2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 1 von 748
neuester Beitrag:  23.09.18 18:47
eröffnet am: 28.12.17 11:13 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 18680
neuester Beitrag: 23.09.18 18:47 von: constantin1 Leser gesamt: 1380728
davon Heute: 2369
bewertet mit 40 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  748    von   748     
28.12.17 11:13 #1 2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY
Liebes Traderkollegium,
neues Jahr, neue Chancen.  Um diese zu verwirklichen und die Erfahrungen zu teilen, gibt es dieses Forum. Bevorzugt gehandelt und besprochen werden hier:
GDAXi (DAX PerformanceIndex), DOWJONES, S&P 500, Nikkei, EURUSD, EURJPY, USDJPY, GBPUSD, AUDUSD, Gold, Silber, Öl, BitCoin.
Darüber hinaus bitte ich wiederum um Top-Tipps auch zu Aktien und sonstigen Produkten, die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs im Depot, unterstützen.

Bevorzugte Webseiten für die Information:
Unser Forum: ariva.de Forum 2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY
Für Google: Live Börsenkurse Börsensignale kostenfrei kostenlos trading.boerse-stuttgart.de/

Die Info-Webseiten:
Laufend neue Nachrichten:
news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
finance.yahoo.com/    de.investing.com/economic-calendar/

Nützliche Seiten für die Hintergrundinformation:
dividendenchecker.de/    
www.wallstreet-online.de/aktien/signale/top
https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/.../euwax-sentiment/

Beste Wünsche und gute Trades für 2018 !    

Bewertung:
40

Seite:  Zurück   1  |  2    |  748    von   748     
18654 Postings ausgeblendet.
22.09.18 21:11 #18656 Ich hab schon in einer Woche
Pferde kotzen gesehen.......
Kurzes Lebenszeichen,bis zur nächsten OP

Good trades @all
Trout  

Bewertung:
7

22.09.18 22:29 #18657 Gute Besserung!
 
22.09.18 22:30 #18658 Gute Besserung
Tuort  

Bewertung:
3

22.09.18 22:41 #18659 Der Crash war bis 11800
Reicht das nicht ?

 

Bewertung:

22.09.18 22:59 #18660 Krofi
Du lagst in letzter Zeit einigt falsch. Lass es lieber mit deinen Prognosen.
DAX will up nach dem Doppelboden.
 

Bewertung:

22.09.18 23:06 #18661 @zykliker

#18642

Ist halt immer schwierig zu sagen, wann eine Korrektur wirklich beendet ist. Ein erneuter Rücksetzer ist durchaus möglich. Muss man schauen, wie sich die Dinge weiter entwickeln. Etwas Korrektur könnte sicher nicht schaden nach der doch recht starken Woche.

Wünsche ein schönes​ WE

 

Bewertung:
3

23.09.18 00:15 #18662 Romeo
Wie immer inhaltleeres Gequake. Wenn das im September ein Crash gewesen sein soll, dann frage ich mich wie du dann eine 1200 Punkte Rutsche im dax bezeichnest: Wahrscheinlich als „Kernschmelze“! Aber solange du bei jedem 100pkt Schwenk deine Meinung änderst, kann ja nichts mehr schief gehen.  

Bewertung:
3

23.09.18 00:59 #18663 Politische Börsen
haben zwar kurze Beine, aber
- USA vs. China kocht neu auf
(Handelsgespräche abgesagt, China fordert Sanktionsrücknahme wegen russ. Waffengeschäften)
- GroKo-Problem in D
(betrifft alle 3 Parteien)

Ich denke, dass es nächste Woche wieder ein wenig konsolidiert wird.  

Bewertung:
3

23.09.18 08:11 #18664 Moin
Auf Wochen/Monatssichtsicht stimme ich Krofi zu.
Bis 12/2018 jedoch sehe ich jedoch die 13.xxx erreichbar.
Anbei meine Chartidee

Quelle: https://go.guidants.com/#c/Dashboard  

Bewertung:
4


Angehängte Grafik:
dax__day_dez_2018_.jpg (verkleinert auf 32%) vergrößern
dax__day_dez_2018_.jpg
23.09.18 08:51 #18665 Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse vom.

Hallo Community, es ist Sonntag, der 23. September 2018 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

Ab Dienstag kam die bisher vermisste Dynamik auf. Ab Mittwoch sprang dann der Dow regelrecht nach oben – mit 3 Aufwärts-Gaps. Das war schon überzeugend.

So wurde bereits am Donnerstag ein neues Allzeithoch erreicht, welches am Freitag nochmals getoppt wurde. Es liegt nun bei 26.769 Punkten.

Beachtenswert ist auch, dass die Bullen einen bearischen Keil (siehe Chart) nach oben aufbrechen konnten. Das geschah schon am Mittwoch per Tagesschluss und war, wie so oft, ein sehr gutes Kaufsignal.

Zudem ist natürlich ein neues Allzeithoch ebenfalls ein Kaufsignal. Das es weiter steigt, ist nun wahrscheinlicher als der umgekehrte Fall.

