Weitere Suchergebnisse zu "Netflix":
 Aktien      Futures    


Netflix: Streaming-Pionier versucht im erbitterten Wettbewerb sein Wachstum aufzupolieren - Aktienanalyse




13.05.22 11:21
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Netflix-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Streaming-Konzerns Netflix Inc. (ISIN: US64110L1061, WKN 552484, Ticker-Symbol: NFC, NASDAQ-Symbol: NFLX) unter die Lupe.

Obwohl das Kursziel für die Netflix-Aktie am Donnerstag von der Bank of America gesenkt worden sei, habe sie im regulären Handel rund 4,8% und nachbörslich noch einmal 1,8% zugelegt. Die Sorgen, die der Analyst bezüglich eines teilweise werbefinanzierten Abonnements habe, würden sich jedoch durchaus hören lassen.

In einer Mitteilung an seine Angestellten habe der US-Konzern vor wenigen Tagen geschrieben, dass bereits Ende des Jahres ein günstigeres, durch Werbung finanziertes Abo-Modell an den Start gehen solle. Damit solle gegen den Abonnentenschwund vorgegangen werden - in Q1 habe Netflix einen Verlust von 200.000 Kunden vermelden müssen.

Laut der Bank of America könnte diese günstigere Abo-Variante aber der Umsatzentwicklung des Streaming-Konzerns schaden. Der betreuende Analyst Nat Schindler glaube, dass Netflix mit diesem Angebot zwar neue Kunden aus mittleren und unteren Einkommensschichten hinzugewinnen könne, die nicht bereit seien mehr als 15 USD pro Monat für einen Videostreaming-Dienst zu zahlen. Einige dieser Kunden dürften allerdings keine Neukunden sein, sondern vielmehr von einem teureren Abonnement zur günstigeren Variante wechseln. Aber nicht nur die Umsätze könnte dies beeinflussen, sondern auch die Margenentwicklung. Denn für das Ausspielen von Werbung sowie den Verkauf der Werbeplätze müsse in zusätzliches Personal und Technologie investiert werden.

Der Analyst der Bank of America habe sein Kursziel für die Netflix-Aktie am Donnerstag von 300 auf 240 USd reduziert. Damit sehe er aber noch immer ein Potenzial von 37,5% - trotz seines "underweight"-Ratings.

Der Konsens habe in den vergangenen Wochen ebenfalls seine Schätzungen gesenkt, sei mit einem Ziel von 316,33 USD jedoch deutlich optimistischer als die Bank of America. Ausgehend vom Donnerstagsschlusskurs ergebe sich hier ein Potenzial von 81,5%.

Das Verhindern von Passwort-Sharing oder ein teilweise werbefinanziertes Abonnement - Netflix versuche im erbitterten Streaming-Wettbewerb sein Wachstum aufzupolieren. Ob dies klappe, bleibe fraglich, und einige Analysten würden daran zweifeln, dass Netflix den richtigen Weg gehe. "Der Aktionär" rate Anlegern von der Netflix-Aktie weiterhin Abstand zu halten, so Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 13.05.2022)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Netflix.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Netflix-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Netflix-Aktie:
171,98 EUR +2,32% (13.05.2022, 11:13)

NASDAQ-Aktienkurs Netflix-Aktie:
174,31 USD +4,77% (12.05.2022, 22:00)

ISIN Netflix-Aktie:
US64110L1061

WKN Netflix-Aktie:
552484

Ticker-Symbol Netflix-Aktie:
NFC

NASDAQ-Symbol Netflix-Aktie:
NFLX

Kurzprofil Netflix Inc.:

Netflix Inc. (ISIN: US64110L1061, WKN 552484, Ticker-Symbol: NFC, NASDAQ-Symbol: NFLX) ist ein US-amerikanischer Videoanbieter, der mit seinem Portfolio an TV-Serien und Filmen zu den weltweit führenden Anbietern auf diesem Gebiet gehört. Das Unternehmen bietet seinen Kunden einen Internet-Aboservice, über den unbegrenzt Fernsehsendungen und Filme online gestreamt werden können. Das Angebot erstreckte sich ursprünglich nur auf den amerikanischen Heimatmarkt, wird jedoch seit 2010 auch in weiteren Ländern und Regionen wie Kanada, Irland, Lateinamerika und der Karibik ausgebaut.

In den USA bietet der Konzern außerdem den Verleih von DVDs und Blu-rays und liefert diese per Post nach Hause. Netflix-Kunden können aus einer umfassenden Auswahl ihre präferierten Sendungen, Filme und Serien auswählen und diese über Fernsehgeräte, Computer, mobile Endgeräte, Apple TV oder die Spielkonsolen XBOX 360, PS3 und Wii abspielen. Die Lizenzen für die verfügbaren Formate werden von Produktions- und Vertriebsunternehmen erworben und dann über die Internetseite www.netflix.com den Kunden zur Verfügung gestellt. (13.05.2022/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Netflix


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
191,15 $ 186,51 $ 4,64 $ +2,49% 17.05./15:32
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US64110L1061 552484 700,41 $ 162,81 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
180,10 € +0,74%  15:46
NYSE 191,19 $ +2,58%  15:33
Nasdaq 191,15 $ +2,49%  15:33
Frankfurt 180,90 € +1,04%  15:26
Stuttgart 179,92 € +0,68%  15:28
Berlin 182,96 € +0,43%  11:53
Hannover 180,00 € +0,39%  08:00
Düsseldorf 179,82 € +0,32%  15:00
München 180,06 € 0,00%  08:02
Xetra 180,98 € -0,21%  15:33
AMEX 186,09 $ -0,85%  16.05.22
Hamburg 180,00 € -1,61%  15:28
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...