3D Druck - Stratasys Marktführer

Seite 1 von 19
neuester Beitrag:  21.11.18 10:35
eröffnet am: 02.04.13 11:44 von: Alibabagold Anzahl Beiträge: 455
neuester Beitrag: 21.11.18 10:35 von: Bratworscht Leser gesamt: 142132
davon Heute: 5
bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  19    von   19     
02.04.13 11:44 #1 3D Druck - Stratasys Marktführer
Stratasys ist der Marktführer im 3D Druck.

Konkurrent 3D Systems konzentriert sich auf den Privatsektor.
Stratasys konzentriert sich auf den Industriesektor.

3D Drucker gibt es schon lange, die Idee ist alt.
Nur laufen zur Zeit viele alte Patente aus, sodass die Preise fallen und 3D Drucker endlich kostengünstig eingesetzt werden können. Das Potenzial ist gigantisch.

http://www.ad-hoc-news.de/...uckern-schliesst-sich--/de/News/23145883

Die Marktkapitalisierung liegt momentan bei 2,5 Milliarden Euro.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  19    von   19     
429 Postings ausgeblendet.
15.10.17 10:55 #431 wenig Hoffnung

Leider tritt Stratasys seit Jahren auf der Stelle. Solange man es nicht schafft Serienmaterialien zu drucken, wird es keinen nennenswerten Aufschwung geben. Die geringen Erfolge in der Luft- und Raumfahrt sind nicht von Bedeutung, weil hier keine grossen Stückzahlen erreicht werden. So komisch es auch klingen mag, sind die Anforderungen an die Materialien in der Luftfahrt geringer als an bodengebundene Fahrzeuge wie Züge und Autos.Nach wie vor werden über 90% aller Serienteile gedreht, gefräst und gebohrt.

Was momentan richtig abgeht sind 3D-Metalldrucker. Vielleicht sollte man hier einsteigen.

Auch die eingeschlagenen Strategie von Stratasys in Europa nur noch über Partner zu verkaufen ist völlig daneben, weil Stratasys hier völlig die Kundenbindungen verloren hat.

Die einzige Hoffnung die ich als Stratasys Aktienbezitzer habe ist, dass die Bude von einem Grosskonzern übernommen wrid und das unfähige Führungspersonal ersetzt wird.


 

Bewertung:

15.10.17 17:14 #432 SSYS und DDD ...

Die werden eher pleite gehen - als die Notwendigkeit einzusehen zu fusionieren. cool

 
16.10.17 10:50 #433 Pleite

Stratasys geht nicht pleite. Sie haben noch genug Geld im Rücken. Solange man den Materialverkauf (macht über die Hälfte des Umsatzes aus) zu den heutigen hohen Preisen verteidigen kann, passiert nicht soviel. Es gibt aber jetzt schon Unternehmen, welche speziell Stratasys Refillmaterialien zu wesentlich günstigeren Preisen anbieten. Das könnte für SYSS gefährlich werden. Um weiter wachsen zu können müssen endlich serientaugliche Materialien her. Das Management ruht sich derzeit auf den Erfolgen der Vergangenheit aus

 

Bewertung:

20.10.17 19:01 #434 10% Plus...
... sind doch mal Balsam für die geschundene SSYS- Anleger.
Das haben wir uns verdient.

Jetzt Marsch zu 30!
Glückauf  
06.02.18 12:03 #435 ist diese mistbude
nun endgültig pleite??? weiß jemand etwas??? das sieht ja nach neuen tiefständen aus.  
07.02.18 10:47 #436 SYSS

SYSS ist nicht pleite. Wird es auch nicht werden. Haben leider nicht die richtigen Manager. Hier hilft nur abwarten.

