580060 GFT Technologies

Seite 1 von 12
neuester Beitrag:  12.10.11 19:45
eröffnet am: 09.09.03 14:17 von: Aktienvogel70 Anzahl Beiträge: 285
neuester Beitrag: 12.10.11 19:45 von: Cullario Leser gesamt: 62506
davon Heute: 5
bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   12   Weiter  
09.09.03 14:17 #1 580060 GFT Technologies
Die Durststrecke scheint bei diesem Wert überwunden zu sein.

Irgenwelche Meinungen ?  
09.09.03 14:22 #2 Meldung von Heute
GFT realisiert weltweites Mercedes-Benz Markenportal / ...  


11:50 09.09.03  




GFT realisiert weltweites Mercedes-Benz Markenportal / Gestärkter
Markenauftritt rund um die Welt

St. Georgen (ots) - GFT Technologies AG, eines der führenden
Technologie-Unternehmen für integrierte e-Business-Lösungen in
Europa, überarbeitet und implementiert den Mercedes-Benz
Onlineauftritt für die DaimlerChrysler AG. Im ersten Schritt ging in
diesen Tagen der neue Mercedes-Benz-Auftritt Schwedens unter
www.mercedes-benz.se online.
Bei der Realisierung des weltweiten Mercedes-Benz Markenportals
setzt die DaimlerChrysler AG erneut auf GFT. Sämtliche bestehenden
Internet-Auftritte der Marke Mercedes-Benz sowie der regionalen
Market Performance Centers (MPCs) wurden von einem internationalen
GFT-Team nach dem neuen Styleguide entwickelt bzw. überarbeitet. Der
neue Gesamtauftritt verbindet globale Einheitlichkeit im
Markenauftritt mit sehr großer lokaler Flexibilität und
Kosteneffizienz.

Zunächst erstellte das GFT-Team ein System mit Referenzinhalt,
welches den 170 Ländern, in denen Mercedes-Benz vertreten ist, sowie
rund 5.500 Händlern zur Auswahl von landesspezifischem Inhalt für
ihren Onlineauftritt zur Verfügung gestellt wird. Dieses
Referenzsystem, aus dem sich die Ländervertretungen Inhalte für ihre
Repräsentanz nach länderspezifischem Fokus zusammenstellen können,
wurde in Deutsch und Englisch erarbeitet.

Die eingesetzte GFT-Technologie ist besonders flexibel,
benutzerfreundlich und unterstützt Mehrsprachigkeit. Die
Implementierung der Autorenumgebung durch GFT erlaubt auch ungeübten
Autoren das selbständige Einpflegen von komplexen Inhalten. Damit
können die Kosten für die inhaltliche Pflege deutlich reduziert
werden.

"Wir haben uns für GFT entschieden, weil wir hier auf einen
internationalen Dienstleister mit viel Erfahrung in der Umsetzung von
Portalprojekten bauen können," so Marc Meiling, Leiter Digital Sales
bei DaimlerChrysler.


ots Originaltext: GFT Technologies AG
Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=15225
WKN: 580060
ISIN: DE0005800601
Ticker: GFT


Pressekontakt:

Kerstin Versemann
Manager Corporate Communications
GFT Technologies AG
Düsseldorfer Str. 13
D-65760 Eschborn
T: +49-6196-969-2634
F: +49-6196-969-1002
M: +49-173-702 44 10
kerstin.versemann@gft.com

 
09.09.03 14:28 #3 Hat denn keiner noch zusätzliche Infos
für diesem Wert ?  
10.09.03 10:19 #4 GFT trotz schwachem Markt, auf
Jahreshöchstkurs.

 
03.11.03 11:57 #5 Wird der Jahreshöchstkurs geknackt ??
Die Zeichen stehen auf Grün.  
03.11.03 12:10 #6 Platow puscht! 4mbo vergessen? o. T.
03.11.03 12:49 #7 Denke GFT ist eine hervorragendes Unternehmen
der Kurssprung ist durch die letzten Newsflows
zu erklären.

