Erweiterte Funktionen


Aktienmarkt: Papiere von K+S und Airbus mit Kursabschlägen




10.10.17 10:23
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Die Aktien von General Electric (ISIN: US3696041033, WKN: 851144) (-3,9%) rangierten gestern als Schlusslicht im Dow Jones Industrials, nachdem der Industriekonzern den Abgang von drei Führungskräften angekündigt hatte, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Am 1. August sei bereits CEO Jeff Immelt zurückgetreten. Wal-Mart (ISIN: US9311421039, WKN: 860853) (+1,9%) wolle mit der Einführung des Verfahrens "Mobile Express Returns" die Rückgabe von Artikeln durch die Kunden vereinfachen.

In Deutschland seien die Papiere von K+S (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88) um 8,2% eingebrochen. Bei der gestrigen Mitteilung des Unternehmens zur strategischen Ausrichtung dürften die Markterwartungen in Bezug auf den Börsengang des Salz-Geschäfts enttäuscht worden sein. Anstatt dessen sollten die Geschäftsfelder Kali und Salz integriert werden.

Mit Abschlägen hätten auch die Airbus-Aktien (ISIN: NL0000235190, WKN: 938914) (-2,3%) geschlossen. Neben den Vorwürfen möglicher Schmiergeldzahlungen hätten auch die Auslieferungen im Blickpunkt gestanden. Airbus müsste im Schlussquartal weitere 266 Flugzeuge ausliefern, um das Jahresziel von 720 Stück für 2017 erreichen zu können. (10.10.2017/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...