Weitere Suchergebnisse zu "SAP":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


SAP: Starkes Q1 macht Lust auf mehr - Kursziel rauf! Aktienanalyse




03.05.21 18:26
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - SAP-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG:

Leopold Salcher, Analyst der Raiffeisen Bank International AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Softwareriesen SAP SE (ISIN: DE0007164600, WKN: 716460, Ticker-Symbol: SAP, NASDAQ OTC-Symbol: SAPGF) weiterhin zu kaufen.

Schnellstes Wachstum beim Cloud-Neugeschäft seit fünf Jahren: Die Clouderlöse hätten sich in Q1 2021 währungsbereinigt um 13% auf EUR 2,15 Mrd. verbessert. Der "Current Cloud Backlog" (vertraglich zugesicherte und in den kommenden zwölf Monaten zu realisierende Clouderlöse) sei währungsbereinigt um 19% auf EUR 7,63 Mrd. gestiegen. Der "Current Cloud Backlog" von S/4HANA Cloud sei in Q1 2021 währungsbereinigt um 43% auf EUR 1,04 Mrd. gestiegen und unterstreiche damit den beschleunigten Umstieg der SAP in die Cloud. Die Erlöse für S/4HANA Cloud hätten sich um 36% auf EUR 227 Mio. (währungsbereinigt +43%) erhöhte. Das Wachstum bei der Anzahl von Cloud-Deals habe stark zugelegt und +34% in Q1 2021 erreicht, nach Erreichen eines zweistelligen Wachstums in Q4 2020.

Das adjustierte Betriebsergebnis habe sich um 24% auf EUR 1,74 Mrd. verbessert und damit rd. 14% über den Analystenschätzungen gelegen. Die operative Marge habe sich um 490 Basispunkte auf 27,4% ausgeweitet. Bei beiden Kennzahlen sei dies der größte Anstieg seit zehn Jahren gewesen. Der Anteil der besser planbaren Umsätze an den gesamten Umsatzerlösen sei im ersten Quartal 2021 gegenüber dem Vorjahr um rd. 2 Prozentpunkte auf rund 78% gestiegen.

SAP habe in Q1 2021 insgesamt mehr als 400 S/4HANA-Kunden akquiriert. Die Gesamtzahl der S/4HANA-Kunden sei damit gegenüber der Vorjahresperiode um über 16% auf mehr als 16.400 gestiegen, davon hätten über 9.600 bereits den Produktivbetrieb aufgenommen (über 50% der gewonnenen S/4HANA-Kunden seien Neukunden gewesen).

SAP habe am 27. Januar "RISE with SAP" auf den Markt gebracht, um Kunden einen einfachen Weg zu bieten, ihr Unternehmen in der Cloud neu auszurichten. Der Start sei jedenfalls vielversprechend gewesen, allein im ersten Quartal 2021 habe SAP über 100 Verträge abgeschlossen. Kunden wie Carrefour Brazil, Sono Motors, KIA Chile, Hillrom und Grupo Feromax hätten sich im ersten Quartal für "RISE with SAP" entschieden.

SAP habe zum 14. Mal in Folge die Führungsposition im "Dow Jones Sustainability Index" unter allen Software-Unternehmen einnehmen können. In der Gesamtbewertung habe SAP 74 von 100 Punkten (2019: 69) erreicht, fünf Punkte mehr als das zweitplatzierte Unternehmen. SAP habe seinen Perzentilwert in 15 der 20 Kategorien im Vergleich zu 2019, darunter "Informationssicherheit/Cybersecurity & Systemverfügbarkeit", "Talentgewinnung & -bindung" und "Umweltberichterstattung", verbessert. Sein ursprüngliches Ziel, bis 2025 "klimaneutral" zu werden, wolle SAP nunmehr bereits 2023 schaffen. 100% des benötigten Stroms würden bereits aus erneuerbaren Energien stammen.

SAP habe eine strategische Partnerschaft mit Dediq bekannt gegeben. Die beiden Unternehmen würden das SAP-Portfolio für Finanzdienstleister gemeinsam ausbauen und in neue Lösungen investieren, um die Banken- und Versicherungsbranche, die sich derzeit in einem sehr raschen Wandel befinde, besser unterstützen zu können. Über 80% der Top-1.000 Finanzinstitute würden bereits mit SAP S/4HANA arbeiten.

Die Softwarelizenzerlöse hätten sich in Q1 etwas überraschend um 7,1% (währungsbereinigt +11%) im Vergleich zum Vorjahr auf EUR 483 Mio. erhöht und hätten damit den Konsens um glatte 27% übertreffen können.

