EQS Group-Aktie: Der Regulierungs-Profiteur - Aktienanalyse




13.10.17 11:34
Vorstandswoche.de

Haar (www.aktiencheck.de) - EQS Group-Aktienanalyse von "Vorstandswoche.de":

Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" raten in einer aktuellen Aktienanalyse zum Kauf der Aktie der EQS Group (ISIN: DE0005494165, WKN: 549416, Ticker-Symbol: EQS).

Zum Leidwesen zahlreicher Unternehmen breite sich das Regulierungs-Monster immer weiter aus. Firmen hätten keine andere Wahl, als die Anforderungen der ESMA, European Securities and Markets Authority, der EU oder vergleichbaren Einrichtungen in den USA umzusetzen, da die Sanktionen gegen Verstöße empfindlich seien. Ganz zur Freude von Achim Weick, Vorstandschef der EQS Group AG. Die im Jahr 2000 gegründete Gesellschaft sei ein großer Profiteur der ESMA-Regulierung.

Mit der eigenen cloudbasierten Plattform, EQS Cockpit, könnten Kunden der Gesellschaft komplexe nationale und internationale Informationsanforderungen, Meldepflichten und Richtlinien kinderleicht erfüllen. Das Unternehmen decke den Bereich Digital Investor Relations, Corporate Communications und Compliance ab. Einen Schub habe im vergangenen Jahr die neue Marktmissbrauchsverordnung (MAR) gebracht. Notierte Unternehmen im Freiverkehr seien seit Sommer 2016 dazu verpflichtet, Ad-hoc-Mitteilungen und Directors Dealings zu veröffentlichen sowie Insiderlisten zu führen. Die Veröffentlichung von Ad-hoc-Mitteilungen und Directors Dealings sei ohnehin schon Standard des EQS-Cockpits gewesen. Die Produktpipeline sei um das Compliance-Produkt Insider Manager ergänzt worden, der von zahlreichen EQS-Kunden genutzt werde.

Wie Weick den Experten im Hintergrundgespräch mitgeteilt habe, habe der Bereich Investor Relations ein Marktvolumen von rund 1 Mrd. US-Dollar. Das Wachstum sei allerdings sehr moderat. Deutlich besser seien die Wachstumsraten im Bereich Corporate Communications & PR, deren Marktvolumen auf 15 Mrd. US-Dollar geschätzt werde. Das Marktvolumen im Bereich Governance, Compliance & Risk liege derzeit über 5 Mrd. US-Dollar; zeige aber Wachstumsraten von mehr als 13% auf. Auf dieses Segment habe es EQS nun verstärkt abgesehen. Um das angrenzende Geschäftsfeld Governance, Risk & Compliance zu beackern, wolle Weick dafür weitere cloudbasierte Lösungen entwickeln und eine Investitionsoffensive starten.

In Kürze am Start sei die Whistleblower-Software SAFE CHANNEL. Das Hinweisgebersystem adressiere nicht nur notierte Firmen, sondern alle Unternehmen. In Schweden und in den USA sei es bereits schon Pflicht, ein solches Hinweisgebersystem zu installieren. In Deutschland werde es wohl früher oder später zur Pflicht werden. Zunächst bleibe es ab 2018 bei einer "Soll"-Bestimmung im Deutschen Corporate Governance Kodex. In Frankreich sei es ab 2018 verpflichtend. "Wir sind derzeit in Frankreich sehr erfolgreich und haben schon 14 Kunden aus dem CAC40 gewonnen", so Weick. Im März 2018 folge ein weiteres Produkt - der Policy Manager - eine cloudbasierte Softwarelösung.

Mit dieser Cloud-Lösung adressiere EQS die neue Datenschutzverordnung nach der EU-Richtlinie, die beispielsweise eine Erneuerung der Verwahrung von Personalakten vorsehe. Mit dieser Lösung adressiere EQS zudem den US-Markt. EQS arbeite sodann an Lösungen, um sämtliche Vorgaben über das EQS Cockpit zu erfüllen. Das Beste: EQS habe aufgrund des bisherigen Geschäfts einen exzellenten Zugang zu Kunden und genieße bei diesen aufgrund der Sensibilität dieser Themen ein großes Vertrauen. Weick könne von sich behaupten, dass er alle 30 Unternehmen aus dem DAX zu seinem Kundenkreis zähle. Für die Entwicklung neuer Cloud-Produkte und eine Erneuerung des Cockpits im Jahr 2018 müsse EQS zunächst investieren. Weick wolle zum Beispiel 25 neue Entwickler einstellen. Das Investitionsprogramm umfasse einen Betrag von 8 Mio. Euro bis ins Jahr 2020. Ziel sei, ab 2019 schneller zu wachsen als bisher.