 

Bewertung:

28.02.18 18:14 #437 fettes minus
sind die Zahlen so schlecht? bei ariva steht noch nichts. weiß jemand mehr?  
28.02.18 19:28 #438 die zahlen
Stratasys veröffentlicht Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2017
Stratasys, Ltd. (NASDAQ: SSYS)
Intraday-Aktien-Chart
Heute: Mittwoch 28. Februar 2018

Klicken Sie hier für mehr Stratasys, Ltd. Charts.
Umsatz im vierten Quartal Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Umsatz um 2% auf USD 179,3 Millionen

Viertes Quartal GAAP-Nettoverlust von 10,0 Millionen US-Dollar oder (0,19 US-Dollar) pro verwässerter Aktie und nicht-GAAP-Nettogewinn von 8,4 Millionen US-Dollar oder 0,16 US-Dollar pro verwässerter Aktie

Das Unternehmen gibt die Gewinnprognose für das Gesamtjahr 2018 bekannt

Kündigt neue intern entwickelte Metall-Additiv-Fertigungsplattform an

Stratasys Ltd. (NASDAQ: SSYS), ein weltweit führendes Unternehmen für angewandte additive Technologielösungen, gab die Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2017 bekannt.

Q4 2017 Finanzergebnisse Zusammenfassung:

Der Umsatz für das vierte Quartal 2017 betrug 179,3 Millionen US-Dollar gegenüber 175,3 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum.

Die GAAP-Bruttomarge betrug 48,7% für das Quartal, verglichen mit einer GAAP-Bruttomarge von 47,3% für den gleichen Zeitraum des Vorjahres.
Die Non-GAAP-Bruttomarge betrug im Quartal 52,5% gegenüber 53,6% im Vorjahreszeitraum.
Der operative Verlust nach GAAP betrug im Quartal 6,0 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Verlust von 29,2 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum.
Das Non-GAAP-Betriebsergebnis für das Quartal betrug 13,5 Millionen US-Dollar, verglichen mit 11,6 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum.
Der GAAP-Nettoverlust für das Quartal betrug 10,0 Millionen US-Dollar bzw. (0,19 US-Dollar) pro verwässerter Aktie, verglichen mit einem Verlust von 14,8 Millionen US-Dollar oder (0,30 US-Dollar) pro Aktie im Vergleichszeitraum des Vorjahres.
Der Nicht-GAAP-Nettogewinn für das Quartal betrug 8,4 Millionen US-Dollar oder 0,16 US-Dollar pro verwässerter Aktie, verglichen mit einem Non-GAAP-Nettogewinn von 7,8 Millionen US-Dollar oder 0,15 US-Dollar pro verwässerter Aktie im gleichen Zeitraum des Vorjahres.
Die Netto-F & E-Ausgaben für das Quartal beliefen sich auf 26,6 Mio. USD, was 14,8% des Nettoumsatzes entspricht.
Das Unternehmen erzielte im vierten Quartal einen Cash-Flow aus laufender Geschäftstätigkeit in Höhe von 21,0 Mio. USD und schloss den Berichtszeitraum mit einem Zahlungsmittelbestand von 328,8 Mio. USD ab.
Fiscal 2017 Financial Results Zusammenfassung:

