2022 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 1 von 254
neuester Beitrag:  28.05.22 02:52
eröffnet am: 29.12.21 19:34 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 6327
neuester Beitrag: 28.05.22 02:52 von: Schatteneminenz Leser gesamt: 1056933
davon Heute: 3161
bewertet mit 76 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  254    von   254     
29.12.21 19:34 #1 2022 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY
Liebes Traderkollegium,
2022 - und Corona noch immer Beisitzer. Zum Thema: Die wichtigsten Indizes, Rohstoffe und Währungen werden in diesem Forum besprochen. Meinerseits stelle ich zu GDAXi (DAX Performance), DOW, Nikkei, EURUSD, USDJPY,  Gold, Öl, meine täglichen Trades ein.  
Darüber hinaus freue ich michauch dieses Jahr auf eure nachhaltigenTipps zu Indizes, Forex, Rohstoffe, Aktien und sonstige Renditen - Top-Tipps so hoffe ich,  die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs in jedem Depot, unterstützen.

Meine bevorzugten Webseiten für die laufende Info sind, neben unserer Seite:

news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
de.investing.com/economic-calendar/
de.investing.com/earnings-calendar/
www.dividendenchecker.de/
www.cnbc.com/world/?region=world
www.finanzen.net/

Die wichtigsten hier genannten Kurzbezeichnungen für den Handel sind:
LI = LongIn, LO = Longout, SI = ShortIn, SO = ShortOut, TP und SL sind sicher geläufig.

Gute Trades in 2022 !  

Bewertung:
76

Seite:  Zurück   1  |  2    |  254    von   254     
6301 Postings ausgeblendet.
27.05.22 08:50 #6303 SAP Cap Long Start
 

Bewertung:


Angehängte Grafik:
screenshot_2022-05-27-08-48-54-517_net.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
screenshot_2022-05-27-08-48-54-517_net.png
27.05.22 09:19 #6304 Guten Morgen
Auch in Asien argumentiert man mit den FED-Aussagen. Es wird spekuliert, dass nur noch 2 Zinserhöhungen a 50 Punkte kommen,  einige FED-Mitglieder stellen scheinbar die Anleihenverkäufe in Frage und man spricht vom Überdenken der Strategie im weiteren Jahresverlauf. Man nimmt also momentan die positive Variante. Entsprechend auch die Reaktion beim Dollar, der verliert. In Erwartung niedrigerer Spreads zu anderen Ländern bei den Zinsen.
Ich habe mir in die kleine Korrektur hinein heute morgen wieder einen Euro-Call gekauft. Ziel ist durchaus der Abwärtstrend bei ca. 1,11. WPK: KG3JG5 .
Die Aktienmärkte haben ihre seit Frühjahr bestehenden Abwärtstrends verlassen. Insofern bin ich gestern beim DOW ausgestoppt worden und habe nur noch einen Short auf Apple an Bord. Auch der ist nicht mehr weig weg vom SL. Neue Shorts sind nicht in Planung. Will erst beobachten wie nachhaltig diese Bewegung ist. Aber scheinbar will der DAX wirklich Richtung 14.800/900.
Was noch nicht passt ist der Bitcoin. Wieder unter 29.000, in Euro also noch schwächer wegen der Währungsentwicklung. Gold dagegen passt.  

Bewertung:
10

27.05.22 10:28 #6305 Moinsen,....
...da gibt es nix zu tun. Die kfr. Signale für short negiert, wie bereits geschrieben, aus dem Abwärtstrend raus, aber es fehlt noch die Bestätigung.

Weiter gilt die Triggermarke 31x. Da muss es nachhaltig drüber und dann muss da ersteinmal ein Trend bestätigt werden - insbesondere im Daily. Nichtsdestodennoch: TPs oben zunächst die 36x (für nen kurzen Ausbruch) / 44x und danach Richtung ca. 600. Da sollte es jeweils zu Korrketuren kommen (sofern Longtrend vorliegt).

Insgesamt fehlt mir vor der Longstrecke eigentlich noch ein Rücksetzer an die ca. 100-050 (wäre der letzte Punkt zwo).

