14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1 von 1098
neuester Beitrag:  07.07.22 11:10
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 27440
neuester Beitrag: 07.07.22 11:10 von: JAF 23 Leser gesamt: 3793045
davon Heute: 3529
bewertet mit 64 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1098    von   1098     
24.05.11 15:08 #1 14 Gründe für ein Investment in BVB.

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite:  Zurück   1  |  2    |  1098    von   1098     
27414 Postings ausgeblendet.
06.07.22 14:26 #27416 Terzic wird
4-2-3-1 bzw. 4-3-3 spielen.
An eine Fünferkette mit 3 Innenverteidiger glaube ich nicht.
Macht in meinen Augen auch überhaupt keinen Sinn.
Ich Knall doch nicht jeweils 30+ Millionen für Adeyemi, Malen und Haller raus und habe zudem Reus oder Reyna und lasse die Hälfte davon auf der Bank, weil ich unbedingt Hummels und Guerreiro bringen will.

Das man Schulz und Guerreiro am liebsten mit der Schubkarre irgendwo hinfahren will und Raum verpflichten möchte, ist für mich ein klarer Fingerzeig das Viererkette gewünscht ist.

Für mich ist das eindeutig.  
06.07.22 16:05 #27417 @Newson: Beides ;-)
06.07.22 16:22 #27418 viererkette ist bei uns das einzig richtige !!
mit der dreier haben nahezu jedes mal die hucke voll bekommen !!

alle sind da wie ein hühnerhaufen rumgerannt !!!!!  
06.07.22 16:24 #27419 unbiassed- man junge, hast du noch
immer nicht gesehen was hazar für ne gurke ist ??!!!!!- deerselbe blindgänge5r wie guereiro und mahlen  
06.07.22 16:25 #27420 nur viel langsamer !!
 
06.07.22 16:44 #27421 Katsching - die Kasse klingelt
Heizungshersteller STIEBEL ELTRON ist neuer Premiumpartner des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund.

https://www.presseportal.de/pm/62786/5266125
 
06.07.22 17:17 #27422 Ajax hat den Wechsel verkündet
auf ihrer Homepage.
Man muss nicht einmal um die Ablöse rumrätseln.
31 Millionen fix und bis zu 34,5 Millionen durch Erfolgsboni.

Guter Deal! ...für Ajax.

https://english.ajax.nl/articles/...h-agreement-for-sebastien-haller/  
06.07.22 17:46 #27423 Lustig
wie ich wieder lesen durfte...als unser Herr im Himmel wieder schrieb...als man gegen XY spielte war der Kurs bei XY und er habe gekauft oder verkauft...das übliche Vergleiche ziehen mit unlogischen Dingen.

Und vor 5 Jahren da war XY deswegen dieses Jahr auch wieder...und die Rekord Umsätze...ja die werden so richtig knallen...die knallen so laut das man im Station noch die Tribüne wackeln lässt...

Ja und der Sommer...man nächste Wochen wird es wieder ständig über 30 Grad...da wird der Kurs so etwas von steigen...oder zumindest das Thermometer...

Und die Leerverkäufer...ja die lassen den Kurs knallen...explodieren wird er...oder war es implodieren...

Und wenn der Rest erst einmal kapiert das man Spieler für 90 Millionen gekauft hat die 150 nun wert sind...dann knallt es zum Knall nochmal...

Und wenn der Papst noch 3 Vater unser spricht...ja dann knallt alles...

Und lustig...als ich die Tage schrieb das bei so vielen neuen Spielern, dazu wieder "neuer-alter" Trainer...man erst wieder Zeit benötigt um eine Mannschaft zu bilden...ja da hat Kati und HG mich belächelt...komisch vor 2 Tagen auf einmal schreibt Kati das man sich erst zusammen finden müsse... na ja der ist nicht besser wie der HG...der redet auch ständig wie das Fähnchen im Winde...

Sah man ja bei seinem Wikifolio einstellen...auf 3 Jahre angeblich so toll...auf lange Sicht ein wenig dürftig...aber man nimmt ja nur Zeiträume die passen...egal...HG und kati mit Inside in einen Sack und druff kloppe---es trifft immer den Richtigen...  
06.07.22 18:14 #27424 Frage an
den Wannabe God
Welches Ereignis trifft zuerst ein und in welcher Reihenfolge ?
Bewusst nur eine kleine Auswahl getroffen die noch offen sind
Die bereits verfehlten blenden wir mal aus und die anderen waghalsigen Thesen auch