Leicht angehobener Ausblick: SAP erwarte, dass die währungsbereinigten Clouderlöse in einer Spanne zwischen EUR 9,2 Mrd. und EUR 9,5 Mrd. (zuvor EUR 9,1 Mrd. bis EUR 9,5 Mrd.) liegen würden (2020: EUR 8,09 Mrd.). Diese Spanne entspreche währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 14% bis 18%. Die Cloud- und Softwareerlöse sehe SAP nunmehr in einer Spanne zwischen EUR 23,4 Mrd. und EUR 23,8 Mrd. (zuvor EUR 23,3 bis EUR 23,8 Mrd.; 2020: EUR 23,23 Mrd.). Diese Spanne entspreche währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 1% bis 2%.

Der SAP-Vorstand habe eine Dividende von EUR 1,85 je Aktie für das Geschäftsjahr 2020 vorgeschlagen. Dies entspreche einer Erhöhung um EUR 0,27 oder 17% im Vergleich zum Vorjahr. Die Dividende bedürfe noch der Zustimmung der Aktionäre im Rahmen der kommenden Hauptversammlung, die am 12. Mai 2021 stattfinden werde.

Das erste Quartal 2021 sei in vielerlei Hinsicht für SAP sehr erfolgreich gewesen. Das Unternehmen habe beim Auftragseingang für das Cloudgeschäft und den Softwarelizenzen das höchste Wachstum seit fünf Jahren verbucht und beim Betriebsergebnis und bei der operativen Marge (jeweils auf bereinigter Basis) den stärksten Anstieg seit zehn Jahren verzeichnet. Mittelfristig sollte die beschleunigte Umstellung der SAP auf das Cloudgeschäft das Umsatzwachstum beschleunigen und dem Unternehmen deutlich mehr Widerstandsfähigkeit und Planungssicherheit verleihen. Die überraschend stark verbesserte Profitabilität im abgelaufenen Quartal sei bei den Investoren durchwegs gut angekommen. Für 2021 gebe sich der Softwarekonzern nun etwas optimistischer, ausgehend davon, dass die Corona-Krise langsam abklingen werde, während die Impfprogramme weltweit voranschreiten würden, sodass sich die globale Nachfrage im zweiten Halbjahr 2021 allmählich verbessere.

Leopold Salcher, Analyst der Raiffeisen Bank International AG, bestätigt seine "Kauf"-Empfehlung für die SAP-Aktie und erwartet im Zuge des wiedergewonnenen Momentums seiner Cloud-Erlöse ein sog. "Rerating", d.h. eine schrittweise Annäherung der Bewertungs-Multiples von SAP an jene seiner Peer Group. Auf Basis seines von EUR 132 auf EUR 140 angehobenen Kursziels weise die Aktie immer noch einen deutlichen Bewertungsabschlag von 31% auf (Mittelwert aus KGV und EV/EBIT 2022e). (Analyse vom 03.05.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Offenlegungen

7. Der zuständige Analyst oder eine sonstige an der Erstellung der Finanzanalyse mitwirkende natürliche Person besitzt Finanzinstrumente des von ihm analysierten Emittenten.

Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten: www.raiffeisenresearch.com/disclosuresobjectivity

Börsenplätze SAP-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs SAP-Aktie:
116,90 EUR +0,64% (03.05.2021, 18:09)

XETRA-Aktienkurs SAP-Aktie:
116,62 EUR -0,12% (03.05.2021, 17:35)

ISIN SAP-Aktie:
DE0007164600

WKN SAP-Aktie:
716460

Ticker-Symbol SAP-Aktie:
SAP

NASDAQ OTC-Ticker-Symbol SAP-Aktie:
SAPGF

Kurzprofil SAP SE:

Als die Experience-Company powered by the Intelligent Enterprise ist SAP (ISIN: DE0007164600, WKN: 716460, Ticker-Symbol: SAP, NASDAQ OTC-Symbol: SAPGF) Marktführer für Geschäftssoftware und unterstützt Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: 77% der weltweiten Transaktionserlöse durchlaufen SAP-Systeme. Seine Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen.

SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Die End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es mehr als 440.000 Kunden, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com (03.05.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu SAP


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
116,42 € 116,42 € -   € 0,00% 07.05./11:29
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007164600 716460 143,32 € 89,93 €
Metadaten
Rating:kaufen
Ratingstufe:kaufen
Ratingentwicklung:reiterated
Kurs:116.76
Kursziel:140 - 0
Kursziel (alt):132 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
Kursziel Horizont:12 Monate
KGV:30,0
Analysten: Leopold Salcher
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
116,52 € -0,38%  11:44
Nasdaq OTC Other 141,22 $ +2,77%  06.05.21
München 116,80 € +0,81%  08:00
Hannover 116,86 € +0,74%  08:10
Hamburg 116,80 € +0,26%  08:54
Berlin 116,52 € +0,12%  09:41
Düsseldorf 116,54 € +0,03%  11:16
Xetra 116,42 € 0,00%  11:28
Stuttgart 116,46 € -0,24%  11:25
Frankfurt 116,52 € -0,41%  11:24
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...