenftig-asml/amp  
24.04.22 19:17 #2942 charitoss
Danke für die Info, charitoss. Ich kann den AE da durchaus verstehen – bei AMS hat er schon alles erreicht, der Merger & die neue Kulim-Fabrik sind quasi durch, er fühlt sich nicht richtig ausgelastet und die undankbaren Aktionäre verweigern ihm ein vernünftiges Gehalt. Da ist so eine Wohlfühl-Oase wie ASML, denen er zeigen kann wie man es mit dem Kurs richtig macht, doch eine gute Alternative.  

Bewertung:
3

26.04.22 08:33 #2943 einschätzung
@dlg: Puuh, ich hatte ja seit der Übernahme noch richtig gutes Geld an AMS mit long verdient.
Hätte man diese fatale Entwicklung von Osram/AMS schon damals richtig erahnt, dann hätte ich niemals dort auch nur einen Cent investiert. Manchmal ist es auch das Unwissen gepaart mit emotionalen Eingebungen, die einen trotzdem Geld verdienen lässt, wenn die Emotionen einem auch das richtige Ausstiegsdatum suggerieren. Beim Ausstieg hat allerdings auch immer der Verstand eine Rolle gespielt ;-)

Bin sehr froh über die damals gemachten Erfahrungen mit Dialog Semiconductor (auch wenn sie anfangs teuer waren).
Das Gefühl für eine Entwicklung eines Konzerns, der mit einem Apple-Designout zu tun hat, ist unglaublich wertvoll.
Was mindestens genauso wertvoll ist, sind durchdachte kritische Stellungnahmen von anderen Foristen.  
03.05.22 07:02 #2944 ams zahlen
wenn man sich überlegt, wie spannend früher die Zahlenberichte von AMS waren …
Schade diese Langeweile, da fehlt einem echt etwas ;-)  
03.05.22 08:00 #2945 Q1 Zahlen
das dürfte unter normalen Umständen heute ein roter Tag für AMS werden (ausser wenn noch mehr Pessimismus eingepreist war)
Eine schlechtere Bruttomarge als im Vorjahresquartal ? Geht’s noch. Man hatte doch seither einiges unrentables abgestoßen.
Eine Erhöhung der Nettoschulden ? Man hatte doch Unternehmensverkäufe, das hätte doch weniger werden müssen, oder ?
Ergebnisse in der Mitte der Erwartungen. Da hatten aber die bisherigen Wettbewerber klare Überschreitungen der Erwartungen und wurden teilweise trotzdem rot.
Bin mal gespannt.  
03.05.22 08:33 #2946 lustig
Wann gab es das schon mal ?
Bekanntgabe der AMS Zahlen und bis 8:30 Uhr keine einzige Aktie gehandelt !!
Schockstarre ? :-))
Everke der Entschleuniger … :-))  
03.05.22 08:53 #2947 ams ?
Es war ja vorhersehbar, denke heute geht es gegen CHF 9.– p. Anteilsschein, und es wird noch bis sicher CHF 8.– rückläufig. Die Aktie ist zurzeit ohne positive Zukunftsaussichten, und halt eine von vielen. Wird sich zu tode dümpeln....  Die Aktie wird den Boden erst bei CHF 7.– finden können, dies begründet aus dem Zusammenschlus AMS/Os. welcher seinen Tiefstpunkt damals kurz bei 7.– hatte, dieser Wert kann auch als eigentlich basischer Wert genommen werden, ist dieser Boden gefunden, sollte irgendwann ein Aufbau eintreten. Aber heute?  
03.05.22 10:44 #2948 ams
@stonedge: das hängt unmittelbar von der Laune der Halbleiterwerte in den USA. Die sind gestern abend kurz fulminant angezogen... je nachdem, ob es heute gute oder schlechte Laune gibt, schepperts bei AMs oder auch nicht. Bisher sieht es ja mit knapp 2% minus noch durchaus human aus, angesichts der enttäuschenden Zahlen. Vielleicht ist man jetzt auch auf so einem Niveau, wo der Everke schon eingepreist ist :-))  
03.05.22 10:56 #2949 Osram
OSRAM setzt gute finanzielle Performance im 1. Quartal fort, Umsatz und operative Profitabilität (ber.) oberhalb der Mitte der Erwartungsspanne trotz anspruchsvoller Lieferketten ...
https://ams-osram.com/news/press-releases/Q1_2022_results
Wie schätzt ihr die weiteren Aussichten ein?  
04.05.22 16:18 #2950 ams ?
@JacktheRipp: Es ist halt leider doch so wie ich das vorausgesehen habe, der Kurs muss jetzt etwas runter, die 9.– werden wir bald sehen. Hoffe jetzt noch etwas auf den wichtigsten Analysten, der Barclays.
Gehe aber sehr davon aus das dieser weiterhin die Aktie verwirft, dann bleibt die Aktie unten, bez. zwischen CHF 11.– und CHF 9.–