-Der Aktienkurs wird in der Sommerpause deutlich steigen
-Die Shortseller müssen sich eindecken der Kurs wird deutlich steigen
-Der BVB wird bald wieder im S-DAX gelistet sein
-Kurse von 10 € nach der CL - Reform werden wir sehen
-Ich bin ein Pusher und kann nix außer Wiederholungen bringen
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS
06.07.22 20:24 #27425 @David Yuan
du hattest nach einer Quelle gefragt für historische Investitionsquoten der inst Anleger, hier bitte:

https://www.gurufocus.com/stock/BORUF/ownership

momentan halten die institutionellen Anleger 12.21 Mio Aktien, Stand 30.6.2022

Direkt vor Corona waren es 18.31 Mio Aktien, Stand 30.11.2019
(runterscrollen, auf der rechten Seite findest Du die Daten für 2019 auf Seite 4)  
06.07.22 20:56 #27426 @Aktienprofi1
finde es etwas merkwürdig, daß Du Dich so wiederholend über postings anderer Leute echauffierst. Momentan wiederholen hier nur die Skeptiker mehr als alle anderen.

Im übrigen könntest Du auch einfach mal Selbstgespräche führen. Du hast hier bei arvia ein Musterdepot eröffnet und stehst damit vergleichsweise gut da, weil Du Deine ersten Positionen nicht am Jahreanfang eingegangen bist, sondern in der Nähe des Ukraine Tiefs Anfang März, also 3.3. und 4.3.

Insgesamt sind in Deinem Musterdepot 11 verschiedene Aktien und nur eine einzige Aktie ist im Plus, nämlich Deine BVB Aktie. Schade, daß Du ausgerechnet diese beste Aktie verhältmismäßig gering gewichtet hattest, die bessere Performance ggü Deinen anderen Aktien ist nämlich eklatant.

Am 3.3. hatten die Leerverkäufer die höchste im Bundesanzeiger gemeldete Leerverkaufsquote, am 4.3. hattest Du für Dein Musterdepot gekauft, am 7.3. war der Tiefstkurs, dann wurde eingedeckt und der Aktienkurs stieg, läuft seitdem zweistellig besser als der S-DAX und läuft besser als alle Deine anderen Aktien in Deinem Musterdepot.

Musterdepot von Aktienprofi1
https://www.ariva.de/depot/public/positions.m?depot_id=1168332

Transaktionen in diesem Depot
https://www.ariva.de/depot/public/transactions.m?depot_id=1168332

Leerverkäufe sind bei der BVB Aktie lediglich ein Nebenaspekt, habe ich oft genug betont. Wer daran nicht glaubt, kann das gerne machen, denn es ist nur ein Nebenaspekt. Die BVB Aktie performt so wie quasi alle anderen Aktien wg des Ukraine Krieges sehr schlecht, die Sache wird durch endlose Pseudoauseinandersetzungen aber nicht interessanter.

Wer besser als die BVB Aktie performen will, soll das einfach machen.
 
06.07.22 21:14 #27427 @halbgottt #27425

Danke.

 
06.07.22 21:56 #27428 HG
du wiederholst dich doch am Tag 10 mal... und selbst das reicht dir nicht, deswegen ja hier auf Wo auf Twitter und Gottweiß wo noch...

Und dafür das du alles 100mal wiederholst weswegen der Kurs steigen soll...nicht nur 1% mal eingetroffen...

Ja dieses Jahr steigt es weil es letztes Jahr gestiegen ist...tolle Logik...

Wie kann ein Mensch nur so daneben liegen wie du...das reicht für 10 Leben das daneben liegen...

Und 10 Euro sehen wir bald wieder...stimme dir da zu...man muss nur 3 BVB Aktien dafür geben...

Aber mit der CL Reform...ja in 2024/25...da knallt es dann so richtig...deine Ansagen immer weiter in die ferne schieben...so kommst du aus der Nummer raus...  

Bewertung:
1

06.07.22 22:05 #27429 Depot
spielt jetzt hier keine Rolle, auch wenn es der ein Titel ist wo im Plus ist.
Ich sehe den BVB in kurzer Zeit als keine Wachstums Aktie, woher auch ?
Der sportliche Erfolg scheint alles eingepreist zu sein, oder geht man ernsthaft davon aus, dass man nicht unter die ersten 4 in der Liga kommt ?
Die Gefahren sind da schon größer, wenn man wieder aus der Vorrunde ausscheidet und in der EL versagt.
Dann spielt das für den Kurs sehr wohl eine Rolle, wie man sehen konnte.
Fußball Aktien sind kein stabiler Wert, es gab mal Hochs aber die sind nicht nachhaltig.
Da fehlt mir jede Fantasie, so lange die 50 + 1 Regel besteht.
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS
06.07.22 22:08 #27430 Inside
der Pusher stellt am Abend eine Meldung ein die wir hier schon am Mittag hatten und der Gott freut sich darüber...