Der Umsatz für das Geschäftsjahr 2017 betrug 668,4 Millionen US-Dollar gegenüber 672,5 Millionen US-Dollar im Geschäftsjahr 2016.
Der operative Verlust nach GAAP belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 30,5 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Verlust von 86,7 Millionen US-Dollar im Geschäftsjahr 2016.
Das Non-GAAP-Betriebsergebnis betrug 36,7 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 29,0 Millionen US-Dollar im Geschäftsjahr 2016
Der GAAP-Nettoverlust für das Geschäftsjahr 2017 betrug 40,0 Mio. USD bzw. (0,75 USD) pro verwässerter Aktie, verglichen mit einem Verlust von 77,2 Mio. USD bzw. (1,48 USD) pro verwässerter Aktie für das Geschäftsjahr 2016.
Der Non-GAAP-Nettogewinn für das Geschäftsjahr 2017 betrug 24,2 Millionen US-Dollar oder 0,45 US-Dollar pro verwässerter Aktie, verglichen mit einem Non-GAAP-Nettogewinn von 14,8 Millionen US-Dollar oder 0,28 US-Dollar pro verwässerter Aktie für das Geschäftsjahr 2016.
Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 61,9 Mio. USD aus laufender Geschäftstätigkeit.
"Unsere Ergebnisse für das vierte Quartal spiegeln die Dynamik wider, die wir im Laufe des Jahres aufgebaut haben. Dies ist auf die positive Marktreaktion auf einige neue Produkteinführungen zurückzuführen, darunter unsere im Februar 2017 eingeführte F123-Serie und die kürzlich in den Handel gebrachten H2000 und J700 Dental Solutions, as Dazu gehören Investitionen in spezifische Markteinführungsinitiativen für unsere Zielmärkte Luftfahrt, Automobil und Gesundheit ", sagte Ilan Levin, Chief Executive Officer von Stratasys. "Unsere verbesserte Rentabilität und gesunde Cash-Generierung im Quartal zeigt den Erfolg unserer Ausrichtung auf Ressourcen zur Unterstützung unserer strategischen Roadmap."
 

Bewertung:

01.03.18 06:22 #439 dieses unternehmen
Kann melden was es will, es geht mit dem Kurs immer nach unten. scheißladen  
01.03.18 12:04 #440 boar...
jetzt gibt es noch einen oben drauf. 3d systems ist momentan 12% im plus. Kann mir mal einer erklären was die besser machen als unser toller 3d-druck-primus?  
01.03.18 12:08 #441 Du hast
leider aufs falsche Pferdchen gesetzt!
Leider....  

Bewertung:

08.04.18 09:49 #442 Zukunftstechnologue
09.04.18 17:29 #443 Auf dem Siegeszug..
09.04.18 17:29 #444 Auf dem Siegeszug...
02.05.18 13:05 #445 Die nächste Hiobsbotschaft!
(seekingalpha)
Stratasys misses by $0.03, misses on revenue
May 2, 2018 7:01 AM ET|By: Jignesh Mehta, SA News Editor

•Stratasys (NASDAQ:SSYS): Q1 EPS of $0.05 misses by $0.03.

•Revenue of $153.84M (-5.7% Y/Y) misses by $13.66M.

•Shares +0.2% PM.
 
24.07.18 22:07 #446 Kann mir jemand sagen was los ist?
3D Systems ist sogar noch mehr im minus als Stratasys.
Bei Stratasys sind es gerade, - 6,3%.
Danke  

Bewertung:

24.07.18 22:08 #447 Sorry, - 7,63% sind es
 

Bewertung:

03.08.18 15:52 #448 Heute bin ich hier raus - endlich!
Heute für 19,20 verkauft. +-0. Was für ein Drama!
Dieses ewige Abverkaufen, wenn der Kurs einmal nach oben kommt. Das ging mir doch an die Nerven und irgendwann einmal schwor ich mir zu verkaufen, wenn ich mal pari bin. Heute ist es endlich soweit.

Irgendwie scheint 3D-Druck doch nicht so der Bringer zu sein. Patente sind wohl nicht viel wert, letztlich ist das ganze zu softwaregetrieben.

Den verbliebenen viel Glück. Oft genug habe ich es erlebt, dass nach meinem Verkauf der Kurs explodierte. Es sei euch gegönnt.
Ich aber habe für dieses Trauerspiel nicht mehr die Nerven.  
11.10.18 12:45 #449 was für ein saftladen!!
ich werde mich auch verabschieden, sobald diese mistaktie nochmal die 20 euro überschreitet.
aber erstmal muss man nun die panikattacken vom kapitalmarkt überstehen.  
31.10.18 20:57 #450 Ganz zu schweigen ...
... von den Panikattacken, die morgen das Quartalsergebnis auslösen wird.
3D hats heute schon erwischt...  
01.11.18 14:48 #451 was ist denn heute los?
fast 20% im Plus! das ich das noch erleben darf. ;)  
01.11.18 17:20 #452 das ist los
Stratasys veröffentlicht Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2018
Stratasys, Ltd. (NASDAQ: SSYS)
Intraday-Kursdiagramm
Heute: Donnerstag, 1. November 2018

