HAEMATO: Starke Umsatz- und Ertragspotenziale mit dem Vertrieb von Corona-Tests erwartet - Aktienanalyse




03.05.21 11:25
GBC AG

Augsburg (www.aktiencheck.de) - HAEMATO-Aktienanalyse von der GBC AG:

Cosmin Filker, Analyst der GBC AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der HAEMATO-Aktie (ISIN: DE000A289VV1, WKN: A289VV, Ticker-Symbol: HAEK).

In den vergangenen Monaten sei der Newsflow der HAEMATO AG von einer Reihe relevanter Meldungen geprägt gewesen. Nachdem die Gesellschaft seit Juli 2020 Teil des M1 Konzerns sei, sei im Dezember 2020 die M1 Aesthetics GmbH in die HAEMATO AG eingebracht und damit die im Sommer begonnene Neustrukturierung fortgesetzt worden. Bei der M1 Aesthetics GmbH handle es sich um eine M1-Tochtergesellschaft, die den Einkauf und die Logistik von Arzneimitteln und Medizinprodukten aus dem Schönheitsbereich (ästhetische Chirurgie und kosmetische Dermatologie) abdecke.

Per 23.03.2021 habe das HAEMATO-Management über die Sonderzulassung für einen Covid-19-Laientest berichtet. Nach der BfArM-Zulassung dürfe die HAEMATO AG den "Wondfo 2019-nCoV Antigen Test (Lateral-Flow-Methode) Selbsttest" an Apotheker, Großhändler und öffentliche Einrichtungen zur Verfügung stellen. Mit den ersten Auslieferungen solle bereits Ende März 2021 begonnen worden sein. Die HAEMATO AG habe im Rahmen der Veröffentlichung der vorläufigen 2020er Zahlen hieraus ein zusätzliches Umsatzvolumen in Höhe von mindestens 25 bis 30 Mio. EUR in Aussicht gestellt. In dieser Prognose sei nach Ansicht des Analysten lediglich die aktuell bestätigte Lieferung von ca. 15 Mio. Tests enthalten und sei daher als sehr konservativ einzustufen.

Zum 21.04.2021 habe die HAEMATO AG die vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht. Mit Umsatzerlösen in Höhe von 238,30 Mio. EUR (VJ: 197,83 Mio. EUR) und damit einem Umsatzwachstum in Höhe von 20,5% sei der Gesellschaft die Rückkehr zum Wachstumskurs gelungen. In seinen bisherigen Umsatzprognosen (Researchstudie vom 03.09.2020) habe der Analyst Umsatzerlöse in Höhe von 217,92 Mio. EUR geschätzt.

Sowohl das EBITDA in Höhe von 3,3 Mio. EUR (VJ: 1,90 Mio. EUR) als auch das EBIT in Höhe von 1,6 Mio. EUR (VJ: -0,02 Mio. EUR) hätten deutlich über dem Vorjahreswert gelegen. Das Nachsteuerergebnis sei hingegen von nicht liquiditätswirksamen Kursverlusten der gehaltenen Unternehmensbeteiligungen negativ beeinträchtigt gewesen und habe mit -4,8 Mio. EUR (VJ: -1,17 Mio. EUR) noch im negativen Bereich gelegen. Ohne Sondereffekte hätte die Gesellschaft jedoch ein positives Nachsteuerergebnis in Höhe von 0,6 Mio. EUR ausgewiesen. Bei den Beteiligungen handle es sich in erster Linie um gehaltene Aktien der M1 Kliniken AG. Aufgrund der Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Schließung von Behandlungszentren habe sich die M1-Aktie in 2020 um ca. -35% rückläufig entwickelt. Ein Teil dieses Kursverlustes sei jedoch mittlerweile wieder aufgeholt worden (+18% gegenüber 31.12.2020) und könnte im laufenden Geschäftsjahr 2021 das Finanzergebnis positiv beeinflussen.

Zusammen mit der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen habe das HAEMATO-Management einen Ausblick für das laufende Geschäftsjahr 2021 gegeben. Es werde dabei mit einem Umsatzwachstum in Höhe auf 260 bis 290 Mio. EUR und einer Verbesserung des EBIT auf 7 bis 9 Mio. EUR gerechnet. Neben der Fortsetzung der positiven Entwicklung im Handelsgeschäft sollte insbesondere die Entwicklung der Eigenmarken im Bereich der "Ästhetischen Medizin" dazu beitragen. Der Analyst gehe davon aus, dass mit dem Anlaufen des Eigenmarkengeschäftes mit Spezialprodukten für den Bereich der Schönheitsmedizin zusätzliches Umsatzpotenzial gehoben werden könne. Erwähnenswert sei zudem das spürbar höhere Rentabilitätsniveau der erworbenen Gesellschaft, was insgesamt zu einem sichtbaren Margenanstieg führen dürfte.

