AGRANA: Solides Q2 - Aktienanalyse




14.10.21 12:56
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - AGRANA-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG:

Bernd Maurer, Analyst der Raiffeisen Bank International AG, nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der AGRANA Beteiligungs-AG (ISIN: AT000AGRANA3, WKN: A2NB37, Ticker-Symbol: AGB2, Wiener Börse Ticker-Symbol: AGR) unter die Lupe.

AGRANA habe relativ gute Ergebnisse für Q2 21/22 mit einem EBIT von EUR 23,9 Mio. veröffentlicht, das etwa auf Vorjahresniveau liege und die Analystenprognose um 13% übertroffen habe. Bereinigt um negative Einmaleffekte in Höhe von EUR 2,3 Mio. im Segment Frucht (Schadenersatz und Reorganisationsmaßnahmen) wäre die Outperformance noch größer ausgefallen. Das über den Erwartungen liegende Ergebnis sei vor allem auf eine deutlich bessere Performance des Segments Stärke zurückzuführen (EBIT von EUR 17 Mio. vs. RBI-Schätzung von EUR 11 Mio.; Q2 20/21 EUR 18 Mio.), die auf höhere Mengen, steigende Ethanolpreise und Preiserhöhungen als Reaktion auf die spürbar steigenden Preise für Weizen, Mais und Energie zurückzuführen sei. Die Cash-Generierung sehe Maurer eher als Schwachpunkt mit einem operativen Cashflow von EUR 39 Mio. gegenüber EUR 72 Mio. in Q2 20/21.

Die Prognose für das Gesamtjahr, die eine deutliche EBIT-Steigerung gegenüber dem Vorjahr vorsehe, sei bestätigt worden. "Signifikant" bedeute einen Anstieg von 10 bis 50% gegenüber dem GJ 20/21 von EUR 78,7 Mio. und AGRANA erwarte ein deutlich höheres Ergebnis im zweiten Halbjahr. Dennoch sieht Bernd Maurer, Analyst der Raiffeisen Bank International AG, angesichts der steigenden Rohstoff- und Energiepreise ein gewisses Risiko für seine Prognose von EUR 103,4 Mio. (Analyse vom 14.10.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Offenlegungen

3. RBI oder eine mit ihr verbundene juristische Person ist Market Maker oder Specialist oder Designated Sponsor oder Stabilisierungsmanager oder sonstiger Liquiditätsspender in den Finanzinstrumenten des Emittenten.

5. Zwischen RBI oder einer mit ihr verbundenen juristischen Person und dem Emittenten war in den vorangegangenen zwölf Monaten eine Vereinbarung über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen gemäß Anhang I Abschnitte A (Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten) und B (Nebendienstleistungen) der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates in Kraft bzw. ergab sich in diesem Zusammenhang die Verpflichtung zu einer Zahlung oder zum Erhalt einer Entschädigung; wobei eine Offenlegung nur dann erfolgt, wenn dadurch die Vertraulichkeit von Geschäftsinformationen nicht verletzt wird.

6. RBI oder eine mit ihr verbundene juristische Person hat mit dem Emittenten eine Vereinbarung über die Erstellung von Anlageempfehlungen geschlossen.

7. Der zuständige Analyst oder eine sonstige an der Erstellung der Finanzanalyse mitwirkende natürliche Person besitzt Finanzinstrumente des von ihm analysierten Emittenten.

12. RBI erbrachte für den Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten Wertpapierdienstleistungen gemäß Anhang I Abschnitte A (Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten) und B (Nebendienstleistungen) der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates.

Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten: www.raiffeisenresearch.com/disclosuresobjectivity

Börsenplätze AGRANA-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs AGRANA-Aktie:
18,58 EUR -0,32% (14.10.2021, 11:40)

Wiener Börse-Aktienkurs AGRANA-Aktie:
18,56 EUR +0,76% (14.10.2021, 11:08)

ISIN AGRANA-Aktie:
AT000AGRANA3

WKN AGRANA-Aktie:
A2NB37

Ticker-Symbol AGRANA-Aktie:
AGB2

Wiener Börse Ticker-Symbol AGRANA-Aktie:
AGR

Kurzprofil AGRANA Beteiligungs-AG:

AGRANA (ISIN: AT000AGRANA3, WKN: A2NB37, Ticker-Symbol: AGB2, Wiener Börse Ticker-Symbol: AGR) veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu hochwertigen Lebensmitteln und einer Vielzahl von industriellen Vorprodukten. Rund 9.000 Mitarbeiter erwirtschaften an weltweit 56 Produktionsstandorten einen jährlichen Konzernumsatz von rund 2,5 Mrd. Euro. Das Unternehmen wurde 1988 gegründet, ist Weltmarktführer bei Fruchtzubereitungen sowie bedeutendster Produzent von Fruchtsaftkonzentraten in Europa und im Segment Stärke bedeutender Produzent von kundenspezifischen Kartoffel-, Mais - und Weizenstärkeprodukten sowie von Bioethanol. AGRANA ist das führende Zuckerunternehmen in Zentral- und Osteuropa. (14.10.2021/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
18,20 € 18,04 € 0,16 € +0,89% 22.10./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
AT000AGRANA3 A2NB37 21,00 € 15,04 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
18,20 € +0,89%  22.10.21
Düsseldorf 18,40 € +2,22%  22.10.21
Berlin 18,44 € +2,22%  22.10.21
Xetra 18,26 € +1,00%  22.10.21
München 18,14 € -0,11%  22.10.21
Frankfurt 18,02 € -0,77%  22.10.21
Stuttgart 17,90 € -0,89%  22.10.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
85 AGRANA, starkes Wachstum . 08.10.21
RSS Feeds




Bitte warten...