Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


DAX: Wohin geht die Reise?




13.09.19 08:15
Helaba

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Nach sechs aufeinander folgenden Tagen mit jeweils neuen Impulshochs, ging es für den DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) am Donnerstag, im Vorfeld der EZB-Sitzung, zunächst etwas gemächlicher zu, berichten die Analysten der Helaba.

Dies sei nicht überraschend gewesen, da zuletzt verstärkt kleine Kerzenkörper zu beobachten gewesen seien und zudem das Momentum zu wünschen übrig gelassen habe. Erst nach der Notenbank-Entscheidung habe sich das Handelsgeschäft wieder belebt. Die EZB habe bekannt gegeben, dass der Einlagensatz um 10 Basispunkte auf -0,50% gesenkt und ein Staffelzinssystem eingeführt werde. Zudem komme es zu einer Wiederaufnahme des Kaufprogramms (APP). Die Forward Guidance sei geändert worden und für die Langfristtender habe es hinsichtlich Laufzeit und Zinssatz Verbesserungen gegeben. Darüber hinaus bleibe der Brexit ein Thema an den Märkten. Umso mehr nachdem die "Yellowhammer"-Dokumente veröffentlicht worden seien. Aus diesen gehe hervor, dass im Falle eines No-Deal-Brexit, unter anderem mit einer Knappheit bei Nahrung, Benzin und Medikamenten zu rechnen sei. Auch in den Handelsstreit zwischen den USA und China sei zuletzt Bewegung gekommen.

Der DAX habe seine Gewinnstrecke gestern erneut ausgebaut und das siebte neue Impulshoch in Folge verbucht. Damit einhergehend seien weitere Widerstände überwunden worden und Indikatoren wie beispielsweise der Sentiment Zone Oscillator seien in den Extrembereich vorgedrungen. Letztmals habe eine ähnlich gelagerte Konstellation Anfang Juli vorgelegen. Kurz darauf habe der Markt nach unten gedreht. Dies müsse aktuell nicht zwangsläufig der Fall sein, als Warnhinweis auf eine mögliche Überhitzung könne dies jedoch verstanden werden. Gestern habe der DAX eine Tageskerze in Form eines "Long Legged Doji" ausgebildet. Derartige Candles würden häufig den Anfang einer Wendeformation bilden.

Auf der anderen Seite gebe es aber auch eine Reihe positiver Entwicklungen zu vermelden. So sei es dem DAX gelungen, sich von einem sogenannten "Value-Bereich" nach oben abzusetzen. Die 55- und 100-Tagelinien hätten damit begonnen, leicht nach oben zu drehen. Zudem könnte das bereits am 6. September entstandene "Bowtie-Pattern" durch einen Sprung der involvierten Averages über die 55-Tagelinie bestätigt werden. (13.09.2019/ac/a/m)





 
Finanztrends Video zu DAX


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.468,53 - 12.468,53 - -   - 0,00% 13.09./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 12.656 - 10.279 -
Werte im Artikel
12.469 plus
0,00%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.468,53 - 0,00%  13.09.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...