Für 2017 würden sich die Investitionen allerdings erst einmal negativ auswirken. In diesem Jahr rechne Weick mit einem bereinigten EBIT von 2 bis 2,3 Mio. Euro bei einem Umsatz von 31,2 bis 32,5 Mio. Euro. 2018 solle der Umsatz um 10 bis 15% ansteigen. Zum Ergebnis habe Weick noch keine Prognose preisgeben wollen. Möglich sei ein weiteres Übergangsjahr oder sogar bereits eine Steigerung, sofern der Umsatz doch schneller wachse als bisher angenommen. Im Jahr 2019 solle der Umsatz um 15 bis 20% wachsen. Treiber sei der Bereich Governance & Compliance. Spätestens im Jahr 2020 wolle der CEO wieder mit bereinigten EBIT-Margen von mindestens 20% wirtschaften. Das sollte machbar sein, da das Geschäft sehr schön skaliere.

Zusätzliche Treiber seien die Digitalisierung sowie die Internationalisierung. EQS wolle auch in den USA erfolgreich sein. Um das Geschäft dort weiter anzukurbeln, habe sich EQS jüngst mit knapp 10% an der Issuer Direct beteiligt. Ziel sei die bestehende Kooperation zu vertiefen. Das Unternehmen habe 2016 einen Umsatz von 12 Mio. US-Dollar und ein EBITDA von 3,1 Mio. US-Dollar erzielt. Perspektivisch hätte eine Übernahme oder ein Zusammenschluss Charme. Laut Weick sei es dafür aber zu früh.

EQS wandle sich immer und mehr zu einem Technologieunternehmen, welches künftig starkes Wachstum ausweise und mit Margen wirtschafte, die mit Software zu erzielen seien. Vor diesem Hintergrund sei EQS mit einem Börsenwert von 75 Mio. Euro alles andere als teuer. Das Unternehmen könnte an der Börse "neu" entdeckt werden. Wünschenswert wäre, wenn EQS künftig ein professionelles Banken-Research hätte. Daran arbeite Weick und wolle zudem die IR-Aktivitäten intensivieren.

Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" raten zum Kauf der EQS Group-Aktie. (Analyse vom 13.10.2017)

Börsenplätze EQS Group-Aktie:

Xetra-Aktienkurs EQS Group-Aktie:
61,00 EUR +2,50% (13.10.2016, 09:11)

ISIN EQS Group-Aktie:
DE0005494165

WKN EQS Group-Aktie:
549416

Ticker-Symbol EQS Group-Aktie:
EQS

Kurzprofil EQS Group AG:

Die EQS Group (ISIN: DE0005494165, WKN: 549416, Ticker-Symbol: EQS) ist mit über 7.000 Kunden ein führender Anbieter für Online-Unternehmenskommunikation im deutschsprachigen Raum.

In den Bereichen Investor Relations und Corporate Communications nutzen Unternehmen aus Europa, Asien und Nordamerika unsere Kommunikationslösungen aus einer Hand. Neben den Services zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten verbreitet die EQS Group Unternehmensmitteilungen, konzipiert und realisiert anspruchsvolle Konzernwebseiten und Apps, führt Audio- und Video-Übertragungen von Finanzevents durch und erstellt Online-Finanz- und Nachhaltigkeitsberichte.

Die 100%-ige Tochtergesellschaft Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbH (DGAP) ist die Institution zur Erfüllung gesetzlich vorgeschriebener Einreichungs- und Veröffentlichungspflichten und seit der Gründung im Jahr 1996 Marktführer.

Darüber hinaus ist die EQS Group durch die Tochtergesellschaft EQS Financial Markets & Media GmbH (100%) und durch die strategische Beteiligung ARIVA.DE AG (25,44%) in den Bereichen B2C Investor Relations, Finanzmarketing und -Datenlieferung sowie Entwicklung von Finanzportalen aktiv.

Die EQS Group hat ihren Hauptsitz in München sowie weitere inländische Standorte in Hamburg und Kiel. Im Rahmen der internationalen Wachstumsstrategie sind Tochtergesellschaften in Zürich, Moskau und Hongkong aktiv. Die gesamte Unternehmensgruppe beschäftigt derzeit 165 Mitarbeiter. (13.10.2017/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
63,221 € 63,221 € -   € 0,00% 14.12./17:36
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005494165 549416 71,72 € 43,00 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
63,221 € 0,00%  13.12.17
Stuttgart 63,608 € +0,29%  17:15
Xetra 64,165 € +0,17%  17:36
Berlin 64,17 € +0,17%  17:45
Frankfurt 63,44 € -0,98%  09:15
Düsseldorf 62,51 € -2,43%  08:06
München 62,51 € -2,43%  08:00
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...