USA: Divergenz zwischen rückläufiger Inflationsrate und zulegender Kernrate




12.09.19 16:40
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Die Konsumentenpreise in den USA zogen zwar den siebten Monat in Folge an, so die Analysten der Nord LB.

Mit einem Plus von nur 0,1% M/M im August sei die Jahresrate aber leicht zurückgegangen auf 1,7%. Der nachgebende Ölpreis sei ein wichtiger entlastender Faktor gewesen. Perspektivisch dürften sich aber Basiseffekte bemerkbar machen, die zusammen mit den US-Importzöllen für einen gewissen Preisauftrieb sorgen würden. Die Kernrate scheine zudem aufgrund der Lohnzuwächse eine Aufwärtstendenz aufzuweisen.

Die FED werde am 19. September dennoch die zweite bereits gut vorbereitete Zinssenkung beschließen, danach müsse sie die Entwicklungen von Konjunktur und Preisauftrieb korrekt abschätzen. Die beiden wichtigen Themen Handelskonflikt und Brexit würden schwer abschätzbar bleiben: Eine (Teil-)Lösung mit China könnte grünes Licht für die US-Konjunktur bedeuten - eine anhaltende Zuspitzung eine deutliche Konjunktureintrübung implizieren. Entsprechend werde die FED auf Sicht fahren (müssen). (12.09.2019/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Nasdaq 0,225 $ 0,00%  01.08.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...