Erweiterte Funktionen


SAP-Ausblick enttäuscht Anleger - ASML überrascht positiv - ABB katapultiert Nettogewinn nach oben




22.07.21 10:50
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Coca-Cola (ISIN: US1912161007, WKN: 850663, Ticker-Symbol: CCC3, NYSE-Symbol: KO) hat in Q2 die Nettoumsätze um 42% (!) und den Gewinn/Aktie um 48% gesteigert, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Damit seien die Markterwartung deutlich übertroffen worden. Auch der Ausblick sei angehoben worden. Die Aktie habe um 1,3% zulegen können.

SAP (ISIN: DE0007164600, WKN: 716460, Ticker-Symbol: SAP, NASDAQ OTC-Symbol: SAPGF) habe ebenfalls beim operativen Ergebnis und Gewinn/Aktie die Marktschätzungen übertroffen. Der nur geringfügig angehobene Ausblick habe offensichtlich enttäuscht, weshalb SAP mit -2,5% das DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900)-Schlusslicht markiert habe.

Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, WKN: 853260, Ticker-Symbol: JNJ, NYSE-Symbol: JNJ) prognostiziere USD 2,5 Mrd. Umsatz alleine aus dem COVID-19-Impfstoff basierend auf einem aktuellen Preis von USD 5/Dose. Bis Jahresende werde ein Preisanstieg auf USD 8 erwartet. Die Aktie habe mit +0,6% zu Handelsschluss notiert.

Moderna (ISIN: US60770K1079, WKN: A2N9D9, Ticker-Symbol: 0QF, NASDAQ-Symbol: MRNA) (+4,5%) und BioNTech (ISIN: US09075V1026, WKN: A2PSR2, Ticker-Symbol: 22UA, NASDAQ-Symbol: BNTX) (+5,9%) hätten ihren Höhenflug der letzten Tage fortgesetzt und von positiven Impfmeldungen bezüglich COVID-19 profitiert.

ASML (ISIN: NL0010273215, WKN: A1J4U4, Ticker-Symbol: ASME, Nasdaq OTC-Symbol: ASMLF) (+5,4%) habe die Hitliste im NASDAQ 100 (ISIN: US6311011026, WKN: A0AE1X) angeführt, da die Q2-Ergebnisse neuerlich positiv überrascht hätten und der Ausblick weiter angehoben worden sei. Die Gesellschaft spiele eine Schlüsselrolle in der Verbreitung der Halbleiter-Technologie und sei Gewinner der Halbleiter-Knappheit.

Der Schweizer Pharmariese Roche (ISIN: CH0012032113, WKN: 851311, Ticker-Symbol: RHO, SIX Swiss Ex: RO, Nasdaq OTC-Symbol: RHHBF) habe beim Nettogewinn 2% und bei den währungsbereinigten Umsätzen 8% zugelegt. Das sei über den Konsensus-Schätzungen.

ABB (ISIN: CH0012221716, WKN: 919730, Ticker-Symbol: ABJ, SIX Swiss Ex: ABBN, Nasdaq OTC-Symbol: ABLZF) habe in Q2 den Nettogewinn um 136% nach oben katapultiert und die Analystenschätzungen um fast USD 90 Mio übertroffen. Der Umsatz sei um 21% gestiegen. (22.07.2021/ac/a/m)






 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...