Weitere Suchergebnisse zu "Pfeiffer Vacuum":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Pfeiffer Vacuum-Aktie: Dynamisches Wachstum hält an - Kaufempfehlung - Aktienanalyse




12.10.17 14:27
Vorstandswoche.de

Haar (www.aktiencheck.de) - Pfeiffer Vacuum-Aktienanalyse von "Vorstandswoche.de":

Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" raten in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie des Vakuumpumpen-Herstellers Pfeiffer Vacuum AG (ISIN: DE0006916604, WKN: 691660, Ticker-Symbol: PFV, Nasdaq OTC-Symbol: PFFVF).

"Vorstandswoche.de"-Dauerfavorit Pfeiffer Vacuum entwickle sich weiterhin stark. Im 1. Halbjahr 2017 habe das Unternehmen ein Umsatzplus von fast 24% auf über 276 Mio. Euro erzielt. Das EBIT habe um 33,3% auf rund 36 Mio. Euro expandiert. Damit liege die Marge bei 13%. Der Auftragseingang sei um 37,8% auf über 318 Mio. Euro geklettert. Treiber des hohen Ordereingangs sei der Ausbau der Produktionskapazitäten in der Halbleiterindustrie, an dem das Unternehmen partizipiert.

Wie CEO Manfred Bender beim Besuch der Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" in der Firmenzentrale in Aßlar mitgeteilt habe, entwickle sich das Geschäft weiter sehr dynamisch. "Wir verzeichnen insgesamt eine erfreuliche Entwicklung in allen Regionen und allen Segmenten des Unternehmens. Derzeit sehen wir keine Wolken am Himmel." Hoch seien die Zuwächse im Segment Halbleiter. Wichtigster Auftraggeber sei Samsung. 2016 habe Samsung mit dem Bau einer neuen Chip-Fabrik begonnen, mit positiven Auswirkungen bei Pfeiffer Vacuum auf Q4 des vergangenen Jahres sowie die ersten beiden Quartale 2017. Die zweite Ausbaustufe dieser Fabrik erfolge im letzten Quartal dieses Jahres. Somit dürfte Samsung auch weiterhin für volle Auftragsbücher bei Pfeiffer Vacuum sorgen. Bender betone, dass sich das Halbleitersegment aber nicht nur aufgrund von Samsung sehr positiv entwickle. Die weiteren Bereiche Industrie, Analytik, Beschichtung sowie Forschung & Entwicklung würden ebenfalls Pluszeichen ausweisen. Industrie sowie Beschichtung würden sogar zweistellig wachsen.

Bender habe immer wieder angekündigt, dass er Pfeiffer Vacuum über Zukäufe stärken wolle. Ende Juni habe er bei der amerikanischen Nor-Cal Products zugegriffen. Nor-Cal produziere mit rund 300 Mitarbeitern in den USA und Vietnam hochwertige Vakuumkomponenten, Kammern und Ventile für internationale Großkunden aus den Bereichen Halbleiter und Beschichtung sowie für führende Universitäten und Forschungseinrichtungen. Die Übernahme passe sehr gut zu Pfeiffer Vacuum und dürfte sich sehr schnell integrieren lassen. "Die Produkte von Nor-Cal sind komplementär zu unserem Portfolio. Das Unternehmen stärkt uns in den USA, wodurch wir Marktanteile gewinnen." Das Unternehmen erwartet in diesem Jahr einen Umsatz von 60 Mio. US-Dollar. Die EBIT-Marge dürfte sich auf ca. 14% belaufen. Pfeiffer Vacuum bezahle für diese Firma einen Preis inklusive Schulden von 68 Mio. US-Dollar. Nach Meinung der Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" sei diese Übernahme wertsteigernd. Der Kaufpreis sei zudem nicht zu hoch. Die Konsolidierung erfolge im Wesentlichen ab dem 2. Halbjahr 2017.

2016 habe Pfeiffer Vacuum einen Umsatz von 474 Mio. Euro und eine EBIT-Marge von 14,3% erzielt. Bender zeige sich zuversichtlich, dass er das starke Wachstum des 1. Halbjahres 2017 im Gesamtjahr halten könne. Daraus würde sich ein Umsatz von ca. 540 Mio. Euro ableiten. Inklusive der Konsolidierung von Nor-Cal errechne sich ein Erlös von gut 570 Mio. Euro. Pfeiffer Vacuum erwarte 2017 selbst einen Umsatz zwischen 550 und 570 Mio. Euro. Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" würden das obere Ende der Prognose für gut erreichbar halten. Die EBIT-Marge solle über dem Niveau des Vorjahres liegen. Unterstelle man eine EBIT-Marge von gut 15%, verdiene das Unternehmen in diesem Jahr vor Steuern und Zinsen rund 85 Mio. Euro. Netto könnte das Unternehmen ca. 60 Mio. Euro erwirtschaften, einen Gewinn von 6 Euro je Aktie. Der operative Cashflow werde entsprechend der erwarteten Umsatzentwicklung über den knapp 64 Mio. Euro aus dem letzten Jahr liegen. Aufgrund der Ausweitungen der Produktionskapazitäten steige der Capex auf 20 bis 25 Mio. Euro.