"Gefühlt" würde der Anstieg Richtung 800 Null Sinn machen, wenn man sich die allg. Rahmenbedingungen weiterhin anschaut. Aber vllt. ist ja auch alles wieder i.O. und ich hab da etwas nicht mitbekommen. Selbst China muss aufpassen, dass es nicht langsam wirtschaftstechnisch aufgrund der Covidstrategie in den Fastpanikmodus verfällt. Aber so ist das nun einmal - Algos sind halt Algos....- Da kann man sich das auch schön reden. So wie Amiland. xoxos hats schon geschrieben; m.E. nach versucht die FED den Spagat, der nicht möglich ist: Märkte oben halten und Inflation bekämpfen. Die spielt sich aber im Portemonnaie  der Privaten ab (das sind die, die zuviel Kohle haben aufgrund der Pandemie und gestern schon angefangen haben im Schlussverkauf die letzten Aktien sich zu sichern...) und da ist es real, dass man sich plötzölich etwas nicht mehr leisten kann. Eine "gefühlte Inflation unter Kontrolle" hat noch nie die Kaufkraft real erhöht.

In D haben erste Untersuchungen/ Umfragen ergeben, dass die Banken bei der Kreditvergabe wieder verstärkt die Bonität der Kunden im Blick haben. Verständlich, die günstigen Kredite mit 100% staatlicher Haftungsübernahme laufen am 30.06. aus. Die Hilfen danach? Nur noch Anlassbezogen (Ukraine), aus der "Bazooka" werden "Stoßdämpfer". Gleichzeit dürfte die Liquidität drücken: Fällig werden der Steuerstundungen 2019 zum 30.06., spätestens 30.09.; Beginn Auslaufen tilgunsfreie Zeit KfW Kredite zum 30.06.; Auslaufen vereinfachtes Kurzarbeitergeld undundund. Da stehen insbesondere dem Mittelstand rosige Zeiten ins Haus. Die IG Metall fordert in einem ersten Schritt 8,1% mehr Lohn....

Abba: Der Schard macht die Kurse, die die Nachrichten und mit Logik hat das bekanntlich nicht sehr viel zu tun. Lach mich über die Begründung zum gestriegen Anstieg schlapp: Man ist plötzlich erleichert, dass es nicht noch härter kommen soll. Und: Für den ganz großen Trend bleiben die 900 oben relevant. Insofern wäre es fast schon normal, dass Daxinchen sich bis dahin auch austobt.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

Bewertung:
11

27.05.22 10:38 #6306 Daxinchen Daily....
...Saisonal könnte das im Großen Bildchen noch bis Anfang Juni als Bärenmarktrally durchgehen einschließlich bestätigter Trendwechsel. Abwarten ist m.E. nach angesagt, bis das Bild klarer wird. Zumindest scheint es so, dass short nicht zwingend zu bevorzugen ist, sondern dss das jetzt eher die Korrekturen sind....
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

Bewertung:
11


Angehängte Grafik:
daxine_daily_a.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
daxine_daily_a.jpg
27.05.22 11:33 #6307 DAX Short 1#
 

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
screenshot_2022-05-27-11-26-59-816_net.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
screenshot_2022-05-27-11-26-59-816_net.png
27.05.22 11:58 #6308 Mahlzeit
@Wahnsee #6305 -  in den USA ergibt sich aktuell ein ähnliches Bild:

https://www.ifo.de/en/node/69748

Rein vom Infostand her würde ich tippen die Retailer feiern gerade die Option, dass nach einigen Hikes beim Zinssatz erstmal Schluss ist. Weniger Firmen, die Preise anheben, wirkt ja akut auch erstmal n bisschen bremsend.

So wie die Instis drauf sind, werden sie wohl laufen lassen und etwaige Möglichkeiten oben nutzen, um zu reduzieren.