Na ja... einige sind immer etwas langsamer...aber passt ja das HG sich über alte Meldungen freut...

Neue Rekordeinnahmen und was machte nach der Meldung der Kurs... HG würde sagen er explodierte gewaltig...von 3,61 auf sagenhafte 3,611...was ein Hammer...nun noch die LV...nun noch der Sommer...nun noch die Dauerkarten...nun noch mehr Bratwürste...nun noch paar Spieler kaufen die nach Kauf sich an wert verdoppeln...nun noch die CL...nun noch DFB Sieger...nun noch Meister werden...dann die CL reform...dann die Rekordeinnahmen...dann noch der S-Dax...dann noch eine Wurst abseilen...ja dann steht der Kurs bestimmt wieder bei nahe 4...was eine schöne Zukunftsaussicht...nur sieht solches nur die Kati und die 2 Pusher...  
06.07.22 23:49 #27431 Gibt es realistische Einschätzungen j nm
wo der BVB finanziell gerade steht?
+Sancho/Haaland
+ CL Prämien
- Gehälter
- Ablösen

Stand heute würde ich mit ca. 40-50 Millionen mehr auf der langfristigen Verbindlichkeiten Seite rechnen.

Wenn Corona Einschränkungen (zum Beispiel (!)) nur 50% Zuschauer—> Kapitalerhöhung?
Wenn man die Gruppenphase nicht überlebt—> Kapitalerhöhung?
Läuft alles erstmal weiter?

Mein worst case wäre tatsächlich eine Kapitalerhöhung. Dann ist der Ofen aus (für ein paar Jahre).  
07.07.22 07:37 #27432 Nächste Kapitalerhöhung
sehe ich nicht in den folgenden Jahren.
Eher wird man dann seine teuersten Spieler verkaufen, denke Bellingham wird noch diese Saison bleiben und ab der nächsten für über 100 Mio. € verkauft werden.
Und wer weis, wie sich ein Moukoko unter Terzic entwickelt.
Vielleicht kommen da auch dann so hohe Summen aus England.
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS
07.07.22 08:40 #27433 PL absoluter Traum für jeden Verkäufer
Man sieht ja die ganzen "großen" Transfers der kleineren Bundesligaclubs. Die Spielern gehen fast alle auf die Insel und generieren 2 stellige Mio. Summen. Für die Bundesliga ist das sicherlich in der Breite ganz gut da dort sicherlich höhere Summen gezahlt werden als bei Wechseln innerhalb der Bundesliga.
RB hat einen Mitläufer (Adams) nun für bis zu 23 Mio. (inkl. Prämien) auf die Insel verkauft. Das war alles andere als ein Stammspieler und bringt so eine Ablöse ein.

Weitere Beispiele:
Union Berlin kassiert 20 Mio. für Awoniyi, Mainz 10 für Niakhate.
Bochum ebenfalls 10 für einen Bella-Kotchap.
Für die Vereine sind das riesige Einnahmen am Gesamtumsatz bzw. Etat gemessen. Und das alles mit einem Spieler.
Die Teams müssen halt immer wieder Lösungen für kleines Geld finden um sportlich dauerhaft eine Rolle spielen zu können. Aber Verkäufe nach England helfen da sicherlich weiter. Denn dort hat halt jedes Team von 1 bis 20 das Geld um Bundesligaspieler zu locken.

Mir wäre auch lieb wenn Newcastle bei Hazard ernst machen würde oder Interesse an Guerreiro bzw. Akanji hätte.
Da sitzt das Geld definitiv lockerer als bei den spanischen und italienischen Mittelklassevereinen.

