Weitere Suchergebnisse zu "ELMOS Semiconductor":
 Aktien      Zertifikate    


Elmos Semiconductor-Aktie: Elmos profitiert von Megatrends - Aktienanalyse




13.07.18 10:09
Vorstandswoche.de

Haar (www.aktiencheck.de) - Elmos Semiconductor-Aktienanalyse von "Vorstandswoche.de":

Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Elmos Semiconductor AG (ISIN: DE0005677108, WKN: 567710, Ticker-Symbol: ELG) unter die Lupe.

Die Zeiten in der Automobilindustrie samt deren Zulieferer seien anspruchsvoller geworden. Gewinnwarnungen in der Branche würden sich häufen. Insbesondere bei vereinzelten Zulieferern würden sich die Stimmen mehren, dass die Hersteller Aufträge schieben würden. Als Grund werde zum Beispiel die EU-weite Umstellung der Abgastestmessung (WLTP) genannt, welche die Produktion drosselt oder gar stoppe. Kein gutes Signal für den Sektor und Unternehmen, deren Umsätze fast komplett vom Autosektor abhängig seien. Ausnahmen würden allerdings die Regel bestätigen. Elmos erziele beispielsweise rund 85% des gesamten Umsatzes mit der Autobranche. Über mangelnde Aufträge oder Verschiebungen könne Firmenchef Anton Mindl allerdings nicht klagen. "Wir sind stark ausgelastet. Die Nachfrage und das Bestellverhalten sind unverändert hoch und unser Geschäft entwickelt sich robust. Von WLTP spüren wir auch nichts", so der CEO im Gespräch mit der Vorstandswoche.

Elmos sei alles andere als ein gewöhnlicher Automobilzulieferer. Die Dortmunder würden ganz wesentliche Trends in der automobilen Industrie bedienen. "Unsere Produktpalette profitiert von einem immer weiter steigenden Anteil an Elektronik im Auto. Ein einfaches Beispiel: Durchschnittlich befinden sich heute mehr als 4 Elmos-Bausteine in jedem Neuwagen. Nach 2018 werden es rein rechnerisch voraussichtlich rund fünf Elmos-Bausteine sein. Dieser Trend wird sich eher noch verstärken. Wir sehen einen sehr attraktiven Markt, der unsere Produkte braucht." Elmos sei beispielsweise die Nummer 1 bei Halbleiterprodukten für Ultraschall-Einparkassistenz, LED Ambiente-Licht, Klimaapplikationen und Gestensteuerung.

Für die Zukunft sei das Unternehmen zudem mit Produkten für Fahrzeugassistenzsysteme, Elektrofahrzeuge und Sicherheitsanwendungen bestens positioniert. "Nach den Smartphones und Tablets wird das Auto das neue Smart Device für die Elektronikbranche. Viele der Trendthemen befinden sich erst in der Anfangsphase der Entwicklung. Herstellern wird nichts anderes übrigbleiben, als die Elektronik im Auto weiter deutlich zu steigern. Ich mache mir daher um Elmos wenig Sorgen."

Aufgrund der vielfältigen Themen sei Elmos von anderen Automobilzulieferern deutlich zu unterscheiden. Allerdings könnten sich die Dortmunder natürlich nicht gegen massive makroökonomische Verwerfungen stemmen. "Bei einem deutlichen Einbruch der Anzahl an Neuwagen pro Jahr, wird sich das auch bei uns negativ bemerkbar machen. Dafür gibt es allerdings aktuell keine Anzeichen."

Gut gestartet sei das Unternehmen bereits ins 1. Quartal 2018. Der Umsatz sei um 4,5% expandiert, und die EBIT-Marge habe ein Niveau von 12,4% erreicht. Auch das 2. Quartal dürfte ordentlich verlaufen sein. Negative Überraschungen seien nicht zu erwarten. "Ich bin für das Jahr 2018 unverändert sehr zuversichtlich. Wir haben eine Visibilität für rund sechs Monate und sehen unsere Entwicklung im Rahmen unserer Prognose", so Mindl. Der Umsatz solle um 8 bis 12% steigen. Das entspreche einer Bandbreite für den Umsatz von 270 bis 280 Mio. Euro. Die EBIT-Marge solle sich auf 13 bis 17% belaufen. Das entspreche einem EBIT zwischen 35 und 48 Mio. Euro. 2017 habe das EBIT 38,4 Mio. Euro betragen. 2018 schätzen die Experten von "Vorstandswoche.de" den Gewinn vor Steuern und Zinsen auf 40 bis 45 Mio. Euro. Netto könnten zwischen 27 und 30 Mio. Euro in der Kasse klingeln. Das würde einem Ergebnis je Aktie von bis zu 1,50 je Aktie entsprechen.