Pfeiffer Vacuum habe bekanntlich keine große Visibilität für die Zukunft. Grundsätzlich erwarte Bender auch für 2018 einen positiven Geschäftsverlauf. Auf Basis einer Konsolidierung für volle 12 Monate nach der Übernahme von Nor-Cal liege der Basisumsatz von Pfeiffer Vacuum für 2018 bei rund 600 Mio. Euro. Organisches Wachstum sei hierbei nicht eingerechnet. Gut möglich, dass der Umsatz die Marke von 600 Mio. Euro im nächsten Jahr locker überschreite. Bei der Marge wolle der Firmenchef pro Jahr weiter nach vorne kommen. 2018 sollte eine Marge von mindestens 16% drin sein. 2018 könnte das Unternehmen erstmals ein EBIT von 100 Mio. Euro erreichen. Unterm Strich würde sich dann der Gewinn je Aktie auf über 7 Euro belaufen. Das würde einem KGV von 18 für 2018 entsprechen, was die Aktie aufgrund des Wachstums, der steigenden Margen und des hohen operativen Cashflows nicht zu teuer mache.

An Pfeiffer Vacuum sei inzwischen Wettbewerber Busch mit über 35% beteiligt. In Kürze würden sehr wahrscheinlich zwei weitere Vertreter von Busch in den Aufsichtsrat einziehen. Damit dürfte Busch das Unternehmen aufgrund von drei Mitgliedern im Aufsichtsrat, die die Aktienexperten Busch zuordnen würden, kontrollieren. Sobald der neue Aufsichtsrat tätig sei, seien die Aktienexperten gespannt, ob dies Auswirkungen auf den Vorstand von Pfeiffer Vacuum habe. Sie würden es aber weiterhin begrüßen, wenn Busch und Pfeiffer Vacuum zusammengehen würden und damit ein sehr profitabler Technologiekonzern mit weit mehr als 1 Mrd. Euro Umsatz entstehe.

Die Aktie von Pfeiffer Vacuum ist nach dem jüngsten Rücksetzer bei Kursen von 132 Euro erneut kaufenswert, os die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 12.10.2017)

Börsenplätze Pfeiffer Vacuum-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Pfeiffer Vacuum-Aktie:
135,00 EUR -0,74% (12.10.2017, 13:51)

Tradegate-Aktienkurs Pfeiffer Vacuum-Aktie:
134,389 EUR -0,51% (12.10.2017, 11:55)

ISIN Pfeiffer Vacuum-Aktie:
DE0006916604

WKN Pfeiffer Vacuum-Aktie:
691660

Ticker-Symbol Pfeiffer Vacuum-Aktie:
PFV

Kurzprofil Pfeiffer Vacuum AG:

Die Pfeiffer Vacuum AG (ISIN: DE0006916604, WKN: 691660, Ticker-Symbol: PFV, Nasdaq OTC-Symbol: PFFVF) ist ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen. Neben einem kompletten Programm an hybrid- und magnetgelagerten Turbopumpen, umfasst das Produktportfolio Vorvakuumpumpen, Mess- und Analysegeräte, Bauteile sowie Vakuumkammern und -systeme. Seit Erfindung der Turbopumpe durch Pfeiffer Vacuum steht das Unternehmen für innovative Lösungen und Hightech-Produkte in den Märkten Analytik, Industrie, Forschung & Entwicklung, Beschichtung sowie Halbleiter. Gegründet 1890, ist Pfeiffer Vacuum heute weltweit aktiv. Das Unternehmen beschäftigt etwa 2.350 Mitarbeiter und hat über 20 Tochtergesellschaften. (12.10.2017/ac/a/t)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
135,55 € 134,90 € 0,65 € +0,48% 24.10./13:10
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0006916604 691660 145,45 € 79,95 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
135,31 € -0,62%  13:15
Hamburg 134,98 € +0,57%  08:09
Hannover 135,00 € +0,57%  08:10
Düsseldorf 134,92 € +0,51%  08:06
München 134,93 € +0,51%  08:00
Xetra 135,55 € +0,48%  13:04
Frankfurt 136,00 € +0,27%  08:01
Stuttgart 135,25 € -0,61%  09:15
Berlin 134,92 € -0,68%  08:00
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...