Der BVB Kader ist nun fast fertig, nur die Personalie David Raum schwebt noch vor sich hin. Hier fehlt aber schlicht das Geld und die Einsatzbereitschaft über 30 Mio.für ihn locker zu machen. Dabei wurde die LV Position ganz klar als Schwachstelle deklariert. Man bietet Rapha anscheinend sogar relativ offensiv an um Einnahmen zu generieren. Keine Ahnung ob Raum DIE Lösung wäre, ich habe ihn schlicht nie spielen sehen. Hoffentlich werden zeitnah Einnahmen aus Verkäufen generiert, allen voran natürlich Akanji und Hazard.
Gerne aber auch Can von dem ich rein gar nichts halte gemessen an dem was er gekostet hat und weiterhin kostet.
Variabel einsetzbar schön und gut aber der Typ bekommt angeblich am 4. (!!!) meisten Gehalt in diesem Kader! Mit welcher Begründung bitte für einen Ersatzspieler. Denn sind wir ehrlich, es gibt keine Position auf dem er aktuell die 1A Lösung für den BVB wäre. Notnagel mal hier und mal da und dann wieder ein individueller Fehler. Er hatte natürlich auch seine guten Spiele aber er ist viel zu teuer um eben nur Ersatz zu sein. Das ist mit Sicherheit auch nicht sein Anspruch, aber dem hinkt er jedes Jahr hinterher. Er war bei keinem Trainer unangefochten Stammspieler auf einer seiner 3 Positionen. Noch dazu bleibt es bei 5 erlaubten Wechseln pro Spiel und eben 9 Ersatzspielern anstatt 7 wie früher. Da sind diese vielseitig einsetzbaren Spieler nicht mehr so wichtig wie vielleicht noch vor 4 Jahren.

Can weg, Hummels und Reus ab Saison 23/24 stark reduzierte bzw. leistungsbezogene Verträge und dann bleibt noch Meunier bei der 10 Mio. Grenze was das Gehalt angeht.
Ach halt - Haller kann da laut Medienberichten ja auch landen mit 8 Mio.Gehalt fix plus Prämien....

PS: Hätte man für das Adeyemi Geld einen Raum gekauft wäre die Wunschelf schon fix und alle Baustellen geschlossen - außer auf der Abgabenseite. Hört sich jetzt fies an, aber hoffentlich wissen die Verantwortlichen wo Adeyemi eingesetzt wird.
      Kobel
Raum Schlotterbeck Süle Morey
      Bellingham Özcan
Reyna      Brandt/Reus      Bynoe Gittens (Malen/Adeyemi - keine klassischen Außen)
             Haller

Bank: TW, Hummels, Rothe, Meunier, Dahoud, Reus, Malen, Adeyemi, Moukoko
Für Fink, Coulibaly, Semic und Wolf + weitere Talente bliebe kein Platz im Kader wenn alle fit wären.

Ich finde den Kader groß und ausgewogen was Positionen und Talent vs.Erfahrung angeht.
Von daher würde ich auch versuchen Can, Guerreiro, Hazard und Akanji wegzubekommen. Keiner der Spieler würde wohl als 1A Lösung für die kommende Saison angesehen werden. Bei Rapha tut es sicherlich weh da er fußballerisch eine Augenweide ist.
Die anderen 3 würden sportlich bei der aktuellen Situation gar nicht ins Gewicht fallen.
 
07.07.22 09:36 #27434 Rocca für bis zu 17 Mio.
zu Leeds setzt dem ganzen die Krone auf. :)  
07.07.22 09:53 #27435 JAF
diese Fragen kann dir keiner beantworten, da es keiner weiß was kommen wird...sorry...außer einem...der wird dir heute noch einen Roman dazu schreiben.

Mir macht nach wie vor Corona sorgen...denn das haben zu viele schon nicht mehr auf dem Radar.

Zur Zeit läuft der DAX mal wieder seit Tief etwas...BVB Kurs hinkt allerdings etwas im Vergleich...

Also ich denke das wird ein Sommer...der kein Sommer wird...was die Sommer Explosionen angeht. Die BVB Aktie liegt wie ein Ladenhüter im Regal...  
07.07.22 09:56 #27436 Aktie 0,5 % im Plus -
Ist das die Wende?

Startet die Sommerpausenrallye endgültig?

Werden die zukünftigen Rekordumsätze jetzt eingepreist?

Zwingt es die Leerverkäufer nun Ihre letzten 28 Aktien einzudecken?

Es bleibt spannend. Ich halte euch auf dem Laufenden :-)  
07.07.22 09:59 #27437 jaf23 was hast du immer mit einer weiteren
kapitalerhöhung ???!!!---was ein unsinn !!!!!  
07.07.22 10:32 #27438 Wannabe God
oder besser gesagt, mein Lügen Konstrukt fällt wie ein Kartenhaus in sich zusammen hat jetzt ungemütliche User aus seinem Thread ausgesperrt.
Er hat keine Antworten auf seine falschen Theorien und Aussagen, kaum damit konfrontiert folgt der Ausschluss.
Lasst euch nichts erzählen von so einem, diskutiert mit den anderen hier die die Sache realistisch betrachten und nicht von Kursen bis 7 € zum Jahresende (!) und sogar von 10 € nach der CL - Reform träumen.
Das sind Pusher und wollen nur andere rein locken um dann selbst aus dem Minus raus zu kommen, anders kann man so übertriebene Kursziele nicht erwarten.
Der soll doch sein Haus verkaufen und ALL - IN gehen, danach kann er sich 2 neue Häuser davon kaufen, wenn er sich doch so sicher ist.
Bleibt auf dem Boden der Tatsachen.
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS
07.07.22 10:40 #27439 @Aktienprofi1.
Ich war auch schon einmal ausgesperrt dort drüben. Aber seltsamerweise bin ich wieder entsperrt worden.