Das wird sich erst ändern wenn der Barclays-Analyst den Finger nach oben zeigt, da bin ich absolut überzeugt!  
06.05.22 14:01 #2951 AMS
Servus Jack, ich grüße Dich. Hatte ja geschrieben, dass ich mich ein wenig mehr zurückhalten werde, daher auch kein Kommentar zu den Zahlen. Ich wüsste auch nicht, was ich hätte schreiben können…waren die gut oder waren die schlecht? Ich weiß es nicht. Dass man die Guidance trifft, die man erst wenige Wochen zuvor gegeben hat, ist kein Wunder/keine Leistung; im globalen Kontext waren die Zahlen wohl ganz OKish. Es waren halt Zahlen ohne neue Erkenntnisse und das heißt erst mal ein weiter so mit dem Kursdebakel, unterstützt durch den Gesamtmarkt.

Ob Barclays nun der Treiber/Gralshüter des Kurses ist? Na ja, für so mächtig sollte man die nicht halten. Zudem hat der Lead Analyst bei denen gewechselt und im Prinzip sind doch sämtliche der namhaften Analysten skeptisch zur Aktie eingestellt. Barclays war nun halt mal die beste Adresse der letzten drei Jahre - und wurde ironischerweise dafür immer wieder in den Foren dafür kritisiert. Sachen gibt‘s.

Im anderen Forum wird wieder mal nach einem ARP als Lösung gerufen…ja, kann man machen und kann man sich dran klammern wenn man (deutlich) hinten liegt. Aber AMS ist BB- gerated, wir haben mehrere globale Krisen gleichzeitig, die Nettoverschuldung liegt bei über 2 Mrd., Capex die nächsten beiden Jahre wird wohl 1 Mrd. übersteigen (davon 800 Mio Kulim), die Osram Minderheitsaktionäre sind auch noch da, man hat weiterhin die Mammutaufgabe der Integration und der Divestments vor sich, die Kurse sprechen nicht für eine Wandlung der Wandelanleihen, etc.. Ist es da richtig und/oder angemessen, weitere 400 Mio an Liquidität/Kapital zu verbrennen? Ich habe eine klare Meinung dazu.

Am Rande noch das Folgende: der GB für das letzte Jahr ist da…Everkes Gehalt ist um 37% von 2,5 auf 3,4 Mio Euro gestiegen. Für ein Jahr, in dem man die Nasdaq um >35% underperformed hat und einen Design Out bei Apple zu verkraften hatte, kein schlechter Zuwachs. Da kann er sich schon auf die guten Jahre freuen, da wird‘s dann wohl explodieren :-). Müssen halt nur mal kommen.


Worauf ich aber eigentlich antworten wollte, Jack, war Dein Posting #2943, das ich in vielen Teilen ähnlich sehe. Wenn man mal durch den Prozess eines Design Outs (bei Dialog) und der Umorientierung danach durchgegangen ist, kann man viele Dinge für andere Investments übernehmen.

