► Deutsche Post

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  03.05.16 18:35
eröffnet am: 25.05.06 19:48 von: lea99 Anzahl Beiträge: 33
neuester Beitrag: 03.05.16 18:35 von: winsi Leser gesamt: 32768
davon Heute: 14
bewertet mit 7 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
25.05.06 19:48 #1 ► Deutsche Post

Abpraller an der unteren Trendlinie. Der Bereich 20,4 - 20,6 stellt einen -wenn auch schwachen- Widerstand dar. Die nächsten Tage werden entscheidend sein, ob der Kurs den langfristigen up trend wieder aufnehmen kann.

 

ariva.de Gruß Lea

 

Bewertung:
7


Angehängte Grafik:
chart.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
chart.png
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
7 Postings ausgeblendet.
27.07.06 16:45 #9 Deutsche Post - Trendwende voraus?
Die Postaktie ist aber ganz schön abgestraft worden. Jetzt sollte aber langsam Schluß sein mit südwärts. Von diesem Niveau aus könnte eine Erholung einsetzen. Selbst die Unterstützung bei 19,35 wurde heftig unterschritten. Hier dürfte dann eine Trendwende anstehen, auch wenn die Indizes noch keine langfristigen Signal liefern. Abwarten und dann entscheiden, denn selbst nach unten wäre noch etwas Luft. Die horizontalen Unterstützungen lassen durchaus Werte um 18 Euro zu. Wenn die, wie alles in der letzten Zeit, nach unten übertrieben werden, dann könnten wir die 17,90 zum Einstieg nutzen. Also warten wir es ab.  

 

 

ariva.de Gruß Lea

 

Bewertung:
2


Angehängte Grafik:
Post.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
Post.png
05.08.06 11:54 #10 Schafft es die Post?
Es sieht positiv aus. Irgendwo zwischen 17,70 und 17,95 liegt der Widerstandsbereich. Der dürfte dem Kurs Halt geben. Ob es hier noch mal zu einem Test kommt, ist aus der heutigen Sicht nicht abzuschätzen. Ich rechne aber mit einem erneuten Rücksetzer, dann kann man prima die zweite Portion nachlegen.

ariva.de Gruß Lea

 

Bewertung:


Angehängte Grafik:
Post.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
Post.png
05.09.06 20:03 #11 Deutsche Post erhält Großauftrag
Datum 05.09.2006 - Uhrzeit 08:35 (©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)  


Die Deutsche Post hat den größten Logistikauftrag ihrer Firmengeschichte erhalten. Gegenstand der Vereinbarung ist die Abwicklung von Logistikleistungen im britischen Gesundheitswesen, teilte der ex-Monopolist am Dienstag in Bonn mit. Der Auftrag vom britischen Gesundheitsministerium habe bei einer Laufzeit von 10 Jahren ein Volumen von 1,6 Milliarden Pfund (2,3 Milliarden Euro).

DHL soll im Auftrag des britischen National Health Service (NHS) unter dem Namen NHS Supply Chain eine Unternehmenssparte betreiben, die für die Durchführung aller Beschaffungs- und Logistikdienstleistungen für zunächst 500.000 Produkte verantwortlich sein wird und damit rund 600 Krankenhäuser und andere Gesundheitsdienstleister in England unterstützt.

Die von NHS Supply Chain betreute, breit aufgestellte Produktpalette umfasse z.B. wesentliche Liefer- und Instandhaltungsverträge, Nahrungsmittel, Bettwäsche, Büroausstattungen, Bürobedarf, Reinigungsmittel, Patientenbekleidung, medizinische und chirurgische Geräte (z.B. OP-Ausstattung), Verbandsmittel und Vorräte.

Im Jahr 2008 werde DHL in Großbritannien ein neues Vertriebszentrum mit einer Fläche von etwa 23.200 Quadratmetern für die zentrale Lagerung von Lebensmitteln und anderen Produkten eröffnen. Ein weiteres Vertriebszentrum soll 2012 hinzukommen. Insgesamt sollen hier etwa 1.000 zusätzliche Arbeitsplätze entstehen.