Das eigentlich witzige an der Sache ist ja, dass Halbgottt eigentlich nur noch dort posten wollte und die anderen Threads meiden wollte, weil er sich im Großen und Ganzen nicht auf dieses Niveau herablassen wollte.

Als er gemerkt hat, dass er dort nur mit einer Person unterwegs ist, hat er sich dazu entschlossen wieder alle anderen Threads vollzumüllen. Schon irgendwie witzig.

Fast so witzig wie der Kursverlauf.  
07.07.22 11:10 #27440 @UNO21: Darum frage ich
Ich versuche mir gerade (mehr schlecht als Recht) einen Überblick über die Finanzen zu verschaffen.
Im Idealfall nimmt der BVB mehr ein als er ausgibt. War die letzten Jahre aber anders: Die Mannschaft hat mit Gehalt, Prämien und Transfers mehr gekostet als man an Eintritts-, TV-, Sponsorengelder usw. und CL-Prämien bekam.
Entsprechend musste man dann (gute) Spieler verkaufen um das Minus auszugleichen.

Mein Szenario ist folgendes: Sollte der BVB nochmals größeren / dringenden Kapitalbedarf haben, gibt es zwei bzw. 3 Wege.

Gründe für diesen „dringenden“ Kapitalbedarf wären
A) Corona (Beschränkte Zuschauerzahlen)
B) Verletzungen (Schlüsselspieler verletzen sich und man läuft Gefahr die CL-Teilnahme 2023 zu verpassen) Sprich man muss im Winter evtl. neue Spieler verpflichten.
C) Ein frühes ausscheiden aus der CL. Man ist im Lostopf 3 und läuft Gefahr zwei starke Gegner zugelost zu bekommen. Da weiß ich aber nicht mit was der Verein rechnet. Wieder Achtelfinale? Nur der Gruppenphase?

Mögliche Wege den Kapitalbedarf zu decken:
1) Spieler wie Bellingham verkaufen (hilft aber wahrscheinlich nix wenn man das Geld relativ Kurzfristig/ innerhalb der kommenden Saison benötigt).
Wird aber so oder so nächsten Sommer passieren (müssen).
2) Kredite aufnehmen.
Die Offizielle Marschroute ist: Nie wieder in der Schuldenfalle sein. Sprich keine hohen Kredite aufnehmen. Was allerdings passiert, wenn man zum Beispiel „nur“ ein Loch von z.B. 20 Millionen hat (zum Beispiel wegen Corona gibt es Beschränkungen an 5-10 Spieltagen) weiß ich nicht.
Zusätzlich ist es problematisch, dass die Zinsen sich inzwischen nicht mehr auf dem 2% Niveau bewegen dürften, dass Treẞ mal genannt hat.
3) Kapitalerhöhung
Diese ist bereits genehmigt und würde einen zweistelligen Betrag in die Kassen spülen.
Diese will ich (wahrscheinlich niemand) nicht erleben.
Ich müsste Geld nachschiessen bzw. einen weiteren Kursverfall in Kauf nehmen und es dürfte viele Jahre dauern bis sich die Kurse wieder erholen.

Grundsätzlich möchte ich mich von der Aktie trennen da ich, anders als H&K, auch langfristig nicht mit explodierenden Kursen rechne.  
Der Umsatz wird steigen, aber die Ausgaben (meine Vermutung) auch.

Ich habe keine Probleme noch etwas zu warten bis die Kurse sich erholen, habe aber wie oben erläutert etwas Angst vor der besagten Kapitalerhöhung.
Darum wäge ich gerade ab und frage meine Frage ;-)

Ich weiß dass sie niemand genau beantworten kann.
Stand heute schließt man die Saison 21/22 mit Minus 25 Millionen ab.
Man hat noch ordentlich Verbindlichkeiten, der Kader ist teuer/preiswert wie letzte Saison und zusätzlich hat man mehr für Transfers ausgegeben als man eingenommen hat.
Wenn ich nun wüsste,  dass selbst kleinste Probleme (CL aus / Corona Beschränkungen) das Kartenhaus zusammenbrechen lassen, würde ich entsprechend meine Verkaufsorder von 5,25 nach unten korrigieren.


Sorry für die lange Antwort.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  1098    von   1098     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...