Unter anderen dieser hier:



GFT übernimmt indisches Software-Unternehmen
29.10.2003 13:48:00


Die GFT Technologies AG gab am Mittwoch die vollständige Akquisition des Software-Unternehmens eQuadriga Software Private Limited (eQuadriga) mit Sitz in der südindischen Stadt Trichy bekannt.
eQuadriga beschäftigt Konzernangaben zufolge insgesamt 68 Mitarbeiter und soll zukünftig das Onsite-/Nearshore-Konzept der GFT-Gruppe hinsichtlich Offshore-Produktionsmöglichkeiten ergänzen. Das Unternehmen soll zukünftig unter der Bezeichnung GFT India fimieren und zukünftig mit den europäischen Standorten der Unternehmensgruppe im Bereich der Offshore-Anwendungsentwicklung und Implementierung tätig sein.

GFT profitiert dabei eigenen Angaben zufolge von den Lohnkostenvorteilen sowie von der Fachkompetenz der indischen Mitarbeiter im Bereich e-Learning. e-Quadriga hat in den vergangenen drei Jahren bereits e-Learning-Produkte für die Klett-Gruppe programmiert. Diese Software-Produkte sollen im Rahmen der zwischen GFT und Klett bestehenden Partnerschaft innerhalb des Offshore-Zentrums in Trichy weiterentwickelt und verbessert werden.

Über finanzielle Einzelheiten wurde von den Vertragspartnern Stillschweigen vereinbart.

Die Aktie von GFT notiert im XETRA-Handel aktuell mit einem Plus von 0,74 Prozent bei 2,74 Euro.
 
04.11.03 11:43 #8 Unter 3,20 kann der Wert wohl schwer rutschen


Anzahl Kauf  Kurs  Verkauf  Anzahl
1500   3,08      
4542   3,10      
2000   3,19      
87248  3,20  !!!!!    
7000   3,21      
6400   3,23      
1716   3,24      
3350   3,25      
800    3,26      
430    3,27      
             3,29   900
             3,30   2915
             3,34   200
             3,35   500
             3,36   2000
             3,37   5000
             3,40   5000
             3,42   4000
             3,49   1720
             3,50   800

114 986 Ratio: 4,992 23 035


 
05.11.03 09:25 #9 Kurs will weiter nach oben.
Starke Käuferseite !!!  
13.11.03 08:32 #10 GFT Technologies mit stabiler Ergebnisentwicklu.

St. Georgen (ots) - GFT Technologies AG, eines der führenden
Technologie-Unternehmen für integrierte e-Business-Lösungen in
Europa, verzeichnete in den ersten neun Monaten des laufenden
Geschäftsjahres Umsätze in Höhe von 103,9 Mio. Euro. Die Umsätze im
dritten Quartal betrugen 33,3 Mio. Euro, nachdem im zweiten Quartal
36,7 Mio. Euro erzielt wurden. Die Kostensituation des GFT-Konzerns
hat sich durch die Sparmaßnahmen, die im Rahmen des
Restrukturierungsprogamms initiiert wurden, auch im dritten Quartal
weiter verbessert. So ist das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und
Abschreibungen (EBITDA) mit 0,3 Mio. Euro wie im Vorquartal positiv
geblieben. Der Fehlbetrag zum 30. September betrug -6,0 Mio. Euro
nach - 5,2 Mio. Euro zum Ende des zweiten Quartals.

Bei der Umsatzentwicklung im dritten Quartal machten sich die
üblichen saisonalen Einflüsse der Haupturlaubszeit im Sommer
bemerkbar - der Umsatz ist im Vergleich zum zweiten Quartal um 9 %
zurückgegangen. Demgegenüber konnte das Betriebsergebnis im Vergleich
zum Vorquartal nahezu konstant gehalten werden. Das bedeutet, dass
die Effekte der Kostensparmaßnahmen überdurchschnittlich stark
wirksam wurden. So konnten die operativen Kosten des GFT-Konzerns im
Vergleich zum zweiten Quartal um weitere 8 % gesenkt werden, der
Personalaufwand um 12 %, die sonstigen betrieblichen Aufwendungen um
21 %.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich im GFT-
Konzern auf -1,3 Mio. Euro und blieb damit im Vergleich zum zweiten
Quartal unverändert. In den ersten neun Monaten des laufenden
Geschäftsjahres bezifferte sich das EBIT damit auf insgesamt -8,8
Mio. Euro. Zum Vorjahreszeitpunkt betrug diese Kennzahl -14,4 Mio.
Euro. Die operative Profitabilität hat sich im dritten Quartal
stabilisiert: Das EBITDA belief sich auf 0,3 Mio. Euro und ist im
Vergleich zum zweiten Quartal ebenfalls unverändert geblieben. Die
kumulierte Kennzahl betrug zum 30. September 2003 -3,6 Mio. Euro, zum
Vorjahreszeitpunkt bezifferte sie sich auf -6,9 Mio. Euro.

