Bitcoin: Noch kein Bärenmarkt?




11.06.21 10:30
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Dass die Kursentwicklung beim Bitcoin keine Einbahnstraße ist und heftige Kursschwankungen bei der Digitalwährung eher die Regel als die Ausnahme sind, hat der Rückschlag Mitte Mai eindrucksvoll ins Gedächtnis gerufen, so Nikolas Kessler von "Der Aktionär".

Nach Einschätzung der Analysten von J.P. Morgan wirke sich das jetzt negativ auf die Nachfrage aus.

Eigentlich sei es ganz einfach: Es könne maximal 21 Millionen Bitcoin geben. 18,7 Millionen seien bereits geschaffen worden, täglich kämen rund 900 dazu. Das Angebot sei also begrenzt und je mehr Menschen ein Stück vom Kuchen haben wollten, desto höher steige der Preis. Dass sich zuletzt auch immer mehr institutionelle Investoren mit tiefen Taschen für die Digitalwährung interessiert hätten, habe den Kurs in den letzten Monaten nach oben schießen lassen. Fast 65.000 Dollar habe ein Bitcoin auf dem Allzeithoch im April gekostet.

Laut J.P. Morgan-Analyst Nikolaos Panigirtzoglou könnte damit aber jetzt Schluss sein. Er sehe aktuell Anzeichen, dass ausgerechnet die Nachfrage jener großen Investoren nachlasse: Der Spot-Preis des Bitcoin sei aktuell höher als die Preise am Future-Markt - ein Phänomen, das der Profi Backwardation nenne und beim Bitcoin zum ersten Mal seit 2018 zu beobachten sei.

"Dies ist eine ungewöhnliche Entwicklung und spiegelt wider, wie schwach derzeit die Bitcoin-Nachfrage von institutionellen Anlegern ist, die dazu neigen, regulierte CME-Futures-Kontrakte zu nutzen, um ein Engagement in Bitcoin aufzubauen", so der Experte. Üblicherweise würden die Future-Kontrakte über dem aktuellen Bitcoin-Kurs notieren, was auf eine positive Einschätzung der Marktteilnehmer hinsichtlich der künftigen Kursentwicklung schließen lasse.

"Die Rückkehr zur Backwardation in den letzten Wochen ist ein negatives Signal, das auf einen Bärenmarkt hindeuten könnte", warne Panigirtzoglou. Der Grund dafür sei aber schnell gefunden: Angesichts des jähen Endes der monatelangen Aufwärtsbewegung und dem kurzfristigen Pullback um mehr als 50 Prozent vom Allzeithoch dürften gerade neue Marktteilnehmer ihr Engagement am Kryptomarkt aktuell noch einmal überdenken.

Das sei einerseits verständlich. Andererseits seien solche Rücksetzer in der Vergangenheit keine Seltenheit und nicht das Ende der langfristigen Aufwärtsbewegung gewesen. Der Bitcoin sei nun einmal hochvolatil - die Kräfte, die ihn an guten Tagen um zehn oder 20 Prozent nach oben treiben könnten, würden an schlechten Tagen in die umgekehrte Richtung wirken.

Natürlich hätten die jüngsten Kurskapriolen die Stimmung getrübt. Von einem Bärenmarkt würde DER AKTIONÄR aber noch nicht sprechen. Entscheidend werde sein, in welche Richtung der Bitcoin-Kurs die aktuelle Seitwärtsrange verlasse.

Bei einem Rückfall unter das bisherige Korrekturtief bei rund 30.700 Dollar dürfte sich die Talfahrt noch einmal beschleunigen. Gelinge dagegen ein nachhaltiger Ausbruch über den Widerstand bei 40.000 Dollar, könne die Rallye wieder Fahrt aufnehmen. Dann würde sich sehr wahrscheinlich auch die Lage am Future-Markt schnell wieder normalisieren.

In der Zwischenzeit rät DER AKTIONÄR bereits investierten Langfrist-Anlegern, dabeizubleiben, und Neueinsteigern, die bevorstehende Richtungsentscheidung im Chart abzuwarten.

Hinweis auf Interessenskollision:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Nikolas Kessler ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen/ genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR. (11.06.2021/ac/a/m)






 
Finanztrends Video zu BTC/EUR (Bitcoin / Euro)


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
40.178,81 39.971 207,805 +0,52% 16.06./00:17
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
64.814 8.905
Werte im Artikel
40.179 plus
+0,52%
-    plus
0,00%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
40.178,81 +0,52%  00:17
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...