OT zum Thema Banken:
Die Volksbanken haben zumindest bei uns jüngst eine Erhebung durchgeführt. Dabei wurde ausgelotet, wie die Exposition der einzelnen Filialen in Sachen krimineller Vorfälle ist. Da die Filiale bei uns im Ort in den letzten 10 Jahren schon mehrmals geknackt wurde - und zumindest für den Raum BS aktuell immer wieder Sprengungen von Automaten in den Schlagzeilen sind, baut unsere Filiale mit sofortiger Wirkung den Geldautomaten ab.

Jetzt hab ich hier ne 81 jährige Dame im Haus, die trotz amtlicher Demenz noch immer alleine zur Bank gelatscht ist und ihr Bargeld für Einkäufe kalkuliert hat. Mit der muss ich jetzt immer Terminabsprachen machen und sie 11 Km in die nächstgelegene Hauptstelle fahren, damit sie überhaupt noch Bargeld hat.

Musste dir mal vorstellen, kommst bei deiner Hausbank nicht mehr an Bargeld und kannst auch nichts einzahlen... what a time to be alive.

Bin mal auf die nächsten Sparmaßnahmen der Banken gespannt. Meine Volksbank lädt mich ja nicht mal mehr zum Beratungstermin ein. Seitdem ich 2020 auf die Frage, warum ich bei denen kein Geld anlegen will geantwortet habe: "Ihr Geschäftsmodell als Kreditvermittler für vorwiegend Privatpersonen und kleine/mittlere Familienunternehmen ist mir mittelfristig etwas zu risikolastig." wollen die mir nix mehr andrehen :(

So, schönes langes Wochenende - ich gehe jetzt mit den Hühnern spielen und pflanze den Rest meiner 146 Gurkenpflanzen ins Freiland. Die müssen fertig sein, bevor Trout's saure Gurkenzeit ansteht ;)  
27.05.22 12:19 #6309 Guten Mittag,
was für mich für steigende Märkte spricht. Im "Bild" Portal werden seit geraumer Zeit Aktien zum Kauf empfohlen. Das hatten wir in der Vergangenheit auch schon. 2007/08 und auch 2000. Da kauften selbst die Hausfrauen Aktien.-)
Das ist für mich immer ein Kontraindikator.

Werden sehen. Später wird man dann wieder sagen. Dejavu. Ich habe es doch gewusst.  

Bewertung:
4

27.05.22 13:13 #6310 @wahnsee
wär auch stimmig zum Hexensabbat. Die lassen die shorties sich nicht dumm und dusslig verdienen. zittert sich bis zur 14900 ran. max. 15100  
27.05.22 13:19 #6311 ..und wer weiß
was sich die Regierung für tolle Konjunkturprogramme aus den Fingern saugen, wenn ihre "wir kaufen jeden schrott zum stützen"Programme auslaufen.  
27.05.22 14:55 #6312 Daxinchen...
..SI 375 - ST im Daily.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

Bewertung:
5

27.05.22 16:06 #6313 DOW
Swing SI 880, 2/10, TSL 100, TP1 32000, TP2 31400  

Bewertung:
7

27.05.22 16:37 #6314 Ich weiss ja nicht,...
...was die rauchen, aber es bekommt ihnen auf Dauer sicherlich nicht. Daui binnen einer Woche jetzt über zweitausendzweihunnert Punkte.

Ich bin froh, dass sich alle Krisen und Ängste jetzt doch so schnell aufgelöst haben. Da konnte einem ja schon Angst und Bange werden. Ab Montag ist dann der Euro sicherlich wieder einen Euro wert - und nicht dreiundneunzigcent.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

Bewertung:
6

27.05.22 16:48 #6315 Longtrend im daily...
...im großen übergeordeten Shorttrend. Das sollte man dann mal schnell verinnerlichen und ab und zu die Shortbrille ablegen. Alle res nun sups....Der Schard hat immer recht.
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

Bewertung:
5


Angehängte Grafik:
daxine_daily_a.jpg
daxine_daily_a.jpg
27.05.22 17:10 #6316 Da schneit ein Newsletter ins Postfach....
....mit der Überschrift:

"Die Gefahr einer Rezession wächst"

Ein Newsletter! Da erwarte ich aber schon ein bisschen mehr Aktualität. Hab jetzt ein Bildchen vom Dauschard gemacht und zurückgeschrieben: Wo?
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

Bewertung:
1

27.05.22 17:11 #6317 wird ja auch viel
Müll mit hoch gekauft...ich finds gut ;) ..kommt man an verpasste Einstiege ran   ..siehe Tesla.. :D lol  
27.05.22 17:21 #6318 DOW
Ausgestoppt :-(

Short is Mort momentan. Die 33600 müssen wohl zuerst kommen.