Zum 30. September 2003 wies die Bilanz des GFT-Konzerns liquide
Mittel in Höhe von 25,6 Mio. Euro aus. Zum Ende des dritten Quartals
waren 1.006 festangestellte Mitarbeiter beschäftigt - das sind 17
Mitarbeiter weniger als zum 30. Juni 2003.

"Die Zurückhaltung unserer Kunden im abgelaufenen Quartal
verdeutlicht uns, dass die eingeschränkte Investitionsbereitschaft in
IT-Dienstleistungen immer noch anhält. Wir erwarten, dass sich dieser
Trend bis in das erste Quartal 2004 fortsetzt," sagt Ulrich Dietz,
Vorstandsvorsitzender von GFT. "Allerdings ist unsere Bilanzstruktur
stabil und bildet mit der Liquidtätssituation und den positiven
Effekten aus dem andauernden Restrukturierungsprogramm die Basis für
die Rückkehr in die Gewinnzone. Zudem richten wir die Produktion mit
unserer neuen Tochtergesellschaft in Indien weiter auf das
Onsite-/Nearshore-/Offshore-Konzept von GFT aus und nutzen so neue
Akquisitionspotenziale."

Der vollständige Quartalsbericht ist im Internet verfügbar unter
http://www.gft.de/ir.

ots Originaltext: GFT Technologies AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Kerstin Versemann
Manager Corporate Communications
GFT Technologies AG
Düsseldorfer Str. 13
D-65760 Eschborn
T: +49-6196-969-2634
F: +49-6196-969-1002
M: +49-173-702 44 10
kerstin.versemann@gft.com

© news aktuell
 
15.12.03 18:36 #11 weiss jemand, was heute mit gft los ist
stehen da überraschende nachrichten an ? gibts irgendeinen termin ? ist doch eigentlich ein ganz solides unternehmen
 
15.12.03 21:21 #12 Ne aber scheinbar wissen da einige wieder meh.
Wobei ich das bei GFT nicht glaube, aber das weiß man ja nie, is ja alles möglich ... heutzutage!


s.o.  
30.03.04 08:03 #13 GFT behauptet sich in schwierigem Marktumfeld



St. Georgen (ots) - GFT Technologies AG, eines der führenden
Technologie-Unternehmen für integrierte e-Business-Lösungen in
Europa, gibt die Finanzergebnisse 2003 bekannt. Die
Unternehmensgruppe erzielte im Geschäftsjahr 2003 Umsätze in Höhe von
138,1 Mio. EUR. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen
(EBITDA) verbesserte sich deutlich von -11,2 Mio. EUR im Vorjahr auf
-1,5 Mio. EUR in 2003. Der Jahresfehlbetrag belief sich auf -17,7
Mio. EUR (Vorjahr: -28,8 Mio. EUR), war jedoch erneut durch
außerplanmäßige Firmenwertabschreibungen belastet. Solider
Liquiditätsbestand sichert Freiräume für die zukünftige Entwicklung.

Die eingeleiteten Kostensenkungsmaßnahmen und die gezielte
Ausweitung der kostengünstigeren internationalen Produktion in
Spanien, Ungarn und auf Indien haben sich im Laufe der Quartale
positiv auf die Entwicklung der Finanzkennzahlen des GFT-Konzerns
ausgewirkt. Wenngleich der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um rund 11 %
auf 138,1 Mio. EUR sank, konnte der Verlust deutlich verringert
werden.