 

 

ariva.de Gruß Lea

 

Bewertung:

05.09.06 20:15 #12 Deutsche Post erreicht potenziellen Verkaufsber.
Datum 01.09.2006 - Uhrzeit 10:52 (©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)
Aktueller Wochenchart (log) seit 31.10.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die Aktie der DEUTSCHEN POST erreichte im Rahmen der im Februar gestarteten Abwärtskorrektur im Mai den Unterstützungsbereich aus Horizontalunterstützung, Aufwärtstrendlinie seit März 2003 und exp. GDL 50 (EMA50). Dort versuchte die Aktie bis in den Juli hinein eine Bodenbildung, rutschte schließlich aber darunter zurück und generierte ein kurzfristiges Verkaufsignal. Die anschließende Abwärtsbewegung erreichte die Zielzone bei 17,90 - 18,12 Euro nicht ganz, die Aktie drehte bereits bei 18,46 Euro nach oben und startete eine Gegenbewegung. Aktuell erreicht diese Gegenbewegung den massiven Widerstandsbereich bei 20,08 - 20,28 Euro. Das Chartbild ist kurz- und mittelfristig neutral zu werten, so lange die Aktie unterhalb dieses Widerstandsbereichs notiert.

Charttechnischer Ausblick: Hier bei 20,08 - 20,28 Euro sollte die Aktie nun wieder nach unten hin abprallen. Erst eine nachhaltige Rückkehr über diesen zentralen Widerstandsbereich würde das mittelfristig neutrale Chartbild wieder deutlich aufhellen und weitere Kursgewinne bis 21,47 - 21,63 Euro und darüber 23,85 - 24,78 Euro einleiten. Prallt die Aktie jetzt bei 20,08 - 20,28 Euro nach unten hin ab und fällt unter 19,00 Euro zurück, sollte die Abwärtswelle bis ins Zielgebiet bei 17,90 - 18,12 Euro fortgesetzt werden.

 

 

ariva.de Gruß Lea

 

Bewertung:


Angehängte Grafik:
Post_01.PNG (verkleinert auf 70%) vergrößern
Post_01.PNG
29.09.06 20:29 #13 Chart update Deutsche Post
Der Widerstandsbereich bei 20,77 - 21,10 Euro muß noch fallen, dann steht der Weg offen zu den alten highs. Hier kommt aber einiges zusammen, das dürfte sich etwas länger hinziehen. Dem Anschein nach erst noch mal kurz runter zum Anlauf holen.

 

 

ariva.de Gruß Lea

 

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
Post_29.PNG (verkleinert auf 79%) vergrößern
Post_29.PNG
08.11.06 07:59 #14 Deutsche Post im 3. Quartal unter Erwartungen


Deutsche Post im 3. Quartal unter Erwartungen - Ausblick nach unten eingeengt

BONN (dpa-AFX) -

Die Deutsche Post hat im dritten Quartal die Erwartungen enttäuscht und die Jahresprognose nach unten konkretisiert. Wie die Post am Mittwoch in Bonn mitteilte, peilt das Unternehmen nur noch einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von rund 3,9 Milliarden Euro an. Bisher hatten die Bonner „mindestens“ diesen Betrag in Aussicht gestellt. Das Umsatzziel blieb mit 60 Milliarden Euro unverändert. Im dritten Quartal blieb die Post mit Umsatz, EBIT und Überschuss hinter den Markterwartungen zurück.


Im dritten Quartal erhöhte sich der Umsatz dank der Konsolidierung von Exel von 11,028 auf 14,887 Milliarden Euro. Analysten hatten aber im Schnitt mit 15,177 Milliarden Euro gerechnet. Beim EBIT verbesserte sich die Post ebenfalls stark - von 735 Millionen Euro vor einem Jahr auf 1,03 Milliarden Euro. Die Durchschnittsprognose der Analysten lag allerdings bei 1,045 Milliarden. Auch unterm Strich blieb die Post trotz eines Überschuss-Anstiegs von 412 auf 537 Millionen Euro hinter der Durchschnittsprognose von 608 Millionen Euro zurück. Auf die einzelne Aktie gerechnet stieg der Gewinn von 37 auf 45 Cent, verglichen mit der Analystenschätzung von 50 Cent.

Gruß Moya

 

Bewertung:
2

18.11.06 20:10 #15 Nochmal ein update
Jetzt wird es langsam schwierig für die Post, da das Briefmonopol in Frage gestellt ist. Dennoch halten viele diesen Wert für solide. Der Aufwärtstrend seit März 2003 wurde wieder erreicht, jetzt muß ich meine Charts neu zeichnen. Der Widerstand um 20,90 dient jetzt als Unterstützung nach 21,50.