Feierabend. Schönes WE @llerseits  

Bewertung:
3

27.05.22 17:42 #6319 Manchmal kommt alles zusammen....
...jetzt ist auch noch der Bildschirm defekt. Will der mir doch glatt vorgaukeln, dass die letzte 5er Kerze im Daui rot sei! Dabei sollten die 33k doch noch aufleuchten...
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

Bewertung:
2

27.05.22 17:51 #6320 Der musste sein.....
...der wird vererbt, damit die Jugend später mal sieht, wie billig man damals verkaufen konnte....Ist ne Miniposie weils so hübsch aussieht.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

Bewertung:
6


Angehängte Grafik:
daui.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
daui.jpg
27.05.22 18:01 #6321 Der Vorreiter....
...hatte ich aber vorher auch nicht drauf geachtet. Nur, das Volumen heute mit ca. einem drittel des sonst üblichen unterirdisch.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

Bewertung:
5


Angehängte Grafik:
daui.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
daui.jpg
27.05.22 18:07 #6322 Montag USA Feiertag
30.05.2022 Memorial Day    
27.05.22 18:28 #6323 Schönes Wochenende
Weiter auf der Seitenlinie. Im Rückblick war es gut ausgestoppt worden zu sein.  Auch wenn es ein wenig weh getan hat. So wird es wohl kein Rekord-Tradingmonat mehr, aber Rang 2 ist auch nicht so schlecht. Das monatliche Target fast 5x überschritten.
Der Euro-Long ist noch drin - leider. Den Anstieg heute Nachmittag konnte ich nicht vergolden. Da klingelte das Telefon und die Eltern riefen. Eine Stunde ausser Haus und Verkauf verpasst. So bleibt der Short wohl über das Wochende drin.
Der Montag dürfte wohl ruhig werden. Die Amerikaner sind nicht dabei. Die Woche nach dem Memorial-Day gehört nicht zu den guten Wochen. Seit 1996 sehen wir da in den USA einen negativen Durchschnittsreturn.  Ohne zwei Ausreisser nach oben in 2000 und 2020  wäre das Ergebnis noch deutlich schlechter. 2000 ging´s ja auch nach der ersten Abwärtswelle im Frühjahr  zunächst wieder aufwärts um dann ab dem Spätsommer richtig einzubrechen. So ähnlich könnte es jetzt auch wieder laufen.
 

Bewertung:
10

27.05.22 20:14 #6324 wir müssen begreifen
das wir Deutsche sind. Keen anderet Völkchen is so pessismistisch wie wir.
Immer nur Schwarzseher.

Seit fucking November sind wa im Abwärtssog. Die Russen haben im Februar zusätzlich nen Marktschocker hinterlassen. Und an der Rheinmetall sieht man dass alle die totale Mobilmachung erwarteten.

Dat könnt ihr knicken.

Son Fliegenschiss wie die Ukraine ist maximal ne Natoerweiterung wert.
Deutschland will in 3Jahren nen lumpiges Battalion der Nato zur Verfügung stellen.

Russland will nichts weiter als den direkten Zugang zum Schwarzen Meer. Dat anfängliche Scharmützel um Kiew diente doch eh nur der Ablenkung und war günstig für westliche (amerikanische) Propagandazwecke.

Als hätte jeder vergessen dass die Ukraine selbst, sich nie an das Minsker Abkommen gehalten hat und die jetzige Eskakation verursachte.

Wieder wird ein Stellvereterkrieg geführt, weil die USA nicht die Eier haben den direkten Konflikt mit Russland auszufechten.

Anderes Thema. China. Was meint ihr denn was da jetzt noch weiter absinkt?