Ein Blick auf die Wochenkerze ist ebenfalls beeindruckend. Der zweite Ausbruch aus dem Aufwärtstrendkanal nach Anfang Dezember 2017 ist nachhaltig gelungen.


Ausblick:

Man muss nun zwangsläufig den Blick nach oben wenden. Aber ein wenig Wasser muss ich in den Wein gießen: Der NASDAQ konnte die Dynamik der Standardwerte nicht mehr mitvollziehen. Er schloss am Freitag sogar deutlich im Minus. Es scheint also ein wenig die Marktbreite für einen weiteren nachhaltigen Anstieg zu fehlen.

Also aufgepasst: Zeigt sich in der neuen Woche deutliche Schwäche, könnte der ganze Zauber in sich zusammenbrechen und die Gefahr einer Doppeltop-Bildung stünde dann im Raum.

Sollte jedoch die Dynamik weiter anhalten und auch der NASDAQ ein neues Hoch ausbilden, spricht vieles für weiter steigende Kurse. Dann sind wir definitiv zurück im Szenario 1 meines Jahresausblickes vom Januar mit einem Kursziel bei 31.000 Punkten.

Kurzfristig ist die 27.500 im Visier. Sie entspricht der 162%-Extension des Ausbruches über die wichtige 25.800er Marke. Dann käme die 29.000 ins Blickfeld als 162%-Extension des Ausbruches über das alte Allzeithoch.

Aber erst muss die Gefahr der Doppeltop-Bildung gebannt werden. Sollte also doch Schwäche aufkommen, gibt es gute Unterstützungen bei den letzten Gaps: 26.519 und 26.405. Hält das nicht, droht ein Rückfall in den Keil und die 25.800 wird wieder ein Thema.

Widerstände sind: 26.769, 27.500, 29.000.

Unterstützungen sind: 26.519, 26.405, 25.800, 25.608, 25.120, 24.965, 24.697 (1g), 24.350/24.400, 24.250, 23.500, 23.360, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b), 20.380 (1a).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf unserer Hoempage .

Viele Grüße und viel Erfolg

 

Bewertung:
2

23.09.18 09:53 #18666 eines muss man romeo
aber lassen. im gegensatz zu anderen vollmundigen prognosemachern bleibt romeo auch bei fehleinschätzungen hier an board und verkriecht sich nicht still und heimlich ins kämmerlein.  
23.09.18 09:59 #18667 Krofi_neu
...das der DAX noch mal massiv fällt. Wenn viele short sind ist mir das natürlich recht  
23.09.18 10:16 #18668 ich schrotte ja auch nicht gleich
mein ganzes Depot so wie Krofi und co wenn ich mal 2% daneben liege  

Bewertung:

23.09.18 10:18 #18669 ich habe wie keiner hier den September cra.
gesehen. Immerhin von 12750 auf 11800 ja da ist ein kleiner crash. genau wie ich jetzt eine Ralley sehe wo keiner dran glaubt.


leute kauft bei 12700 ein. ich bin schon längst long......


euer Lil.......237  

Bewertung:

23.09.18 10:23 #18670 Supertrend
Mit den basiseinstellungen hat Freitag auf Tagessicht Long gedreht..kaum ein Signal vergeht dann ohne höheres hoch was mich wiederum in meinen 12500-12670 kommende Woche bestätigt
China USA zeitlich geschickt gestreut .wird nur temporär  (wenn überhaupt) ein Thema sein  

Bewertung:

23.09.18 15:13 #18671 Gold Öl Videovorschau

 

Bewertung:

23.09.18 16:41 #18672 DAX in der Wochenvorbereitung
Eine starke Handelswoche liegt hinter uns. Sicherlich auch durch den Verfallstag angetrieben, an dem das Volumen auf XETRA sehr stark anstieg. Damit hat sich der DAX auf jeden Fall wieder über 12.120 etabliert und den Widerstand zu einer Unterstützung werden lassen. Ggf. testen wir dies noch einmal ;-)

Was ich an Kursmarken für wichtig halte, ist wie gewohnt als Nachricht hier verankert.

Wünsche damit eine tolle Vorbereitung und profitablen Start in die neue Woche.
Euer Bernecker1977
 

Angehängte Grafik:
2018-09-23-dax-widerstand-ueberwunden-....jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
2018-09-23-dax-widerstand-ueberwunden-....jpg
23.09.18 16:55 #18673 Dax schwächer erwartet
L&S TAX 12386 Krapfentime...  

