Erweiterte Funktionen


Deutsche Unternehmen weiten Produktion aus




09.10.17 10:29
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Wenig Gegenwind lässt sich derzeit für die Produktionstätigkeit der heimischen Industrie ausmachen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

So habe sich die Output-Komponente des PMI für das Verarbeitende Gewerbe zuletzt auf ein neues Mehrjahreshoch schrauben können. Gleichzeitig würden auch die realwirtschaftlichen Daten für eine zuversichtliche Einschätzung sorgen, denn die deutschen Industrieunternehmen hätten im August ein überraschend sattes Auftragsplus von 3,6% gg. Vm. verzeichnen können, vor allem weil die globale Nachfrage zugelegt habe. Damit stünden die Chancen gut, dass die Industrieproduktion im August um 1,0% gg. Vm. habe gesteigert werden können, nachdem im Vormonat nur eine "Nullrunde" erzielt worden sei. Auch für die kommenden Monate zeichne sich mit Blick auf die zuletzt wieder anziehenden Orders eine solide Produktionstätigkeit ab. (09.10.2017/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.



Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...