Klicken Sie hier für mehr Stratasys, Ltd. Diagramme.
Umsatz im dritten Quartal von 162,0 Millionen US-Dollar

Der GAAP-Nettoverlust im dritten Quartal betrug 0,7 Millionen US-Dollar (0,01 US-Dollar) pro verwässerter Aktie und der Nicht-GAAP-Nettogewinn betrug 5,7 Millionen US-Dollar oder 0,11 US-Dollar pro verwässerter Aktie

Generierte im laufenden Quartal 5,0 Mio. USD oder Cash aus operativen Tätigkeiten

Stratasys Ltd. (NASDAQ: SSYS) gab die Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2018 bekannt.

Zusammenfassung der Finanzergebnisse im dritten Quartal 2018:

Der Umsatz für das dritte Quartal 2018 betrug 162,0 Millionen US-Dollar, verglichen mit 155,9 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum.

Die GAAP-Bruttomarge betrug 48,7% im Vergleich zu 48,3% im Vorjahreszeitraum.
Die Nicht-GAAP-Bruttomarge lag im Quartal bei 52,1% gegenüber 52,5% im Vorjahreszeitraum.
Der Betriebsgewinn nach GAAP für das Quartal betrug 3,4 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Betriebsverlust von 6,9 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum.
Das Non-GAAP-Betriebsergebnis für das Quartal betrug 8,2 Millionen US-Dollar, verglichen mit dem Betriebsergebnis oder 8,1 Millionen US-Dollar für den gleichen Zeitraum des Vorjahres.
Der Nettoverlust nach GAAP für das Quartal betrug 0,7 Millionen US-Dollar (0,01 US-Dollar) pro verwässerter Aktie, verglichen mit einem Nettoverlust von 10,2 Millionen US-Dollar oder (0,19 US-Dollar) pro verwässerter Aktie für den gleichen Zeitraum des Vorjahres.
Der Non-GAAP-Nettogewinn des Quartals betrug 5,7 Millionen US-Dollar oder 0,11 US-Dollar je verwässerter Aktie, verglichen mit dem Non-GAAP-Nettogewinn von 4,1 Millionen US-Dollar oder 0,08 US-Dollar je verwässerter Aktie, der im gleichen Zeitraum des Vorjahres ausgewiesen wurde.
Die Aufwendungen für GAAP-F & E beliefen sich kurz vor dem Quartal auf 25,8 Millionen US-Dollar, eine Steigerung von 18,5% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.
Das Unternehmen erwirtschaftete im dritten Quartal einen Cash-Flow in Höhe von 5,0 Mio. USD mit liquiden Mitteln in Höhe von 348,9 Mio. USD.
"Wir sind mit unseren Quartalsergebnissen zufrieden, was auf die anhaltende Stärke bei unseren hochwertigen Aufträgen, den Auslastungsraten und unserem Ersatzteilgeschäft zurückzuführen ist", sagte Elchanan (Elan) Jaglom, Interim Chief Executive Officer oder Stratasys. "Das Engagement, das wir in unseren Schlüsselbranchen mit unseren Kunden erleben, ist ermutigend, wie wir auf der letzten International Manufacturing Technology Show hervorgehoben haben. Wir freuen uns über die Innovation, die wir uns für inkrementelle, langfristige Chancen eröffnen werden, da wir weiterhin in neue Produkte und Materialien für unser Portfolio an FDM- und PolyJet-Technologien, unsere neue Fertigungsplattform für Metalladditive und fortschrittlich investieren Verbundwerkstoffe. "

Finanzielle Anleitung:

Stratasys hat heute die Prognosen des Unternehmens für den erwarteten Umsatz und den Nettogewinn für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr aktualisiert:

