Weitere Suchergebnisse zu "SLM Solutions Group":
 Aktien      Zertifikate      OS    


SLM Solutions-Aktie: Zurück zu starkem Wachstum in 2018? Aktienanalyse




09.10.17 10:25
Vorstandswoche.de

Haar (www.aktiencheck.de) - SLM Solutions-Aktienanalyse von "Vorstandswoche.de":

Laut den Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" ist die Aktie der SLM Solutions Group AG (ISIN: DE000A111338, WKN: A11133, Ticker-Symbol: AM3D) wieder kaufenswert.

Gut ein Jahr sei es jetzt her. Mit einem Paukenschlag habe sich der US-Riese General Electric im Bereich des 3D-Drucks in die metallbasierten Fertigungstechnologie kräftig einkaufen wollen. Parallel sei ein Übernahmeangebot für Arcam und SLM Solutions erfolgt. Bei Arcam sei GE erfolgreich gewesen. Die Experten hätten SLM-CFO Uwe Bögershausen bereits zu seinem Hattrick gratuliert, da er an der Börse bereits Vorstand zweier Firmen gewesen sei, Aleo Solar und Derby Cycle, die während seiner Amtszeit aufgekauft worden seien.

Die Experten hätten allerdings die Rechnung ohne Paul Singer gemacht. Der mit allen Wassern gewaschene US-Hedgefonds-Manager mit seiner in Deutschland bestens bekannten Firma Elliott, habe sich während des Übernahmeangebots bei SLM massiv eingekauft, mit dem Ziel von GE einen höheren Preis zu erzielen. Das Ende sei bekannt. GE habe "No" gesagt und Singer sei heute mit einem Anteil von mehr als 20% zweitgrößter Aktionär von SLM. Die Übernahme zu 38 Euro je Aktie sei geplatzt, und in der Folge habe sich GE SLMs deutschen Wettbewerber Concept Laser gekauft, die nicht börsennotiert gewesen sei.

Die Nachwehen des GE-Durchmarsches im Bereich des 3D-Drucks für Anlagen hätten SLM durchaus operativ noch in den ersten Monaten des Jahres 2017 beschäftigt. "GE hat den Markt zweifellos etwas durcheinandergebracht. Das 1. Halbjahr 2017 war vor allem dadurch geprägt, dass sich Kunden in unserem Markt mit Bestellungen zurückgehalten haben und Kunden auch Klarheit haben wollen, wie es mit SLM weitergeht. Das Interesse an unserer Technologie war und ist weiterhin sehr groß", habe Bögershausen im Gespräch mit der "Vorstandswoche" gesagt.

Nach und nach sollte sich die Stimmung im Markt wieder deutlich aufhellen. Positiv sei, dass GE ganz offensichtlich total heiß auf diesen Markt sei und diesen als sehr aussichtsreich einstufe. Die Amerikaner seien 2016 auf der Kundenliste von SLM gewesen. Laut dem CFO habe GE auch in 2017 weitere Anlagen bestellt. "Überbewerten wollen wir das aber nicht." Wenn GE in der Zukunft nicht mehr bei SLM ordere, dürften die Lübecker davon profitieren, dass bisherige Concept Laser-Kunden wohl eher nicht bei der GE-Tochter bestellen würden. Der vermeintlich für SLM negative GE-Effekt als wichtiger Kunde, dürfte somit gut zu kompensieren sein.

Völlig losgelöst davon scheinen chinesische Firmen auf die Technologie von SLM abzufahren, so die Expereten. Bereits im ersten Halbjahr 2017 hätten Kunden aus China über 10 SLM500-Multilasermaschinen bestellt. Bögershausen habe damit den größten Einzelauftrag für SLM500 Maschinen begrüßen können und jüngst sogar den größten Auftrag in der gesamten Historie der Gesellschaft. Es handle sich dabei um eine Order von 50 Maschinen des Typs SLM280 verteilt auf die Jahre 2017 bis 2020. Die entsprechenden Aufträge sollten SLM verhelfen, die Prognose für das Gesamtjahr zu erreichen.