So bezifferte sich das EBITDA des GFT-Konzerns in 2003 auf -1,5
Mio. EUR nach noch -11,2 Mio. EUR im Vorjahr. Dabei hat sich im
Jahresverlauf eine Stabilisierung der Ergebnissituation bemerkbar
gemacht: Auf das negative erste Quartal folgten drei Quartale, in
denen erstmals seit Ende 2001 positive EBITDA erwirtschaftet werden
konnten. Im zweiten und dritten Quartal 2003 belief sich die Kennzahl
jeweils auf 0,3 Mio. EUR, im vierten Quartal 2003 auf 2,1 Mio. EUR.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit betrug im
abgelaufenen Geschäftsjahr -13,4 Mio. EUR nach -34,1 Mio. EUR im
Vorjahr. Der Jahresfehlbetrag des GFT-Konzerns belief sich im Jahr
2003 auf -17,7 Mio. EUR (Vorjahr: -28,8 Mio. EUR), steht allerdings
in Verbindung mit den Sondereinflüssen der
Restrukturierungs-maßnahmen, den außerplanmäßigen
Firmenwertabschreibungen und deutlich höheren Steueraufwendungen als
im Jahr zuvor.

Zum 31. Dezember 2003 wies die Bilanz des GFT-Konzerns liquide
Mittel und Wertpapiere von 36,0 Mio. EUR aus (Vorjahr: 38,2 Mio.
EUR). Das Eigenkapital betrug 47,0 Mio. EUR, was einer
Eigenkapitalquote von 56 % entspricht.

Der GFT-Konzern zählte zum Jahresende 1.058 festangestellte
Mitarbeiter - 32 weniger als zum Vorjahreszeitpunkt. In der
Mitarbeiterstruktur spiegelt sich die zunehmende
Internationalisierung des Unternehmens wider: Zum ersten Mal waren
mit 610 Mitarbeitern mehr als die Hälfte im Ausland beschäftigt.

"Für das Jahr 2004 rechnen wir mit einer günstigeren Entwicklung
der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und positiven Impulsen für den
IT-Markt. Unser umfangreiches Portfolio im Bereich innovativer
e-Business-Lösungen sowie die Möglichkeit, auf internationale
IT-Produktionsressourcen zurückzugreifen, treffen bei vielen
Unternehmen auf eine sehr positive Resonanz. Insgesamt planen wir
Umsatzerlöse auf Vorjahresniveau, dabei streben wir ein positives
Ergebnis vor Steuern an", sagt Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitzender
von GFT. "Unser internes Optimierungsprogramm werden wir konsequent
fortsetzen, um weitere wichtige Fortschritte für eine nachhaltig
profitable Zukunft zu erzielen."

Der Geschäftsbericht des GFT-Konzerns steht im Internet zur
Verfügung unter unter
http://www.gft.com/de2003/company/investorrelations/annualreports/ann
ualreport2003/de/annualreport2003/financialfigures/1.html.

Auf der Bilanzpressekonferenz am 30.03.2004, 9:00 Uhr, in
Stuttgart, Hotel Steigenberger, legt GFT den Geschäftsbericht 2003
vor.

ots Originaltext: GFT Technologies AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Kerstin Versemann
Manager Corporate Communications
GFT Technologies AG
Düsseldorfer Str. 13
D-65760 Eschborn
T: +49-6196-969-2634
F: +49-6196-969-1002
M: +49-173-702 44 10
kerstin.versemann@gft.com

© news aktuell
 
04.06.04 16:25 #14 gft KUV 0,37
wuerde sagen, kurspotential in den naechsten 4 Monaten mind. 80%

http://www.aktiencheck.de/Analysen/default_an.asp?AnalysenID=429833  
08.06.04 17:52 #15 GFT Technologies realisiert Bankenarchiv
08.06.2004

