Erweiterte Funktionen


Gute Stimmung an den Börsen - PepsiCo mit starken Zahlen - Aufspaltung des Handelsriesen METRO




17.07.17 10:55
Union Investment

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - An den weltweiten Aktienmärkten herrschte in den vergangenen Tagen gute Stimmung, so die Experten von Union Investment.

Im Zuge der Rede von FED-Chefin Janet Yellen seien die Börsen nach oben geklettert. Aktienmarktinvestoren würden nach Yellens Aussagen die Hoffnung hegen, dass aufgrund des geringen Inflationsdrucks Zinserhöhungen unwahrscheinlicher würden.

Die in dieser Woche veröffentlichten Konjunkturdaten seien überwiegend gut ausgefallen: So sei die Industrieproduktion in der Eurozone im Mai kräftig ausgeweitet worden und damit den dritten Monat in Folge gestiegen. Positiv hätten die chinesischen Daten zum Außenhandel im Monat Juni, überrascht sowohl die Ex- als auch die Importe seien sehr stark ausgefallen. Diese Zahlen seien ein weiteres Anzeichen, dass sich die chinesische Wirtschaft nach der zwischenzeitlichen Schwäche wieder erhole. In dem freundlichen Umfeld habe etwa der amerikanische Leitindex Dow Jones erneut Allzeithochs markieren können, der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) habe die Marke von 12.600 Punkten übersprungen. Die Schwankungsbreite an den Aktienmärkten bleibe gering, der US-Volatilitätsindex VIX sei erneut unter die Marke von zehn gefallen.

PepsiCo mit starken Zahlen

Der US-Getränkehersteller PepsiCo (ISIN: US7134481081, WKN: 851995, NYSE Ticker-Symbol: PEP) habe Quartalszahlen berichtet und dabei die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen. Sowohl Gewinn (2,1 Milliarden US-Dollar) als auch Umsatz (15,7 Milliarden US-Dollar) hätten dabei gesteigert werden können. Durchgesetzte Preiserhöhungen im Heimatmarkt Nordamerika und der Verkauf eines Anteils an einer britischen Abfüllgesellschaft seien die Treiber für die positive Entwicklung gewesen. Den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr habe PepsiCo leicht angehoben.

Aufspaltung des Handelsriesen METRO

Nach 20 Jahren spalte sich der Konzern METRO auf. Auf der einen Seite entstehe ein Lebensmittelhändler, der unter gleichbleibendem Namen weiter laufen werde, zum anderen ein Elektronikanbieter. Zu diesem würden die bekannten Elektronikketten Media Markt und Saturn gehören. Sie würden nun unter der Konzernmutter CECONOMY (ISIN: DE0007257503, WKN: 725750, Ticker-Symbol: CEC, Nasdaq OTC-Symbol: MTAGF) firmieren. In Folge dessen habe auch eine Umbenennung bei den Aktien selbst stattgefunden, so werde die Lebensmittelsparte nun unter dem Namen METRO Wholesale & Food (ISIN: DE000BFB0019, WKN: BFB001, Ticker-Symbol: B4B), ihr Gegenstück unter CECONOMY an der Börse in Frankfurt und Luxemburg gehandelt. Am Donnerstag sei die alte METRO-Aktie bei 20 Euro gestartet, die abgespaltene Elektronikkette habe bei 9,32 Euro gehandelt. Vor der Zerschlagung sei Metro im MDAX notiert gewesen, da jedoch CECONOMY der rechtliche Nachfolger sei, müsse METRO Wholesale & Food den Index zunächst verlassen und sich für eine Neubesetzung im Septembertermin erst einmal qualifizieren.

Grundsätzlich gebe es zwei Beweggründe für die Aufspaltung in zwei Unternehmen: Zum einen sei die bessere Bewertung von klar fokussierten Unternehmen an der Börse ein deutlicher Vorteil. Mischkonzerne würden häufig durch ihre Komplexität einen Abschlag erleiden. Des Weiteren erhoffe sich das Unternehmen durch die Umstrukturierung mehr Wachstum. Dem jeweiligen Anbieter solle ermöglicht werden, sich auf seine eigenen Kundengruppen fokussieren zu können. Ferner stünden laut Pieter Haar, dem Chef des Elektronikunternehmens, auch Übernahmen auf dem Plan, die dadurch wesentlich einfacher umgesetzt werden könnten. Dieses Wachstum käme dem Unternehmen gerade jetzt besonders zu Gute, denn der ehemalige Handelsriese kämpfe schon seit Jahren mit Verlusten durch Firmenverkäufe. (Marktticker vom 14.07.2017) (17.07.2017/ac/a/m)






 
 
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.



Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...