Der Ausblick sei in der Summe robust. Perspektivisch werde Elmos in den nächsten Jahren weiter deutlich wachsen und hoch profitabel wirtschaften. Einen Schönheitsfehler gebe es derzeit dennoch: Mindl investiere bis zu 15% des Umsatzes in Capex. 2017 sei der Free Cashflows mit 5,2 Mio. Euro deshalb negativ gewesen, und er werde auch in diesem Jahr noch negativ ausfallen. "Unser operativer Cashflow wird stark ausfallen. Es reicht aber voraussichtlich nicht ganz aus für einen positiven Free Cashflow. Das muss sich natürlich in der Zukunft ändern." Wann das Unternehmen wieder beim Free Cashflow drehe, habe Mindl offen gelassen.

Elmos agiere in einem dynamisch wachsenden Markt, der sich in den nächsten Jahren aufgrund der dargestellten Themen eher noch beschleunigen werde. Sollte sich autonomes Fahren zum Standard entwickeln, werde sich der Elektronikanteil im Auto nochmals vervielfachen. Ohne den Einsatz von Sensoren, Elektronik und Software werde sich die neue Autowelt nicht realisieren lassen.

Die besten Zeiten habe Elmos nach Meinung der Experten noch vor sich. Während viele E-Mobility Unternehmen teilweise immer noch sehr sportlich bewertet seien, und es noch nicht einmal gesichert sei, dass diese Unternehmen von dem Umbruch in der Autoindustrie beim Elektroauto nachhaltig profitieren würden, sei Elmos fast schon eine sichere Bank. Denn egal, welcher Antrieb sich am Ende durchsetze, die Dortmunder würden profitieren. Unser Altfavorit, bei dem sich Geduld voll ausbezahlte, hat sich 2017 stark entwickelt, und auch in den ersten Monaten des Jahres 2018 hat sich das Papier weiter nach oben bewegt, so die Experten von "Vorstandswoche.de". Im April ende die Rally bei Kursen von knapp 30 Euro. Inzwischen habe die Aktie deutlich korrigiert.

Bei Kursen um 20 bis 21 Euro raten die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" die Aktie von Elmos Semiconductor erneut zu kaufen. (Analyse vom 13.07.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Elmos Semiconductor-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Elmos Semiconductor-Aktie:
20,60 EUR +4,04% (13.07.2018, 09:31)

Tradegate-Aktienkurs Elmos Semiconductor-Aktie:
0,75 EUR +4,48% (13.07.2018, 09:42)

ISIN Elmos Semiconductor-Aktie:
DE0005677108

WKN Elmos Semiconductor-Aktie:
567710

Ticker-Symbol Elmos Semiconductor-Aktie:
ELG

Kurzprofil Elmos Semiconductor AG:

Die Elmos Semiconductor AG (ISIN: DE0005677108, WKN: 567710, Ticker-Symbol: ELG) ist ein Entwickler und Hersteller von Systemlösungen auf Halbleiterbasis. Das Dortmunder Unternehmen bietet seinen Kunden immer das Produkt an, welches für seine Aufgaben die richtige Lösung ist. Ob es ein für seine Bedürfnisse maßgeschneiderter Chip (ASIC) ist, ein innerhalb kurzer Zeit einsetzbares Standardprodukt (ASSP) oder ein komplettes Mikrosystem, als Symbiose aus Sensor und Auswerteelektronik.

Die Kernkompetenz der Elmos ist die Entwicklung, die Produktion und der Vertrieb von Mixed-Signal-Halbleitern. Mixed-Signal-Halbleiter stellen die Intelligenz in einem elektronischen System dar. Unter anderem werten unsere Bausteine Sensordaten aus und wandeln diese analogen Daten in digitale Werte um. Erst dadurch lassen sich die Sensordaten exakt analysieren und erfassen. Bezogen auf ein Automobil bedeutet dies, dass überall dort, wo ausgewertet und geschaltet wird, ein Mixed-Signal-Chip sinnvoll ist. So kann ein integrierter Sensor beispielsweise die Drehrate, die Beschleunigung, den Neigungswinkel, den Druck oder sogar Licht detektieren und auswerten. Auch in Industrie- und Konsumgüteranwendungen finden sich zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, beispielsweise in Bewegungsmeldern, Gesten- und Bewegungserkennungen, Rauchmeldern oder Produkten mit elektrischen Motoren.

Ergänzt wird das Produktportfolio durch MEMS. Hierbei handelt es sich bei Elmos überwiegend um hochpräzise Mikrosysteme, vorwiegend Drucksensoren in Silizium, die die Tochtergesellschaft Silicon Microstructures (SMI) in Milpitas/USA, entwickelt, produziert und vertreibt. (13.07.2018/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
19,12 € 18,40 € 0,72 € +3,91% 13.11./16:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005677108 567710 30,80 € 15,32 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
18,92 € +2,60%  15:26
Frankfurt 19,18 € +4,01%  13:36
Xetra 19,12 € +3,91%  16:43
Düsseldorf 18,98 € +2,37%  13:30
Stuttgart 19,00 € +2,15%  13:30
München 18,60 € -5,30%  08:00
Hamburg 17,84 € -6,20%  08:09
Berlin 18,02 € -6,34%  08:00
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...