GFT Technologies (Schweiz) wurde von der Luzerner Kantonalbank mit der Einführung eines universellen Langzeitarchivs beauftragt. Die Einführung ist Teil der Strategie der LKB, die bisherigen Unternehmensarchive zu konsolidieren und die Referenzierung umzustellen. Die Lösung namens Hyparchiv wird in allen Abteilungen und Zweigstellen eingeführt und soll die Prozesse optimieren helfen, beispielsweise durch ortsunabhängige und zeitnahe Recherchen. Gemäss der Medienmitteilung sind mit dem neuen System Transaktionen vom Morgen am Nachmittag bereits archiviert und lassen sich von rund 800 Anwendern online abfragen. Hyparchiv löst die bisherige Mikroverfilmung ab. Kodak hat seine IAS-Anwendung zur Mikroverfilmung, die seit 1991 im Einsatz war, eingestellt hat. Die neu auf selbstragenden Medien (CD/DVD) gespeicherten Daten der Hyparchiv-Lösung können später unabhängig vom dann aktuellen Archivierungssystem auf jedem Windows-PC recherchiert und angesehen werden.
http://www.gft.de/de2003/infocenter/news.html

 
01.07.04 11:51 #16 hier steigt das bid wieder :)
Ordertiefe XETRA    
Stand 01.07.04 11:46
Anzahl Kauf Kurs Verkauf Anzahl
650 1,55  
2 000 1,60  
1 176 1,70  
500 1,72  
5 000 1,80  
1 000 1,81  
1 000 1,82  
1 000 1,83  
2 075 1,84  
3 000 1,85  
  1,88   1 000
  1,90   2 000
  1,93   1 000
  1,95   2 800
  1,96   1 000
  1,97   2 000
  2,00   5 000
  2,05   5 000
  2,59   1 000
  2,60   200
17 401 Ratio: 0,829 21 000
Eröffnung: 1,88

mfg

poste
 
02.09.04 12:14 #17 wieder hohes volumen,
braut sich da was zusammen?  
02.09.04 16:28 #18 interessiert sich hier noch jemand für diese Ak.
Heute so viel Volumen wie schon seit Jahren nicht mehr. Weiß jemand warum?  
07.10.04 11:23 #19 @Edelmann82
07.10.2004 11:05:
GFT erweitert Kooperation mit der Deutschen Bank

Das Software-Unternehmen GFT Technologies (Nachrichten) hat seine strategische Partnerschaft mit der Deutsche Bank (Nachrichten) für die Entwicklung und Wartung von Kernbankanwendungen in Deutschland weiter ausgebaut.

Wie das Unternehmen am Donnerstag bekannt gab, wurde mit dem Kreditinstitut eine weitere Kooperation vereinbart, mit der die jahrelange Zusammenarbeit zwischen beiden Gesellschaften fortgesetzt wird. Das jährliche Umsatzvolumen der Vereinbarung wurde auf 6 Mio. Euro beziffert GFT wurde eigenen Angaben zufolge als strategischer Partner mit der Wartung und Weiterentwicklung zahlreicher Kernbankanwendungen beauftragt. Dazu gehören z.B. die Anwendung für Debit- und Kreditkarten sowie das Frontend der Arbeitsplätze für Filial- und Call Center Mitarbeiter.

Des Weiteren gab GFT bekannt, dass die Deutsche Bank ihre Beteiligung an dem Unternehmen auf knapp unter 20 Prozent reduziert hat.

Die Aktie von GFT gewinnt aktuell 7,14 Prozent und notiert bei 1,35 Euro.
 
11.11.04 08:19 #20 11.11.2004 08:09

GFT Technologies AG weiterhin mit guter Entwicklung / Positives Vorsteuerergebnis im dritten Quartal / Deutliches Umsatzwachstum

St. Georgen (ots) - GFT Technologies (Nachrichten), eines der führenden
Technologie-Unternehmen für integrierte e-Business-Lösungen in
Europa, hat mit steigenden Umsätzen und positiven Ergebnissen im
dritten Quartal die erfreuliche Entwicklung fortgesetzt. In den
ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres erzielte der
GFT-Konzern Umsätze in Höhe von 90,0 Mio. EUR. Davon entfielen 32,7
Mio. EUR auf das dritte Quartal - ein Anstieg von 13 % im Vergleich
zum Vorquartal. Das Vorsteuerergebnis belief sich im dritten Quartal
2004 auf 0,4 Mio. EUR nach -1,6 Mio. EUR im zweiten Quartal. In den
ersten neun Monaten konnte das Unternehmen ein positives Ergebnis vor
Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle
Vermögensgegenstände (EBITDA) verzeichnen.