Bewertung:

23.09.18 18:18 #18674 dax
seit wann sind l&s und ig weekend taxen relevant? nur dann, wenn sie die eigene meinung untermauern.
man kann auch einfach auf ein lower high und lower low warten. genau wie es bei der long drehung gemacht wurde. https://www.ariva.de/forum/...eurusd-jpy-552597?page=702#jumppos17560

einige vergessen vor lauter superindis die einfachsten sachen.aber ich trade auch erst seit kurzem und weiß daher am allerwenigsten. ich glaube, wenn ich einmal so sicher wäre wie die meisten hier, würde ich keinen cent verdienen. genu geschwafelt

ansonsten: S&P 500 down 22 of 28 during week after September options expiration, average loss 0.96%
dax down 8/10

dax: bullflag im weekly, welche im mitte/ende okt anfang nov nach oben aufgelöst wird. zykliker hatte da nen chart der sinn macht

sigma spikes sind eigentlich nicht stark genug für nen fetten upmove
https://www.tradingview.com/x/4w0kL2f3/
Calculate daily returns as: return = today's close / yesterday's close - 1
Calculate standard deviation of daily returns over a 20 day window. In quasi-Excel langauge:: stdev = stdev(returns, 20)
Calculate today's sigma spike: SigmaSpike = today's return / yesterday's stdev


ansonsten der gleiche rotz wie immer (den trading ist bzw sollte langweilig sein)
oben die bekannten 1252x und dann down? das blaue band wird nach unten gerne überschossen, oben tun sie sich meistens schwer (band ist flat).

ansonsten gute trades.  

Angehängte Grafik:
envelope.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
envelope.png
23.09.18 18:23 #18675 ls SCHON 12370
 

Bewertung:

23.09.18 18:32 #18676 Weiter Short in den USA
Habe ja letzte Woche 3 Shorts aufgemacht. 2 auf den DOW, 1 auf N100. Die Bilanz natürlich negativ, aber nicht allzu schlimm. 1 Knock Out ist ganz knapp kaputtgegangen, der zweite stehe leicht im Plus. Der Short auf den N100 leicht unter Einstand.
Ich gehe davon aus, dass es noch keine ausgemachte Sache ist, dass es weiter aufwärts geht, auch nicht in den USA. Der DOW hat zwar ein neues ATH gemacht, aber wir sind nicht so hoch gestiegen, dass wir mit Sicherheit ein Doppeltop ausschliessen können. Der N100 ist sogar wieder gefallen und hat letzte Woche keine neuen Hochs gemacht. Mal sehen was die Woche nach dem Verfall bringt. Die Nachrichtenlage hat sich jedenfalls nicht verbessert. Der Handelskrieg tobt weiter. Brexitverhandlungen erstmal gescheitert. Regierungskrise in Deutschland geht weiter. Neue Sanktionen gegen Russland.
Und die US-Zinsen steigen weiter. Eigentlich kein Umfeld für Höchstkurse.
Auch der DAX ist. m.E. noch nicht aus dem Abwärtstrend raus, aber hier sehe ich durchaus mehr Potential als für die US-Märkte. Vielleicht Long Deutschland/Short N100?
Am Montag gibt´s übrigens große Indexveränderungen. Der Techdax wird zukünftig weniger volatil werden, kommen doch mit SAP und der Deutsche Telekom  zwei defensive Schwergewichte rein.
Auch in den USA gilt es Indexveränderungen zu beobachten. So fliegen u.a. Facebook und Alphabet aus dem Tech-Segment und kommen in den Kommunikationsektor. Da steigt dann das PE von 10 auf 19. Mal schauen wie die Manager in diesem Segment reagieren. Man will Value und bekommt Risiko. Da könnte der eine oder andere den Sell-Knopf drücken.
Es bleibt also auch am Montag wieder spannend. Wünsche allen eine gute Woche.  

Bewertung:

23.09.18 18:35 #18677 US
aber nicht falsch verstehen. dax shorten ist ok, US shorten am Top muss nicht sein. alles buy the dip bei den amis.
dien/mitt ist auch fed meeting. da passiert selten was
https://www.tradingview.com/x/nJp8KlnB/  
23.09.18 18:42 #18678 Dow weekend
Schön im Minus.
Diese Aussagen das der Dow an einem Top immer zu 80%sind Müll.
Dow shorten die nächsten Wochen sind das A und O.
Gruß vom Shortprofi  
23.09.18 18:43 #18679 @constantin
Rein technisch betrachtet hast Du sicherlich recht,da sieht der DOW etwas besser aus. Aber ich komme ja eher von der fundamentalen/volkswirtschaftlichen  Seite. Aber auch technisch finde ich, dass der DOW nicht ganz risikofrei ist. Momentan ist es noch ein Hoch, das bestätigt werden muss. Und das wird schwierig wenn die Kurse über den Bollinger - Bändern liegen. Da könnte die Kraft fehlen. Man muss sich auch keine Sorgen machen, dass ich an dem Trade Pleite gehe. Ca. 0,1% vom Anlagevermögen im Short drin, allerdings mit einem Hebel von 200. Und durch den KO ist auch der Einsatz begrenzt.  

Bewertung:

23.09.18 18:47 #18680 xoxos
ich spreche damit niemanden an. ich hab selbst jahrelang indices am hoch geshortet, ging selten geil aus. ist aber jedem selbst überlassen was er macht.
aber ja du hast recht. die schwächeln meist an alten hochs, außerdem sind einige nun aus ihren fetten verlustposis raus. da kann man mal 1-2% abgeben vom top  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  748    von   748     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...