Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Aktien: Commerzbank an der DAX-Spitze, SAP als Schlusslicht




12.01.18 10:49
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Aussagen der EZB, die die Hoffnung auf einen, wenn auch langsamen Ausstieg aus der Nullzinspolitik schürten, sorgten für einen deutlichen Anstieg der Gemeinschaftswährung und in Folge für sinkende Kurse am deutschen Aktienmarkt (DAX -0,59%, MDAX -0,36%, TecDAX +0,01%), so die Analysten der Nord LB.

Die Commerzbank-Aktie (ISIN DE0007164600 / WKN 716460) habe den DAX mit einem Plus von 1,66% angeführt, während SAP nach einer Analystenherabstufung mit minus 3,33% am unteren Ende des Leitindex gelegen habe.

Das Dementi der chinesischen Devisenbehörde, weiter anziehende Ölpreise und eine optimistische Prognose von Delta Air Lines (+4,76%) hätten die Anleger wieder verstärkt an der Wall Street Street (Dow Jones-Index Index (ISIN US2605661048 / WKN 969420) +0,81%, S&P-500 +0,70%, Nasdaq +0,81%) zugreifen lassen.

Chevron habe vom gestiegenen Ölpreis profitiert und an der Dow-Spitze um 3,04% zugelegt, dahinter habe Boeing 2,45% gewonnen und damit den Höhenflug fortgesetzt.

Der Nikkei-225 habe die Woche mit einem leichten Minus bei 23.653,82 Zählern (-0,24%) beendet.

Der Autozulieferer Hella habe im ersten Halbjahr 2017/18 von einer starken Nachfrage profitiert und den Umsatz um 8% auf 3,452 Mrd. EUR gesteigert. Der operative Gewinn (bereinigtes EBIT) habe sich um 9,3% auf 293 Mio. EUR erhöht.

Südzucker (ISIN DE0007297004 / WKN 729700) habe in den ersten drei Quartalen des GJ 2017/18 den Konzernumsatz auf 5,302 (4,905) Mrd. EUR erhöhen können. Das operative Ergebnis sei um 17,5% auf 384 Mio. EUR gestiegen. Südzucker hebe seine Umsatzprognose für das gesamte GJ auf 6,9 bis 7,1 (bisher 6,7 bis 7,0) Mrd. EUR an.

Das Aussenden von Signalen durch die EZB, die Erwartungen an einen Ausstieg aus der sehr lockeren Geldpolitik verstärkt hätten, habe beim Euro für einen Kursanstieg gesorgt. Zum Abend habe die Gemeinschaftswährung 1,2034 US-Dollar gekostet. Der Referenzkurs sei zuvor mit 1,2017 (Mittwoch: 1,1992) US-Dollar festgesetzt worden.

Der Höhenflug der Ölpreise habe auch am Donnerstag angehalten. U.a. hätten überraschend gesunkene US-Ölreserven die Preise getrieben. Gold sei auch am Donnerstag gefragt gewesen und habe weiter zugelegt. (12.01.2018/ac/a/m)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
10.773,03 - 10.740,89 - 32,14 - +0,30% 19.12./10:22
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 10.586 -
Werte im Artikel
88,30 plus
+0,63%
35,08 plus
+0,63%
6.784 plus
+0,45%
10.773 plus
+0,30%
21.969 plus
+0,19%
46,83 plus
+0,04%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
11,65 minus
-0,13%
289,50 minus
-0,15%
2.474 minus
-0,24%
96,80 minus
-0,67%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 10.774,31 - +0,31%  10:22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...