Jedoch seien die möglichen Potenziale aus dem Vertrieb der Corona-Schnelltests noch nicht in der Unternehmensguidance enthalten. Da der Analyst, wie dargestellt, zunächst konservativ von zusätzlichen Umsätzen in Höhe von 45 Mio. EUR ausgehe, rechne er für das laufende Geschäftsjahr mit Umsatzerlösen in Höhe von 315,82 Mio. EUR, was als eine konservative Annahme einzustufen sei. Auch wenn noch im kommenden Geschäftsjahr 2022 möglicherweise weiter eine Nachfrage nach Corona-Tests vorherrschen könnte, habe der Analyst hier konservativ zunächst noch keine zusätzlichen Umsatzpotenziale einkalkuliert.

Die deutlich höhere EBIT-Marge der M1 Aesthetics GmbH, die bereits vor Anlaufen des Eigenmarkengeschäftes bei über 13% (Prognose 2020e) gelegen habe, sollte durch das Eigenmarkengeschäft weiter gesteigert werden und damit insgesamt das Rentabilitätsniveau der HAEMATO AG nachhaltig deutlich anheben. Zusätzlich dazu unterstelle der Analyst bei den Corona-Tests eine EBIT-Marge in Höhe 33%, was zu einem sichtbaren Margensprung auf insgesamt 7,2% in 2021 führen dürfte. Ab dem kommenden Geschäftsjahr 2022 sollte sich die EBIT-Marge der HAEMATO AG nach Erachten des Analysten wieder auf ein nachhaltig erreichbares Niveau von ca. 4,5% einpendeln.

Im Rahmen seines DCF-Bewertungsmodells hat Cosmin Filker, Analyst der GBC AG, ein Kursziel in Höhe von 51,30 EUR ermittelt. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau in Höhe von 28,70 EUR vergebe der Analyst für die HAEMATO-Aktie weiterhin das Rating "kaufen". (Analyse vom 30.04.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze HAEMATO-Aktie:

Xetra-Aktienkurs HAEMATO-Aktie:
29,70 EUR +3,12% (03.05.2021, 10:29)

ISIN HAEMATO-Aktie:
DE000A289VV1

WKN HAEMATO-Aktie:
A289VV

Ticker Symbol HAEMATO-Aktie:
HAEK

Kurzprofil HAEMATO AG:

Die HAEMATO AG (ISIN: DE000A289VV1, WKN: A289VV, Ticker-Symbol: HAEK), 1993 gegründet, ist ein börsennotiertes pharmazeutisches Unternehmen. Die Gesellschaft ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im Entry Standard (Open Market) notiert und hat ihre Geschäftsadresse in Schönefeld.

Der Fokus der Geschäftsaktivitäten liegt auf den Wachstumsmärkten patentfreier und patentgeschützter Arzneimittel. Schwerpunkte bilden Therapien bei Krebs, HIV und anderen chronischen Krankheiten. (03.05.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
27,00 € 27,60 € -0,60 € -2,17% 14.05./17:33
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A289VV1 A289VV 37,10 € 18,50 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Ratingentwicklung:reiterated
Kursziel:51.3 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
Analysten: Cosmin Filker
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
26,90 € -2,54%  14.05.21
Hamburg 27,40 € 0,00%  14.05.21
München 27,90 € -0,36%  14.05.21
Berlin 27,30 € -0,36%  14.05.21
Düsseldorf 27,10 € -0,73%  14.05.21
Stuttgart 27,10 € -1,09%  14.05.21
Frankfurt 27,00 € -1,82%  14.05.21
Xetra 27,00 € -2,17%  14.05.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
270 haemato 05.05.21
107 +++ Hammer Zahlen bei Winds. 25.04.21
2044 MPH dominierender Anteilseigne. 06.02.20
1311 GCI ein absolutes Schnäppchen 04.07.12
43 Windsor Gratisaktien - wie ? 07.05.12
RSS Feeds




Bitte warten...