Der Umsatzanstieg im dritten Quartal 2004 im Vergleich zu den
ersten beiden Quartalen resultiert sowohl aus der anziehenden
Nachfrage im Projektgeschäft als auch im Bereich Business Process
Outsourcing (BPO). Signifikantes Wachstum war vor allem im
Finanzdienstleistungssektor in Deutschland, Großbritannien und
Spanien zu verzeichnen. Im Projektgeschäft konnte die strategische
Partnerschaft mit der Deutschen Bank für die Entwicklung und Wartung
von Kernbankanwendungen in Deutschland ausgebaut werden. Für die
Übernahme des vollständigen Vertragsmanagements nicht-strategischer
IT-Dienstleister hat das im BPO-Bereich tätige Tochterunternehmen
emagine GmbH im dritten Quartal die IT-Tochter eines führenden
Versicherungskonzerns als Neukunden hinzugewonnen.

Das EBITDA des GFT-Konzerns bezifferte sich im dritten Quartal
2004 auf 1,3 Mio. EUR nach jeweils -0,6 Mio. EUR in den ersten beiden
Quartalen. Damit konnte die Unterdeckung aus dem ersten Halbjahr
ausgeglichen werden, so dass das Ergebnis zum 30. September 2004
positiv war und 81 TEUR betrug (30. September 2003: -3,6 Mio. EUR).

Das Ergebnis vor Steuern belief sich im dritten Quartal 2004 auf
0,4 Mio. EUR. Es verbesserte sich damit von -3,2 Mio. EUR zum 30.
Juni 2004 auf -2,8 Mio. EUR zum 30. September 2004. Das vergleichbare
Ergebnis vor Steuern der Vorjahresperiode hatte sich auf -5,9 Mio.
EUR belaufen.

Der Bestand an frei verfügbaren Mitteln betrug zum 30. September
2004 21,5 Mio. EUR. Das Eigenkapital belief sich auf 43,3 Mio. EUR,
das entspricht einer Eigenkapitalquote von 59 %.

Zum 30. September 2004 beschäftigte der GFT-Konzern 1.035
festangestellte Mitarbeiter. Im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt ist
dies ein Anstieg um 29 Mitarbeiter. Mit 720 Mitarbeitern waren rund
70 % der Belegschaft an Standorten außerhalb Deutschlands
beschäftigt.

"Die Möglichkeit, mit GFT als Partner auf internationale
Produktionsmöglichkeiten unkompliziert und zuverlässig zugreifen zu
können, wird von unseren Kunden sehr gut aufgenommen und intensiv
beansprucht", sagt Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitzender der GFT
Technologies AG. "Für das vierte Quartal des laufenden
Geschäftsjahres gehen wir von stabilen Umsätzen und einem weiter
verbesserten Ergebnis vor Steuern aus."

Der Quartalsbericht des GFT-Konzerns steht im Internet unter
http://www.gft.de/ir zum Download zur Verfügung.


Originaltext: GFT Technologies AG
Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=15225
Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_15225.rss2
ISIN: DE0005800601




Pressekontakt:
Kerstin Sur
Manager Corporate Communications
GFT Technologies AG
Düsseldorfer Str. 13
D-65760 Eschborn
T: +49-6196-969-2634
F: +49-6196-969-1002
M: +49-173-702 44 10
kerstin.sur@gft.com


 
06.05.05 12:05 #21 Bei GFT gerade nochmal nachgelegt
Ohne Negativen Meldungen im Rückwärtsgang, verbessertes Ergebnis.
possitiven Aussichten, für mich ein Kauf.
 
