Weitere Suchergebnisse zu "Jenoptik":
 Aktien      Zertifikate      OS    


JENOPTIK: Analysten mehr als zufrieden mit dem Zahlenwerk - Aktienanalyse




22.07.21 12:13
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - JENOPTIK-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Optoelektronik-Konzerns JENOPTIK AG (ISIN: DE000A2NB601, WKN: A2NB60, Ticker-Symbol: JEN) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

JENOPTIK habe den Auftragseingang im zweiten Quartal im Jahresvergleich nahezu verdoppelt. Nach dem Rekordquartal seien die Jahresprognosen angepasst worden. Die Aktie habe ein charttechnisches Kaufsignal generiert und sei auf die Überholspur gewechselt. Die Analysten seien zufrieden und würden weiterhin den Daumen heben.

Zur Erinnerung: Der Umsatz solle 2021 jetzt auf 880 bis 900 Millionen Euro steigen. Von den Erlösen sollten 19 bis 19,5 Prozent als operativer Gewinn (EBITDA) hängen bleiben. Dazu werde auch ein positiver Sondereffekt aus der Übernahme des Unternehmens Trioptics beitragen, das Mess- und Fertigungssysteme für optische Komponenten herstelle.

Die Analysten seien mit dem Zahlenwerk mehr als zufrieden gewesen: Hauck & Aufhäuser habe das Kursziel im Anschluss von 30 auf 34 Euro angehoben und die Einstufung auf "buy" belassen. Das Hightech-Unternehmen sei auf gutem Weg zu einem margensteigernden mittelfristigen Wachstum, so Analyst Christian Sandherr. Der Experte habe seine Umsatz- und Ergebnisprognosen für die Jahre 2021 bis 2023 erhöht.

Warburg Research ("buy") sehe mit 32 Euro ebenfalls weiteres Kurspotenzial. Das präzisierte Wachstumsziel, eine bessere operative Profitabilität und ein positiver Einmaleffekt nach dem Erwerb des Unternehmens Trioptics sollten die Anlegerstimmung verbessern, so Analyst Malte Schaumann. Diese sei im Frühjahr von einem vagen Ausblick des Hightech-Konzerns und nur wenig Wachstum im ersten Quartal gedämpft worden.

Die DZ BANK ("kaufen") habe den fairen Wert von 28 auf 31,50 Euro angehoben. Die Geschäftsfelder Halbleiterausrüstung und Biophotonics sowie die erstkonsolidierte Trioptics hätten wesentlich zur positiven Entwicklung beigetragen, so Analyst Dirk Schlamp. Er habe die Annahmen für den Umsatz und den operativen Gewinn (EBITDA) erhöht.

Die Baader bleibe bei "add" mit einem Kursziel von 30 Euro. Analyst Peter Rothenaicher habe das zweite Quartal als "exzellent" bezeichnet. Die Auftragseingänge, das Wachstum und die Profitabilität lägen deutlich über den Erwartungen.

Die Deutsche Bank zähle aktuell noch zu den wenigen Pessimisten. Analyst Uwe Schupp habe die Einstufung zunächst auf "hold" mit einem Kursziel von 22 Euro belassen, wolle sein Bewertungsmodell aber überarbeiten. Sondereffekte hätten die Resultate verzerrt, die bereinigt etwas besser gewesen seien als gedacht, so der Experte.

"Der Aktionär" hält auch nach dem jüngsten Kurssprung an seiner positiven Einschätzung fest: Bei JENOPTIK stehen die Zeichen gut für eine nachhaltige Trendwende - operativ und aus charttechnischer Sicht, so Michael Schröder. (Analyse vom 22.07.2021)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze JENOPTIK-Aktie:

XETRA-Aktienkurs JENOPTIK-Aktie:
28,82 EUR +0,70% (22.07.2021, 11:53)

Tradegate-Aktienkurs JENOPTIK-Aktie:
28,78 EUR +0,35% (22.07.2021, 12:10)

ISIN JENOPTIK-Aktie:
DE000A2NB601

WKN JENOPTIK-Aktie:
A2NB60

Ticker-Symbol JENOPTIK-Aktie:
JEN

Kurzprofil JENOPTIK AG:

Als global agierender Technologie-Konzern ist JENOPTIK (ISIN: DE000A2NB601, WKN: A2NB60, Ticker-Symbol: JEN) mit den drei photonischen Divisionen Light & Optics, Light & Production und Light & Safety sowie dem mechatronischen Geschäft unter der Marke VINCORION im Markt tätig. Optische Technologien, Systeme und Lösungen bilden dabei die Basis des Geschäfts von JENOPTIK. Zu seinen Schlüsselmärkten zählen vor allem die Halbleiterausrüstung, Medizintechnik, Automotive und Maschinenbau, Verkehr, Luftfahrt sowie die Sicherheits- und Wehrtechnik. JENOPTIK ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und beschäftigt über 4.100 Mitarbeiter weltweit. (22.07.2021/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Jenoptik


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Michael Schröder
Werte im Artikel
29,42 plus
+2,37%
-    plus
0,00%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
29,12 € +1,61%  23.07.21
Hannover 29,48 € +3,29%  23.07.21
Hamburg 29,52 € +2,86%  23.07.21
München 29,56 € +2,78%  23.07.21
Frankfurt 29,52 € +2,71%  23.07.21
Xetra 29,42 € +2,37%  23.07.21
Berlin 29,48 € +2,15%  23.07.21
Düsseldorf 29,28 € +1,81%  23.07.21
Stuttgart 29,16 € +1,53%  23.07.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
964 Der einstige Stern 21.07.21
16 Megatrend Photonik 31.03.15
4 Wertpapiere mit hohem Kurspot. 18.05.12
  Löschung 28.04.12
  uebernahme 28.10.11
RSS Feeds




Bitte warten...