Bitcoin: Vollgas-Wochenende - auf diese Marken kommt es jetzt an




22.02.21 09:50
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Der Kryptomarkt macht bekanntlich keine Pause - gehandelt wird sieben Tage die Woche, rund um die Uhr, so Nikolas Kessler vom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär".

Speziell der Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC) habe diesen Umstand am Wochenende voll ausgekostet und weitere Rekordstände erreicht. Da sei es kein Wunder, dass er am Montagmorgen noch etwas müde in die neue Woche starte.

Bis auf 58.330 Dollar habe sich der Bitcoin am Sonntag nach oben geschraubt und dort ein neues Allzeithoch markiert. Zwar sei er von diesem Niveau zunächst wieder etwas zurückgekommen, am Montagmorgen notiere er aber immer noch oberhalb von 56.000 Dollar. Auf 24-Stunden-Sicht entspreche das einem kleinen Minus von knapp 1,5 Prozent.

Dass nun größere Gewinnmitnahmen folgen würden, sei natürlich nicht ausgeschlossen, scheine aber eher unwahrscheinlich. Zuletzt wurde mehr Bitcoin von den großen Kryptobörsen abgezogen als eingezahlt - ein Indiz dafür, dass die Besitzer ihre Coins längerfristig halten und in nächster Zeit nicht wieder veräußern wollen, so Nikolas Kessler von "Der Aktionär".

Nach dem starken Wochenende würden einige Bitcoin-Fans bereits vom Durchmarsch in Richtung 100.000 Dollar träumen. Auf technischer Sicht rücke zunächst aber die Marke von 63.000 Dollar in den Fokus. Solange sich der Kurs oberhalb der Marke von 55.000 Dollar halte, dürfte diese auch kurzfristig angelaufen werden, schreibe Chartexperte Michael van de Poppe vom Branchenportal "cointelegraph.com" in einer aktuellen Analyse.

Mit Blick auf die Fibonacci-Retracements sei allerdings noch wichtiger, dass der Bitcoin die 50.000er-Marke verteidige. Solange dies der Fall sei, seien neue Höchststände nur eine Frage der Zeit. Werde sie dagegen gerissen, sei ein Test der Unterstützungszone im Bereich von 43.000/44.000 Dollar möglich, so der Experte. Auf dem aktuellen Niveau oberhalb von 55.000 Dollar stehe einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung in Richtung des Fibonacci-Levels bei 63.000 Dollar aber nichts im Wege.

Auch DER AKTIONÄR gehe mittel- und langfristig von einer Fortsetzung der Bitcoin-Rally und neuen Höchstständen bei der digitalen Leitwährung aus. Dabei seien natürlich hin und wieder auch Rücksetzer möglich. Solange die Schlüsselmarken im Chart dabei unverletzt bleiben würden, seien diese jedoch als Chancen für den (Nach-) Kauf zu werten. Wer bereits investiert sei, sollte die Gewinne laufen lassen. (22.02.2021/ac/a/m)







 
Finanztrends Video zu BTC/EUR (Bitcoin / Euro)


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
49.101,25 48.265 836,25 +1,73% 05.03./22:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
57.334 3.906
Werte im Artikel
49.101 plus
+1,73%
-    plus
0,00%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...