09.05.05 21:10 #22 589960 GFT Technologies
Die Durststrecke ist zu Ende!
Die GFT-Aktie war zu einer Schrottaktie verkommen, weil bei anhaltenden Verlusten in gleicher Höhe mit einer Verbrennung des Kapitals der Aktionäre in den nächsten 3 - 5 Jahren gerechnet werden mußte.
Mit dem 3. und 4. Quartal 04 ist aber die Wende gekommen. Zwar gab es für das Gesamtjahr noch einen Verlust, der hat sich jedoch von 13,4 Mio auf 2,2 Mio reduziert.
Was hat sich getan, daß wir mit dem Vorstand für das Gesamtjahr 2005 mit einem Gewinn rechnen können?
- die Kosten sind drastisch gesenkt worden (um 21 %) dch weitgehende Beschäftigung in Niedriglohnländern (vor allem im ehemaligen Ostblock)
- Forschung und Entwicklung wurden um 25 % erhöht
- innovative Technologien wurden entwickelt, wofür in 2004 Business Award und andere Awards für kreative und innovative Lösungen erteilt worden sind.
- SAP Service Partner mit neuen Lösungen für Verarbeitung von Eingangsrechnungen
- Eigenkapital 57% mit flüssigen Mitteln und Wertpapieren im Umfang von 30,6 Mio € vorhanden.

GFT wird man bald wieder haben müssen, billiger als jetzt kann man aber nicht einsteigen.
-  
12.05.05 11:04 #23 GFT Technologies erreicht Gewinnzone
12.05.2005 10:47

GFT Technologies (Nachrichten) hat im abgelaufenen ersten Quartal einem Umsatz von 28,3 Millionen Euro erzielt und damit das Niveau des Vorjahres erzielt. Der Anbieter integrierter E-Business-Lösungen hat zwischenzeitlich allerdings seine Randaktivitäten GFT Systems GmbH und emagine Hauptversammlungsservice abgestoßen, so dass der Umsatz im Vergleich leicht angestiegen ist.

Das EBITDA stieg im gleichen Zeitraum von minus 0,6 Millionen auf plus 274.000 Euro. Das vergleichbare Ergebnis vor Steuern zog von minus 1,6 Millionen auf plus 161.000 Euro an. Dies lag im Rahmen der zuvor abgegebenen Prognosen. Für das laufende Geschäftsjahr geht man bei GFT von einem weiteren Anstieg bei Umsatz und Ergebnis aus.

Im Xetra-Handel verbilligen sich GFT Technologies aktuell um 2,79 Prozent auf 1,74 Euro

 
12.05.05 12:02 #24 interessiert kein Schwein
das wird sich in den nächsten Wochen mit den Spekulationen um den angekündigten Großauftrag ändern, tippe mal spätestens bis zur HV am 7.6. kommt die Meldung.

 
26.05.05 10:40 #25 GFT und dtms Solutions
gründen Phone Banking Kompetenzteam
Kundenbindung steigern und Kosten senken
St. Georgen, 24.05.05-14:57 – GFT Technologies AG, eines der führenden Technologie-Unternehmen für integrierte E-Business-Lösungen in Europa, schafft gemeinsam mit der dtms Solutions GmbH, dem auf Dialogautomatisierung spezialisierten Dienstleister der Mainzer dtms-Gruppe, innovative Lösungen für Phone Banking und andere Serviceprozesse. Implementiert werden diese Lösungen durch das gemeinsame Kompetenzteam von dtms und GFT. Banken und anderer Finanzdienstleister können dadurch ihre Kosten senken, gleichzeitig die Servicequalität erhöhen und damit erfolgreicher Kunden binden.

Die Themen Kostensenkung, Kundenbindung und Kundenwerterhöhung stehen weiterhin im Fokus der Finanzindustrie. Um Banken und Sparkassen dabei durch automatisierte Services noch besser zu unterstützen, haben GFT und dtms Solutions ihre umfassenden Erfahrungen im Bereich IT-Integration, Multikanalvertrieb und Dialogautomatisierung sowie ihre Kenntnis banken-spezifischer Serviceprozesse gebündelt.

