Weitere Suchergebnisse zu "BASF":
 Indizes      Aktien    


BASF: Mit diesen Zielen peilt der Chemiekonzern den höchsten Umsatz in der Firmengeschichte - Aktienanalyse




13.10.21 13:13
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - BASF-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Thorsten Küfner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie der BASF SE (ISIN: DE000BASF111, WKN: BASF11, Ticker-Symbol: BAS, NASDAQ OTC-Symbol: BFFAF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Die Geschäfte für BASF würden derzeit wieder rund laufen. Dabei profitiere der Chemiekonzern von höheren Mengen und Preisen. Für 2021 würden sich die Ludwigshafener immer zuversichtlicher zeigen und hätten zuletzt erneut die Jahresziele erhöht. Noch vor einem Jahr habe BASF wegen des coronabedingten Einbruchs im zweiten und dritten Quartal beim Ergebnis nicht annähernd den Vorjahreswert erreichen können.

Für 2021 erwarte BASF einen Umsatz von 74 bis 77 Milliarden Euro. Der operative Gewinn vor Steuern, Zinsen und Sondereinflüssen (EBIT) solle 7,0 bis 7,5 Milliarden Euro erreichen. Mit diesen Zielen peile BASF eine deutliche Steigerung über das Vorkrisenniveau hinaus an und bestenfalls sogar den höchsten Umsatz in der Firmengeschichte. Im Krisenjahr 2020 habe BASF ein bereinigtes EBIT von knapp 3,6 Milliarden bei Erlösen von rund 59 Milliarden erwirtschaftet.

Bei der Prognose gehe das Management davon aus, dass es in der zweiten Jahreshälfte coronabedingt keine größeren wirtschaftlichen Einschränkungen geben werde. Im Zuge der Pandemie habe auch BASF deutliche Abstriche machen müssen und den Sparkurs verschärft. Dazu gehöre auch der Abbau von Arbeitsplätzen. Zuletzt habe BASF nach eigenen Angaben knapp 108.000 Mitarbeiter beschäftigt und damit fast 10.000 weniger als Ende Juni 2020.

Derweil würden der Branche in Deutschland gestiegene Energiepreise wachsende Sorgen bereiten. "Der Preisschock für Gas in Kombination mit den ohnehin höchsten Strompreisen in Europa und der Welt entwickelt sich zu einem gravierenden Kostenproblem für energieintensive Unternehmen und ihre Wettbewerbsfähigkeit am Produktionsstandort Deutschland", habe der Verband der Chemischen Industrie jüngst gemahnt. "Hier eine Lösung zu finden, wird eine wichtige Aufgabe der neuen Bundesregierung sein."

Im Fokus stehe weiter die BASF-Mehrheitsbeteiligung Wintershall Dea - unter anderem wegen ihrer finanziellen Beteiligung an der umstrittenen Ostsee-Gas-Pipeline Nord Stream 2. Nach jahrelangem Streit um die Pipeline hätten Deutschland und die USA erst vor kurzem eine Einigung gefunden. Eigentlich habe Brudermüller die ehemalige Öl-und-Gas-Tochter, an der BASF noch rund 70 Prozent halte, schon im zweiten Halbjahr 2020 an die Börse bringen wollen. BASF habe den Gang aufs Parkett aber erst jüngst erneut verschoben.

Mit deutlichen Zuwächsen rechne BASF in den kommenden Jahren in China. Alleine der neue Produktionsstandort in Südchina solle 2030 vier bis fünf Milliarden Euro zum Umsatz beitragen, habe Brudermüller im September gesagt. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen solle 1,0 bis 1,2 Milliarden Euro betragen. Insgesamt wolle der Konzern acht bis zehn Milliarden Euro in den neuen Standort Zhanjiang in der Provinz Guangdong investieren. China sei nach Einschätzung Brudermüllers der Hauptwachstumstreiber für die weltweite Chemieproduktion. Bis 2030 sollten rund zwei Drittel des Wachstums aus der Region China kommen. Die Aussichten für den DAX-Konzern würden gut bleiben.

Anleger können bei der Dividendenperle weiterhin zugreifen, so Thorsten Küfner von "Der Aktionär" zur BASF-Aktie. Der Stoppkurs sollte bei 58,00 Euro belassen werden. (Analyse vom 13.10.2021)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze BASF-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs BASF-Aktie:
64,61 EUR +0,17% (13.10.2021, 13:12)

XETRA-Aktienkurs BASF-Aktie:
64,60 EUR +0,08% (13.10.2021, 12:57)

ISIN BASF-Aktie:
DE000BASF111

WKN BASF-Aktie:
BASF11

Ticker-Symbol BASF-Aktie:
BAS

NASDAQ OTC-Symbol BASF-Aktie:
BFFAF

Kurzprofil BASF SE:

BASF (ISIN: DE000BASF111, WKN: BASF11, Ticker-Symbol: BAS, NASDAQ OTC-Symbol: BFFAF) steht für Chemie für eine nachhaltige Zukunft. Das Unternehmen verbindet wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 110.000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe tragen zum Erfolg ihrer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Sein Portfolio hat BASF in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2020 weltweit einen Umsatz von 59 Milliarden Euro. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com. (13.10.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu DAX


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
63,54 € 63,20 € 0,34 € +0,54% 26.10./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000BASF111 BASF11 72,88 € 45,92 €
Werte im Artikel
15.757 plus
+1,01%
63,54 plus
+0,54%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
64,00 € +0,87%  26.10.21
Hamburg 63,89 € +0,87%  26.10.21
Stuttgart 63,79 € +0,66%  26.10.21
Frankfurt 63,88 € +0,60%  26.10.21
Hannover 63,74 € +0,58%  26.10.21
Xetra 63,54 € +0,54%  26.10.21
Düsseldorf 63,70 € +0,47%  26.10.21
Berlin 63,69 € +0,27%  26.10.21
München 63,51 € +0,24%  26.10.21
Nasdaq OTC Other 73,295 $ -0,94%  21.10.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
6357 BASF 26.10.21
  Ehemaliger Broker bei Wegerich. 25.04.21
316 Börsenausblick: Berichtsaison tre. 25.04.21
220 BASF 25.04.21
  +++Morgenbericht mit Terminen. 25.04.21
RSS Feeds




Bitte warten...