Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Aktien: Lufthansa an der DAX-Spitze




14.06.18 11:18
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Auf eine Explosion am deutschen Aktienmarkt (DAX +0,38%, MDAX +0,26%, TecDAX +1,30%) müssen wir nach wie vor warten, wenngleich der Technologie-Index den höchsten Stand seit 17 Jahren erreichte, so die Analysten der Nord LB.

Im MDAX habe sich Fraport nach starken Verkehrszahlen im Mai an die Index-Spitze mit plus 3,42% gesetzt und habe Lufthansa-Aktien um 3,25% mit nach oben und an die Spitze des DAX gezogen.

Da der Zinsentscheid der FED erst rund zwei Stunden vor Börsenschluss verkündet worden sei, habe an der Wall Street (Dow Jones -0,08%, S&P-500 -0,06%, Nasdaq +0,28%) nicht viel passiert. Der Nasdaq 100 habe kurzzeitig ein Rekordhoch erreicht, was den Trend pro Technologiewerte bestätige.

Der Nikkei-225 lege aktuell auf 22.767,50 Punkte ganz wenig zu.

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig habe VW (ISIN DE0007664039 / WKN 766403) 1 Mrd. Euro Bußgeld wegen des Abgasbetruges auferlegt und das Ordnungswidrigkeitsverfahren eingestellt, nachdem der Wolfsburger Autobauer akzeptiert habe.

Toyota (ISIN JP3633400001 / WKN 853510) wolle 1 Mrd. USD in den südostasiatischen Mitfahrdienst Grab investieren. Mit dem Geld weite Grab sein Angebot auf Essenslieferungen und Bezahldienste aus. Erst im März habe Grab das Südostasien-Geschäft von Uber übernommen. Jetzt sei das Unternehmen rund 10 Mrd. USD wert. Die Grab-App sei weltweit auf über 100 Mio. mobilen Geräten verfügbar, täglich würden über sie mehr als sechs Millionen Fahrten gebucht.

Für 85,4 Mrd. USD dürfe nun AT&T den Medienkonzern Time Warner übernehmen, nachdem ein US-Gericht keine ausreichenden Beweise für den Einspruch der Regierung habe ausmachen können. Der Telekomkonzern AT&T beabsichtige mit der Übernahme Unabhängigkeit vom Mobilfunkgeschäft zu erlangen, in dem kleinere Rivalen Druck ausüben würden. Gleiches treibe den Kabelriesen Comcast, die 65 Mrd. USD für Twenty-First-Century Fox böten.

Der Euro sei zuletzt für 1,1789 USD gehandelt worden. Die Zins-Entscheidung der US-Währungshüter habe die europäische Gemeinschaftswährung bislang kaum tangiert. Die EZB habe den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1762 Dollar festgesetzt.

In der Türkei herrsche vor den Wahlen Unsicherheit, was die Lira sowohl gegenüber dem Euro als auch gegenüber dem USD unter Druck gesetzt habe.

Die Ölpreise seien zur Wochenmitte weiter angestiegen: Das Barrel Brent habe bei 76,77 USD (+1,03%) notiert und WTI habe 66,63 USD (+0,62%) gekostet. Mit 1.299,31 USD liege der Goldpreis seit gestern zwar wieder etwas höher, befinde sich aber nach wie vor in der Seitwärtsbewegung. (14.06.2018/ac/a/m)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.579,72 - 12.511,91 - 67,81 - +0,54% 22.06./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 11.727 -
Werte im Artikel
26.401 plus
+0,55%
12.580 plus
+0,54%
22,73 plus
+0,18%
27,18 plus
+0,11%
2.799 plus
+0,01%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
149,38 minus
-0,17%
83,12 minus
-0,22%
7.693 minus
-0,26%
56,56 minus
-1,10%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.579,72 - +0,54%  22.06.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
12497 2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 11:10
35298 DAX trade 00:28
295421 QV ultimate (unlimited) 22.06.18
276968 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 22.06.18
21175 Der Crash (Original bei Geldma. 22.06.18
RSS Feeds




Bitte warten...