Weitere Suchergebnisse zu "Infineon":
 Indizes      Aktien      Zertifikate      OS    


Infineon: Mikroprozessoren sind in diesen Wochen ein knappes Gut - Aktienanalyse




22.02.21 16:43
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Infineon-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Chipkonzerns Infineon Technologies AG (ISIN: DE0006231004, WKN: 623100, Ticker-Symbol: IFX, Nasdaq OTC-Symbol: IFNNF) unter die Lupe.

Die DZ BANK ("kaufen") habe den fairen Wert für Infineon von 40 auf 42 Euro angehoben. Der Konzern befinde sich derzeit in einer "komfortablen Situation", so Analyst Harald Schnitzer. Angesichts einer hohen Fertigungstiefe sei der Chiphersteller weitgehend lieferfähig und könne in Teilbereichen auch moderate Preiserhöhungen durchsetzen. Die DZ BANK zähle damit weiterhin zum "Club der 40er". Angeführt werde diese Gruppe von Berenberg mit einem Kursziel von 45 Euro und Goldman Sachs mit Ziel 42,30 Euro.

Mikroprozessoren seien in diesen Wochen ein knappes Gut. Gründe für den internationalen Mangel an Halbleitern gebe es viele: Wegen des Handelskriegs zwischen den USA und China würden chinesische Hersteller wie Huawei und Xiaomi gerade die Märkte leer kaufen. Auch Hersteller von PCs und Spielekonsolen seien hinter den Halbleitern her, weil die Coronakrise ihnen eine Sonderkonjunktur beschert habe, die sie kaum befriedigen könnten. Besonders im Fokus: die Autobranche. Der fehlende Nachschub belaste die Autobauer zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Sie stecke mitten in einem umfassenden Wandel hin zur Elektromobilität und habe in der Coronakrise deutliche Umsatzverluste hinnehmen müssen. Dadurch seien auch wichtige Produktionskapazitäten im Halbleitersektor an die konkurrierenden Branchen verloren gegangen. Und jetzt, wo die Nachfrage nach Autos wieder anziehe, würden die Chips fehlen.

Ebenfalls interessant: Die Automobilhersteller stünden vor der Herausforderung, von der Chipbranche überhaupt als relevanter Abnehmer wahrgenommen zu werden, für die es sich lohne, neue Kapazitäten auszubauen. So verbrauche allein der iPhone-Hersteller Apple ungefähr so viele Mikroprozessoren wie die gesamte Autoindustrie.

Nachdem Infineon im traditionell schwachen ersten Quartal 2020/21 besser abgeschnitten habe als gedacht und Vorstand Reinhard Ploss die Jahresprognosen leicht angehoben habe, sei die DAX-Aktie am vergangenen Freitag auf ein neues Mehrjahreshoch bei 36,77 Euro gestiegen.

Anleger lassen die Gewinne laufen, stellen sich aber auf den einen oder anderen Rücksetzer ein, so Michael Schröder von "Der Aktionär". Die nächsten charttechnischen Unterstützungen würden weiter im Bereich von 33,60 und 31,00 Euro warten. (Analyse vom 22.02.2021)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Infineon-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Infineon-Aktie:
36,255 EUR -0,56% (22.02.2021, 16:42)

XETRA-Aktienkurs Infineon-Aktie:
36,325 EUR -0,75% (22.02.2021, 16:28)

ISIN Infineon-Aktie:
DE0006231004

WKN Infineon-Aktie:
623100

Ticker-Symbol Deutschland Infineon-Aktie:
IFX

NASDAQ Other OTC-Ticker-Symbol Infineon-Aktie:
IFNNF

Kurzprofil Infineon Technologies AG:

Die Infineon Technologies AG (ISIN: DE0006231004, WKN: 623100, Ticker-Symbol: IFX, NASDAQ OTC-Symbol: IFNNF) ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, die das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Mit weltweit rund 46.700 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2020 (Ende September) einen Umsatz von mehr als 8,5 Milliarden Euro. Durch die Übernahme der US-amerikanischen Cypress Semiconductor Corporation im April 2020 gehört Infineon zu den zehn größten Halbleiterunternehmen weltweit.

Infineon ist in Frankfurt unter dem Symbol "IFX" und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol "IFNNY" notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.infineon.com. (22.02.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Infineon


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
36,17 € 34,69 € 1,48 € +4,27% 26.02./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0006231004 623100 36,78 € 10,13 €
Metadaten
Ratingstufe:halten
Analysten: Michael Schröder
Werte im Artikel
36,17 plus
+4,27%
35,00 plus
0,00%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
36,17 € +4,27%  26.02.21
Nasdaq OTC Other 43,99 $ +4,81%  26.02.21
Stuttgart 36,00 € +3,93%  26.02.21
Düsseldorf 36,10 € +3,33%  26.02.21
München 36,105 € +3,14%  26.02.21
Frankfurt 36,085 € +3,09%  26.02.21
Berlin 36,125 € +2,63%  26.02.21
Hamburg 36,105 € +2,51%  26.02.21
Xetra 36,00 € +1,84%  26.02.21
Hannover 35,53 € -1,32%  26.02.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
45601 Infineon (moderiert) 26.02.21
29 Renesas Electronics - Chips au. 11.02.21
3349 Zukunft: Infineon 08.01.21
673 ++ Chipwerte querbeet ++ 18.03.20
  Löschung 29.01.20
RSS Feeds




Bitte warten...