Das Kompetenzteam PhoneBanking wird bei Banken und Sparkassen automatisierte Serviceprozesse („Self Services“) über das Telefon implementieren. Neu daran ist, dass Anwender die Kompetenz und Infrastruktur dafür nicht mehr im eigenen Haus aufbauen müssen. Das kombinierte Angebot von GFT und dtms Solutions sorgt für schnelle und risikolose Kostensenkung, erhöht die Servicequalität und trägt damit zu besserer Kundenbindung bei.

Die Sprachtechnologie, die für die effiziente Automatisierung des Telefonkanals notwendig ist, bietet das Kompetenzteam PhoneBanking auch zu variablen Kosten an. Bei dieser innovativen Vorgehensweise wird die Technologie als Netzdienst („Managed Service“) bereitgestellt, was Banken und Sparkassen von den sonst meist hohen Infrastrukturinvestitionen befreit. Abgerechnet wird nach Nutzung. Das bedeutet geringe Kosten bei der Neueinführung der Dienste, aber auch eine schnelle und annähernd unbegrenzte Skalierung, sobald die neuen Services auf breiter Basis genutzt werden.

Mit Hilfe des Kompetenzteams PhoneBanking können Banken und Sparkassen nach der Automatisierung im Internet nun auch Teile ihrer Telefonprozesse automatisieren. Im Fokus der Automatisierung stehen hierbei die standardisierten Dialoge als Ergänzung zur individuellen telefonischen Betreuung durch den Berater oder den persönlichen Kontakt vor Ort.

Finanzinstituten verschafft Phone Banking als Self Service eine deutliche Entlastung ihrer Berater in den Filialen sowie einen geringeren Aufwand in den Kundenservice-Centern, was zu erheblichen Kosteneinsparungen führt.

Für den Bankkunden sind telefonische „Self Services“ ebenfalls attraktiv: durch hohe Benutzerfreundlichkeit, Verfügbarkeit rund um die Uhr und ein harmonisches Servicespektrum über alle Zugangskanäle.

„Das positive Feedback aus unseren Kundenprojekten bestätigt, dass unser langjähriges Prozess- und Best-Practice-Know-how in Verbindung mit etablierter Hochleistungstechnologie bei Banken und Sparkassen schon kurzfristig nachweisbare Erfolge erzielt“, so Christian Pereira, Geschäftsführer der dtms Solutions.

„Wir sind froh, unsere Kunden künftig noch stärker bei ihren Kernthemen Kostensenkung und Kundenbindung im Vertriebskanal unterstützen zu können“, so Dr. Torsten Eistert, Head of Sales Financial Services bei GFT. „Die einzigartige Kombination der Kompetenzen beider Partner ermöglicht die schnelle und professionelle Realisierung von automatisierten Serviceprozessen.

Über GFT:
GFT Technologies AG (GFT) ist eines der führenden Technologie-Unternehmen für integrierte E-Business-Lösungen in Europa. Als Partner langjähriger und etablierter Kunden implementiert GFT intelligente Geschäftsmodelle und innovative IT-Lösungen – vom Design bis zum Application Management – die auf modernsten Technologien beruhen. GFT erzielte im Jahr 2004 einen Umsatz von 125,6 Mio. Euro. Die Unternehmensgruppe mit Sitz in St. Georgen wurde 1987 gegründet und beschäftigt rund 1.050 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, England, Frankreich, Indien, Österreich, der Schweiz, Spanien, Ungarn und den USA. www.gft.com

Über dtms Solutions:
dtms Solutions ist ein Dienstleistungsunternehmen, das sich auf Lösungen rund um die Dialogautomatisierung spezialisiert hat. dtms Solutions konzipiert, entwickelt und betreibt Branchen-individuell zugeschnittene Lösungen auf Basis von moderner Spracherkennungstechnologie und veredelt diese intelligent mit Instrumenten der Muttergesellschaft dtms AG, Mainz, wie z. B. Service-Telefonie im Intelligenten Netz (IN), virtuelle Callcenter Lösungen, Bezahl- oder Statistiktools. Die Muttergesellschaft dtms AG zählt mit mehreren Tausend Geschäftskunden und einem eigenen, hochmodernen IN zu den führenden Anbietern am Markt für Service-Telefonie in Deutschland und Österreich.
 
Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   12   Weiter  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...