Inhaltlich noch ein paar Ergänzungen: sicherlich hatte AMS einige Dinge zu verkraften, die man schwerlich vorhersehen bzw. verhindern hätte können. Dazu zähle ich Corona, die Zuliefererkettenprobleme, der Ukraine Krieg und vllt auch auch der Apple Design Out. Aber das Osram-Abenteuer war gewollt und hausgemacht. Und wenn Du schreibst, dass man das nicht ahnen konnte, dann würde ich Dir widersprechen wollen. Schau Dir mal unsere Postings aus der damaligen Zeit an…wenn wir zwei Deppen das so haben kommen sehen, dann hätten das auch andere machen können. Sowohl die Foristi als auch die anderen da draußen.

Die entsprechenden Links habe ich unten eingefügt (übrigens, das mache ich hin und wieder gerne, solche alten Postings durchzugehen - man kann super lernen, welche Fehler man gemacht hat und welche Prämissen richtig/falsch waren).

Unsere erste Reaktion auf den Osram Deal von #1479-1492:
https://www.ariva.de/forum/...-mal-gesehen-237117?page=59#jumppos1479

Mein erster Ausstieg:
https://www.ariva.de/forum/...-mal-gesehen-237117?page=61#jumppos1537

Dein Ausstieg und mein zweiter Ausstieg von #1546-1549:
https://www.ariva.de/forum/...-mal-gesehen-237117?page=61#jumppos1546

Mein finaler Ausstieg, als der Deal bestätigt wurde:
https://www.ariva.de/forum/...-mal-gesehen-237117?page=87#jumppos2196  

Bewertung:
4

09.05.22 10:59 #2952 Einstieg?
Servus an alle,

nach langer Zeit hab ich mir die AMS wieder mal angeschaut - und um die 10 Euro reizt mich wieder mal ein Einstieg...

Ich werde mal ein bisserl research machen...

lg  
10.05.22 10:53 #2953 Eigentümer Meldung
Bin nun wieder Mitgesellschafter der AMSOs

Kurzzusammengefasst
ca 4,8 Mrd. Unternehmenswert treffen auf
ca. 400 Mio. Cash Flow
Ist in der akt. Marktlage Ok für mich ...  
10.05.22 15:36 #2954 Ams
AMS Osram verkauft Geschäft für dynamische Beleuchtung Traxon


https://www.cash.ch/news/top-news/...ische-beleuchtung-traxon-1957648  
12.05.22 09:41 #2955 @MJJ
Wenn du einen langen Atem hast, dann ist AMS sicherlich nicht das schlechteste Invest. Ich bleibe in der aktuellen Situation des Marktes jedoch noch an der Seitenlinie stehen.  

Bewertung:

13.05.22 09:39 #2956 AMS
Hallo XL10,
Ich bin ein Buy&Check Aktionär...
Ich war 2020 nach dem Kapitalerhöhungs Debakel der AMS eingestiegen - und hab mich dann nach ein paar Monaten mit Traumrenditen wieder aus der Aktie zurückgezogen.
Hin und wieder mal angesehen - und jetzt schaut es von den Zahlen und der Stimmung wieder nach Kaufkursen aus...
Hab mal eine kleine Position genommen.  
16.05.22 10:21 #2957 Nach jahrelanger Beobachtung
bin ich Eingestiegen. Ausschlaggebend war die Info von der SID-Show , dass Apple mit Osram hinsichtlich Micro-LED kooperiert und aktuell ein neues Werk dafür gebaut wird. Nach vorherigen Gerüchten scheint mir das doch schon sehr konkret…  

Bewertung:
1

23.05.22 20:44 #2959 ams/osram ?
Es scheint sich so etwas wie eine Bodenbildung bei der AMS/Osram Aktie einzustellen. Die Aussage wie u.a. von der UBS kann auch als Message, zwischen den Zeilen interpretiert werden. Investoren mit Flair zu kontrolliertem Risiko sehen jetzt möglicherweise eine Chance früh einzusteigen um nicht einen spontan beginnenden Kursaufschlag zu verpassen.
Interessanterweise wurde fast ausschliesslich von allen Analysten zu AMS/Osram zwar eine Kursziel-Reduktion vorgenommen, aber ebenfalls fasst durchwegs auch kaum eine Herabstufung der Aktie vollzogen.
Es ist also möglich das bald schon eine reale Kurswende der AMS/Osram Aktie eintreten könnte.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  119    von   119     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...