"Nach einem etwas holprigen ersten Halbjahr 2017 sind wir in die zweite Jahreshälfte gut gestartet. Das Erreichen unserer Jahresziele hängt aber vor allem am Verlauf des vierten Quartals ab und ist durchaus anspruchsvoll", so Bögershausen. Traditionell finde im November die wichtige Branchenmesse formnext in Frankfurt statt. Anfang Dezember sollte SLM eine gute Visibilität haben, ob die Ziele 2017 erreicht werden könnten. Bisher erwarte das Unternehmen einen Umsatz von 110 bis 120 Millionen Euro sowie eine bereinigte EBITDA-Marge zwischen 10 und 13%.

2018 sehe Bögershausen das Unternehmen wieder auf einem normalen Kurs. Die diesjährigen Marktunsicherheiten dürften sich spätestens im nächsten Jahr erledigt haben. "Unser Markt wird wieder Wachstumsraten von 30 bis 50% pro Jahr sehen. Das haben wir in der Vergangenheit durchaus getoppt. Wir haben eine starke Technologie, die für große Industrieunternehmen mittlerweile eine strategische Bedeutung hat." SLM habe hohe Ziele und baue daher die Kapazitäten massiv aus. Bisher habe SLM eine Kapazität in drei Hallen für 250 bis 300 Anlagen pro Jahr. Derzeit schreite der Neubau der Firmenzentrale voran. In Q1/2018 solle das neue Gebäude bezugsfertig sein. Im Ein-Schicht-Betrieb habe SLM dann eine Produktionskapazität von deutlich mehr als 500 Maschinen pro Jahr.

Einst habe Bögershausen das Potenzial gehabt, bis 2020 auf einen Umsatz von 400 bis 500 Mio. Euro taxiert bei EBITDA-Margen von bis zu 20%. Wohlgemerkt, dass es sich hierbei um keine konkrete Prognose gehandelt habe, sondern lediglich das mittelfristige Potenzial aufzeigen sollte. Wiederholen wolle Bögershausen dieses Potenzial für 2020 derzeit nicht. Fakt sei aber, dass SLM in den nächsten Jahren sehr schnell wachsen werde. Die eigene Technologie sei durch das Interesse von GE validiert worden. Ob die halbe Milliarde Umsatz dann erst 2021 oder 2022 erreicht werde, spiele für den Investment-Case keine große Rolle. Abschließend stelle sich natürlich die Frage, ob ein anderer Konzern sich gerne SLM einverleiben möchte. "Wir wollen eigenständig bleiben und stellen uns auch nicht ins Schaufenster zum Verkauf. Mir ist aktuell auch kein Interessent bekannt, der ein Übernahmeangebot unterbreiten will." Ganz ausschließen wolle man das mittelfristig nicht, auch wenn der CFO dies momentan anders sehe.

Die SLM Solutions-Aktie ist bei aktuellen Kursen wieder kaufenswert, so die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de". (Analyse vom 09.10.2017)

Börsenplätze SLM Solutions-Aktie:

XETRA-Aktienkurs SLM Solutions-Aktie:
33,055 EUR -0,65% (09.10.2017, 09:49)

Tradegate-Aktienkurs SLM Solutions-Aktie:
32,838 EUR -1,49% (09.10.2017, 09:25)

ISIN SLM Solutions-Aktie:
DE000A111338

WKN SLM Solutions-Aktie:
A11133

Ticker-Symbol SLM Solutions-Aktie:
AM3D

Kurzprofil SLM Solutions Group AG:

Die SLM Solutions Group AG (ISIN: DE000A111338, WKN: A11133, Ticker-Symbol: AM3D) aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Seit dem 21. März 2016 ist die Aktie im TecDAX gelistet. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting). SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 310 Mitarbeiter in Deutschland, den USA, Singapur, Russland und China. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt. (09.10.2017/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
35,074 € 34,422 € 0,652 € +1,89% 18.10./19:02
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A111338 A11133 40,50 € 28,05 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
35,074 € +1,89%  19:02
Nasdaq OTC Other 40,01 $ +10,37%  17.10.17
Stuttgart 35,00 € +2,35%  19:07
Xetra 34,90 € +1,01%  17:35
Frankfurt 34,921 € +0,51%  18:47
Berlin 35,075 € -0,21%  17:57
Düsseldorf 34,735 € -0,76%  09:58
München 34,42 € -2,08%  08:00
Hamburg 34,23 € -2,62%  08:09
Hannover 34,08 € -3,04%  08:10
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
1104 SLM Solutions 04.10.17
9 Nur für SLM Analysen 28.01.15
RSS Feeds




Bitte warten...