Weitere Suchergebnisse zu "Commerzbank":
 Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


"Entleitung": Commerzbank setzt Führungskräfte auf den heißen Stuhl - Aktiennews




10.10.17 12:42
FONDS professionell

Wien (www.aktiencheck.de) - Die Commerzbank (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) nutzt eine bei Arbeitgebern beliebte, ansonsten aber umstrittene Methode, um leitende Führungskräfte loszuwerden, berichtet das "Manager Magazin" in seiner Onlineausgabe, so die Experten von "FONDS professionell".

Demnach setze die Bank auf die sogenannte Entleitung: Dabei gehe es um nichts Geringeres, als den Mitarbeitern Leistungen und Zuständigkeiten zu kürzen und sie damit derart zu frustrieren, dass sie langfristig von selber gehen würden. "Die Entleitung kommt oft als unschuldig wirkendes Schreiben daher, in dem der leitende Angestellte darüber informiert wird, dass er ab sofort kein leitender Angestellter mehr ist. Anschließend wird die Entmachtung mit warmen Worten relativiert", erkläre der Arbeitsrechtler Christoph Abeln bei "Manager Magazin Online".

Betroffene Commerzbanker bekämen Zeilen wie "Der Aufgabenbereich ändert sich durch die Herausnahme der Funktion aus dem Kreis der Leitenden Angestellten nicht" zu lesen. Wer das Schreiben als harmlos bewerte und so die "Pro-forma-Änderung" hinnehme, tappe in die Entleitungsfalle. Zunächst bekämen leitende Angestellte davon nichts zu spüren, weil sich die Maßnahme meist nicht unmittelbar auf Leistungen auswirke, die dem Arbeitgeber zustünden. Sie würden jedoch schleichend abgebaut: Degradierte Führungskräfte würden etwa ihren Firmenparkplatz verlieren oder ihr Bonus werde gekürzt.

Betroffene Führungskräfte könnten Abeln zufolge zumindest damit trösten, dass eine Entleitung in vielen Fällen rechtlich problematisch sei - und zwar für den Arbeitgeber. Der dürfe einem leitenden Angestellten nicht einfach Leistungen entziehen, solange sich an dessen Aufgaben nichts ändere. "Genau das ist in vielen Fällen bei der Commerzbank jedoch der Fall", so Abeln.

Hintergrund der fragwürdigen Methoden der Commerzbank sei der massive Stellenabbau, den die Bank eingeleitet habe. Bis zum Jahr 2020 sollten 9.600 Vollzeitstellen wegfallen. Um das Ziel zu erreichen, setze die Bank auch auf Altersteilzeitangebote, die bislang mehr als 1.100 Mitarbeiter angenommen hätten.

Börsenplätze Commerzbank-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
11,57 EUR -0,43% (10.10.2017, 12:22)

Tradegate-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
11,57 EUR +0,14% (10.10.2017, 12:30)

ISIN Commerzbank-Aktie:
DE000CBK1001

WKN Commerzbank-Aktie:
CBK100

Eurex Optionskürzel Commerzbank-Aktienoption:
CBK

Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CBK

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CRZBF

Kurzprofil Commerzbank AG:

Die Commerzbank AG (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in knapp 50 Ländern. Mit den beiden Geschäftsbereichen Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden bietet sie ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen an.

Die Commerzbank wickelt rund 30% des deutschen Außenhandels ab. Sie ist Marktführer im deutschen Firmenkundengeschäft und ein führender Anbieter von Kapitalmarktprodukten. Mit den Töchtern Comdirect und der polnischen mBank verfügt sie über zwei der weltweit innovativsten Online-Banken.

Die Commerzbank betreibt mit etwa 1.000 Filialen eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Insgesamt betreut sie mehr als 17,5 Millionen Privat- und Unternehmerkunden sowie über 60.000 Firmenkunden, multinationale Konzerne, Finanzdienstleister und institutionelle Kunden. Im Jahr 2016 erwirtschaftete sie mit rund 49.900 Mitarbeitern Bruttoerträge von 9,4 Milliarden Euro. (10.10.2017/ac/a/d)







 
 
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11,735 € 11,78 € -0,045 € -0,38% 17.10./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000CBK1001 CBK100 11,92 € 5,73 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
11,76 € -0,12%  17.10.17
Nasdaq OTC Other 13,30 $ +2,23%  28.09.17
Berlin 11,835 € +1,15%  17.10.17
Düsseldorf 11,84 € +0,98%  17.10.17
Hannover 11,78 € +0,64%  17.10.17
München 11,76 € +0,09%  17.10.17
Frankfurt 11,731 € +0,03%  17.10.17
Hamburg 11,73 € -0,09%  17.10.17
Xetra 11,735 € -0,38%  17.10.17
Stuttgart 11,727 € -0,41%  17.10.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
612 Banken & Finanzen in unserer . 17.10.17
273082 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 17.10.17
6732 Banken in der Eurozone 17.10.17
87 COBA 27.09.17
103 Coba wird zum Übernahme Kan. 05.07.17
RSS Feeds




Bitte warten...