Erweiterte Funktionen


Möglicher Handelsstreit zwischen der EU und den USA: Das Gesamtpaket ist entscheidend




14.03.18 13:57
IKB Deutsche Industriebank

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die aktuellen Reaktionen auf die Zollankündigungen der USA zeigen, wie interessengetrieben die Diskussion über den freien Handel ist, so Dr. Klaus Bauknecht von der IKB Deutsche Industriebank AG.

Obwohl auch in Deutschland die Globalisierung schon länger kritisch gesehen werde, sei man aktuell über Trumps Ankündigungen eher empört. Prinzipiell seien die Fakten relativ klar: Zölle und Handelsbeschränkungen würden zu Ineffizienzen und Ressourcen-Fehlallokationen führen, was zu realen wirtschaftlichen Einbußen und damit Wohlstandsverlusten führe.

Allerdings seien die Gewinner und Verlierer von Zöllen auf Unternehmensebene in einer globalen Wirtschaft weniger eindeutig. Denn für ein global agierendes Unternehmen könne ein Land sowohl ein wichtiger Exportmarkt als auch ein bedeutender Produktionsstandort sein. Für deutsche Branchen sei die Bewertung dagegen klarer: Für sie sei die Nachfrageseite der US-Wirtschaft (Exporte in die USA) wesentlich wichtiger als deren Angebotsseite (US-Produkte als Importe bzw. Inputfaktoren für die deutsche Produktion). So würden zwar EU-Zölle in Form von höheren Inputkosten einen negativen Einfluss haben, jedoch wären US-Zölle als preislicher Wettbewerbsnachteil in den USA von höherer Bedeutung; wobei selbst dieser Effekt überschaubar sei.

Die gute US-Konjunktur und die Erwartung eines stabilen bzw. leicht aufwertenden US-Dollars sollten den Einfluss von US-Zöllen auf deutsche Exporte dämpfen. Unternehmen, die in den USA produzieren würden, würden zudem von den großzügigen US-Steuersenkungen profitieren. Insgesamt ergebe sich somit weiterhin ein recht positiver Ausblick für den global agierenden deutschen Mittelstand. (14.03.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...