Erweiterte Funktionen


Türkische Lira bleibt schwach




12.10.18 15:56
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Die horrende Inflation in der Türkei hat die Türkische Lira weiter fest im Griff, berichten die Analysten der BNP Paribas in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate weekly".

Seitdem sich die monatelang voranschreitende Abwertung in einem Schock im August entladen habe, versuche sich die Währung an einer Stabilisierung. Zwar habe die Lira im Wochenverlauf zum Euro wieder ein wenig Boden gutmachen können; doch es dürfte fraglich sein, ob dieser Trend nachhaltig sei. Denn die bisherigen Bemühungen der Regierung zur Eindämmung der Inflation würden den Marktteilnehmern noch nicht ausreichen; das könnte auch für die fragwürdige Forderung des türkischen Finanzministers, Berat Albayrak, vom Dienstag gelten: Demnach sollten Unternehmen ihre Preise auf freiwilliger Basis um 10 Prozent senken, im Zweifel solle die Preisentwicklung geprüft werden.

Im September sei die Teuerungsrate auf 24,5 Prozent geklettert; zudem verliere die Wirtschaft zunehmend an Schwung: Der IWF habe seine Wachstumsprognose für 2019 auf 0,4 Prozent gesenkt - das seien immerhin 3,6 Prozentpunkte weniger als noch im April. Nun gehe es auch darum, Zweifel an der Unabhängigkeit der Notenbank glaubwürdig auszuräumen. Die deutliche Leitzinserhöhung auf 24 Prozent im September sei ein erster richtiger Schritt gewesen. Wichtig dürfte nun vor allem sein - für Wirtschaft und Lira -, dass die Regierung möglichst schnell viel Vertrauen zurückgewinnen könne. Und das funktioniere wohl nur durch ein entschiedeneres Handeln Ankaras. (12.10.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...