Umsatzprognose von 670 bis 680 Millionen US-Dollar im Vergleich zu früheren Prognosen von 670 bis 700 Millionen US-Dollar.
Der GAAP-Nettoverlust von 10 bis 2 Millionen US-Dollar oder (0,19) bis 0,04 US-Dollar je verwässerter Aktie im Vergleich zu den bisherigen Prognosen für einen Nettoverlust von 41 bis 25 Millionen US-Dollar oder (0,75) bis 0,46 US-Dollar je verwässerter Aktie.
Der Non-GAAP-Nettogewinn von 27 bis 30 Millionen US-Dollar oder 0,50 bis 0,55 US-Dollar je verwässerter Aktie im Vergleich zu den bisherigen Prognosen für den Nettoertrag von 16 bis 27 Millionen US-Dollar oder 0,30 bis 0,50 US-Dollar pro verwässerter Aktie.
Die nicht nach GAAP ermittelten operativen Margen betragen unverändert 4,5% bis 6%.
Stratasys wird auch für die erwarteten Ergebnisse und strategischen Pläne des Unternehmens für 2018 wie folgt aktualisiert:

Die Investitionsausgaben werden auf 25 bis 35 Millionen US-Dollar prognostiziert, im Vergleich zu früheren 30 bis 40 Millionen US-Dollar.
Die Guidance des Unternehmens spiegelt die gestiegenen Investitionen in Forschung und Entwicklung, Werkzeuge, Materialien und zusätzliche Ressourcen zum Ausbau adressierbarer Märkte für die neue Plattform für die Herstellung von Metalladditiven, weitere Fortschritte auf Basis von FDM- und PolyJet-Technologien sowie spezifische Markteinführungen wider Initiativen zur Vertiefung der Kundenbindung.

Angesichts der erwarteten Situation. Steuerverluste auf das Nicht-GAAP-Nettoergebnis des Unternehmens, glaubt das Unternehmen, dass die Wachstumsrate des Nicht-GAAP-Betriebsergebnisses der beste Wert für seine Leistung ist.

Die Gewinnprognose nach Non-GAAP schließt die geplanten Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte in Höhe von 34 Mio. USD aus; 16 bis 17 Millionen US-Dollar oder anteilsbasierte Vergütungskosten; Nettogewinne aus Desinvestitionen in Höhe von 23 bis 22 US-Dollar und Aufwendungen im Zusammenhang mit der Neuorganisation von 6 bis 7 Millionen US-Dollar; und beinhaltet (1 USD) Steueraufwendungen in Höhe von bis zu 1 Million USD im Zusammenhang mit Nicht-GAAP-Anpassungen.

"Wir beendeten das Quartal mit einer positiven Cash-Generierung und Kostenkontrolle, die die Effizienz steigerte und die betriebliche Disziplin beibehielt, da wir weiterhin in Forschung und Entwicklung investieren, um unser Portfolio zu erweitern", so Jaglom weiter. "Wir glauben, dass wir die beste Markteinführungsstrategie der Branche haben und konzentrieren uns auf die Bereitstellung neuer, innovativer Lösungen in den kommenden Jahren, die ein starkes, profitables Wachstum und Umsatzwachstum bewirken werden."

Stratasys Ltd. Q3 2018 Details zur Telefonkonferenz  

Bewertung:
1

07.11.18 09:25 #453 @Bratworscht
Und?
Absprung geschaftt? Oder doch wieder die Dollarzeichen im Auge?
;-)  
19.11.18 17:45 #454 Nächster Einstieg bei 12 Euro!
Bratworscht, biste dabei?
Geld zurückholen ...  
21.11.18 10:35 #455 oh mann
ich habe es leider nicht durchgezogen.
hatte irgendwie die 25 euro vor augen gehabt.

wäre prima, wenn jemand diese bude übernehmen würde.
was sagt denn hp dazu? ;)

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  19    von   19     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...