 

 

ariva.de Gruß Lea

 

Bewertung:
4


Angehängte Grafik:
Post_17.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
Post_17.png
05.12.06 19:49 #16 Deutsche Post - update

... da geht gerade die Post ab ;-)) Wo wollen die denn hin? Sauber über die 22,40 Euro drüber. Jetzt steht der Test als Unterstützung an. Hält die 22,40 oder wird der Bereich um 21,50 noch einmal getestet? Gesund wäre eine Korrektur schon. Der langfristige uptrend wurde wieder erobert und hat schon 2 mal als Unterstützung gehalten. So macht das Geldverdienen Spaß. ariva.de Gruß Lea

 

Bewertung:
3


Angehängte Grafik:
Post_05.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
Post_05.png
06.12.06 09:51 #17 Deutsche Post - Chart des Tages

Die Deutsche Post AG strebt in ihrem Expressbereich langfristig eine deutlich höhere Rendite an als derzeit. Nach 2009 sei eine EBIT-Marge von 10% geplant, sagte Express-Finanzvorstand Oliver Gritz am Dienstag auf einer im Internet übertragenen Analystenkonferenz in New York. In den ersten neun Monaten dieses Jahre betrug das Verhältnis vom Umsatz zum Ergebnis vor Zinsen und Steuern erst 0,7%. Der gesamte Expressbereich ist durch hohe Verluste im US-Geschäft in Mitleidenschaft gezogen.Die Deutsche Post Aktie bewegte sich in einem langfristigen intakten Aufwärtstrendkanal. Aus diesem ist sie signifikant nach unten ausgebrochen, jedoch im weiteren Verlauf (am 21.09.2006) erneut in den Aufwärtstrendkanal eingetreten. Dadurch hat sich das Chartbild wieder verbessert, denn es besteht nun die Hoffnung, dass die Deutsche Post Aktie Ihren langfristigen Aufwärtstrend fortsetzt. Erst bei einem weiteren signifikanten Ausbruch aus dem Aufwärtstrendkanal würde sich das Chartbild erneut verschlechtern. Die Kursentwicklung bestätigt somit wieder den bisher aussichtsreichen Chartverlauf. Aus diesem Grund können die Aktien-Positionen wieder unter Beachtung der Indikatorenanalyse aufgebaut werden.

Quelle: http://www.chartundrat.de/gratisbereich/555200/index.htm

ariva.de Gruß Lea

 

Bewertung:
2


Angehängte Grafik:
Post_06.png
Post_06.png
14.02.07 22:45 #18 Auf zu neuen Ufern
Auch die Deutsche Post hat das Hoch aus dem Februar 2006 überwunden. Wie man sieht nicht im ersten Anlauf, aber doch sauber übersprungen. Der Aufwärtstrend seit März 2003 -dicke grüne Linie- wurde ebenfalls bestätigt. Das sieht alles nicht spektakulär aus, bietet aber ordentlich Dividende oder einen schönen Kursgewinn mit den entsprechenden Scheinen.

ariva.de Gruß Lea

 

Bewertung:
2


Angehängte Grafik:
DPW_14.PNG (verkleinert auf 60%) vergrößern
DPW_14.PNG
14.07.07 12:50 #19 Deutsche Post - update 5 Monate später ...
... eigentlich ist nicht viel passiert in der Zwischenzeit. Wir liegen zwar im Kurs knapp unter dem vom Februar, aber noch immer ist die Deutsche Post in einer neutralen Zone. Auch im Juli sieht der Kurs nicht viel anders aus. Letzter Kurs 23,25 Euro. Das Kursziel wurde von einigen Banken erhöht, 26 - 27 Euro sollten drin sein. Meine Meinung, keine Empfehlung.

ariva.de Gruß Lea

 

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
dpw_04.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
dpw_04.png
11.08.07 12:20 #20 Abgaben bis in den Bereich um 19,81 - 19,00 .
Damit hat sich das Alternativszenario aus Posting 19 eingestellt. War das die Freigabe des Briefmonopols? Dann könnte es von dieser Basis aus wieder nach Norden gehen. Mal schauen was die nächsten Wochen bringen.

ariva.de Gruß Lea

 

Bewertung:
2


Angehängte Grafik:
post_10.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
post_10.png
11.08.13 13:29 #21 und Montag geht es weiter hoch. .
 