Der HangSeng ist vor 3-4Wochen an Widerständen von 2016 abgeprallt.
20fucking16...
Dat Politbüro entartet Corona nur zur Kontrolle.
Die hatten vorn paar Tagen die dickste Telko ever und dat Oberpolitbüro drängte die Lütten Bücklinge dazu schnellstens Wirtschaftswachstum zu schaffen. Tja, wat soll ick sagen. Wenn es bis hierhin keine Aufstände gab, dann erträgt dat Volk auch die wohlwollende Wachstumspeitsche. Also nen unbezahlte Überstunde zur 16Stunden Schicht.

Die billigen Arbeitsplätze stehen bald wieder spalier. Aber China als Absatzmarkt für die Westler, wär ick mir nich so sicher. Die wollen Wachstum und richten sich grad als Nationalselbstversorger aus. Einfach mal nen Blick auf den PKW Markt werfen. ...-musste schmunzeln, da jibbet echt nen chinesischen Autobauer der heisst "Weltmeister"..Dreckssäcke :D

Themawechsel. Öl ...wat alle rumheulen is der Knaller.
Das Kartell sahnt ab, klar. Und das zurecht. Würd mir einer erzählen er wolle mir alsbald ein Geschäftsverbot erteilen würde ick ein letztes mal aus den Vollen schöpfen. Und wenn mir der Staat schön erbärmlich mit Steuersenkungen entgegen kommt erst recht.
Und nebenbei 2008 waren wir bei 145$. Also wo ist dat fucking Problem. Keener kann was dafür das son uffjequatschter SUV ne halbe Tonne mehr wiegt.

Und hier wird das Thema Auto erst so richtig lustig. ....

Ich glaube es ist kein Zufall dass alle Autobauer ihre Nutzfahrzeugsparte auf eigene Beine stellen. -und hier hat selbst Musk recht- Die Zukunft der PKW im Einklang mit Energiewende geht in den nächsten 10-20Jahren weg von Hubraum und Status und Eigentum.
Kiekt euch mal die friday for future Generationen an. Seht ihr hier ausser bei den Dorfprollies, die die Dorfschönheiten klarmachen wollen, noch Een der nen dicken Wagen haben will? Daimler hats auch neulich gesagt. Der Fokus liegt wenn dann auf dem Luxussegment.

....Na jedenfalls. Es wird bis 2024 sicherlich bergab gehen, wenn man die Massen weiterhin im Hysteriemodus den Schwachsinn eintrichtert es gehe bergab.

Nichts geht bergab. Nur die Eliten kommen nicht auf ihre Quote.

Allein wegen Ihnen sehen die Bücher der Zentralbanken aus wie Sau.

Und es wird alles daran getan Feinbilder zu schmieden um den Massenpöbel gegeneinander auszuspielen. Es entartet sich in Nationalismus.

Schlussendlich wäre es ein Leichtes die Welt zu befrieden.



...sooo, nun sollte ich eine komplette Seire einnehmen obwohö ich nur auszugsweise die Weltlichkeit umreißen konnte. Ich hab weder Indien, noch Afrika oder Südamerika angesprochen, geschweige dass ich in Detail gehen konnte.

Es gibt 2Deadlines in meinem Leben. Mit 40wollte ich anfangen mich fest zu binden und in die Politik zu gehen.
2Jahre noch. ;)




 
27.05.22 20:25 #6325 ...und unter uns
die Welpolitik ist leichter zu bändigen als nen Weib. :D  
27.05.22 22:56 #6326 kurzum
28.05.22 02:52 #6327 Na jut, ick schnack ma kürz über Afrika
unser Kanzler warnt vor der nächste Finanzkrise, weil er meint dat die chinesischen Kredite auf dem Kontinent, allseits bekannt als imperalistische Jedermannshure, auf tönerden Füßen ufjebaut is.

Der EU ihr Plan 150Mrd. dort in erneuerbare Energie, Transport und Bildung zu stecken sei eh viel duffter.

Kannste dir nich ausdenken sowat. Um die Welt lesen macht dich infach nur meschugge.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  254    von   254     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...