18.09.13 16:30 #22 How is DP developing?
Imo, it's becoming more like a mammoth state-owned entity, with hundreds of thousands of employees and getting involved in all types of activities that seem to me not to be unrelated to its core activities.    I see Fedex has done some restructuring - this is what all companies need to do from time to time.  


 

Bewertung:
1

18.09.13 16:47 #23 Correction
to my mail #22 @ 16.30
Line 2 shd read
"... that seem to me not to be related to its core activities".  

Bewertung:
1

18.09.13 18:36 #24 Postler
Hallo, da sich euer ALLMÄCHTIGE sich jetzt  noch nicht gerührt hat,schreib ich euch mal. Da ich Postler bin, kann ich nur einen extremen Anstieg der Pakete und von vollbezahlten Briefen zb. sepa und Wahlen berichten. Leider,wie so oft, gehen wir Zusteller ans Maxi. aber das wird Euch als Aktiönre nicht so? Also nicht vergessen: hier arbeiten MENSCHEN!  
16.02.15 21:53 #25 Deutsche Post: Kursziel 35 Euro
Deutsche Post: Kursziel 35 Euro
In einem eher trüben Marktumfeld zählt die Aktie der Deutschen Post zu den Lichtblicken - dank Morgan Stanley
 
24.02.15 20:48 #26 Deutsche Post: Aktie auf Allzeithoch - so geht.
04.03.15 12:26 #27 Post-Sparte Postbus baut Streckenangebot aus
Post-Sparte Postbus baut Streckenangebot aus | 4investors
Die Deutsche Post baut wie angekündigt das Streckennetz der Postbus-Sparte weiter aus. Auf stark frequentierten Strecken werde man die Taktfrequenz e...
 
09.03.15 20:13 #28 Deutsche Post: Damit rechnen die Experten
09.03.15 21:45 #29 #12724 Crash nach oben

>> Das könnte ein Crash werden...  
... dachte ich eben und zwar nach oben.

Ein kleiner Crash nach oben ist das schon jetzt. Der Wochenchart ist beeindruckend. Da gab kein Halten mehr. Satte 450 Punkte rauf, in fünf Handelstagen.

Das alles und einer Basis bei gut 9250 Punkten. Ein wahnsinnig starker Markt ist das, lange nicht gesehen. <<


Ich denke, nach satten 2.000 bis 2.5000 Punkten im DAX seit November 2014 können wir getrost von einem Crash sprechen.

Und zwar von einem "Crash nach oben".

Ein Ende sehe ich noch nicht.  Rückblickend wird man 2016 wohl von einer Hausse sprechen. Wir sind mittendrin.

Nur meine Meinung.

They call ist "German Stocks", the finest art of making money.

Immer noch nur meine Meinung.  
09.03.15 21:47 #30 UPS
... falscher Thread.

Ist mir jemand böse?

UPS und Deutsche Post... passt doch irgendwie...

beides Zusteller,

gleichwohl: sorry!
 
11.03.15 23:23 #31 Deutsche-Post-Aktie: Schock verdaut - Analyste.
Deutsche-Post-Aktie: Schock verdaut – Analysten zufrieden!
Eine enttäuschende Prognose hat die Aktie der Deutschen Post belastet. Die Verluste dürften allerdings nicht von Dauer sein – die Analysten sind zufrieden.
 
22.07.15 20:36 #32 Deutsche Post auf Teslas Spuren
Die Deutsche Post produziert seit Jahresbeginn Hunderte Elektrofahrzeuge in Eigenregie. Warum die gelben Kastenwagen sich mehr und mehr als gutes Geschäft entpuppen – und sogar die Kanzlerin ein Fan ist.


http://www.handelsblatt.com/my/unternehmen/...as-spuren/12091288.html  
03.05.16 18:35 #33 Füe die nächste Monate
wieder als ein schöner Short Kandidat?
-----------
"Hoffnung, Angst und Gier lassen sich nicht mit einer Erfolgreichen Trading-Strategie vereinbaren" W.D. Gann

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
unbenannt.png
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...