Erweiterte Funktionen


Abbau der LME-Aluminiumvorräte verliert etwas an Dynamik




05.12.17 15:05
Commerzbank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - In Japan haben letzte Woche die Verhandlungen über die physische Quartalsprämie für Aluminium begonnen, so die Analysten der Commerzbank.

An den Gesprächen beteiligte Personen würden berichten, dass die Aluminiumhersteller von den japanischen Konsumenten für das erste Quartal 2018 einen Aufschlag von 110 bis 118 USD je Tonne auf den LME-Preis verlangen würden. Dies wären bis zu 24% mehr als im aktuellen Quartal. Die Produzenten würden die höheren Forderungen vor allem mit steigenden bzw. stabilen Prämien in den USA und in Europa sowie mit den Produktionskürzungen in China während der Wintermonate begründen. Die japanischen Aluminiumverarbeiter hätten die Forderungen zurückgewiesen und wollten angeblich nur eine Prämie von rund 100 USD je Tonne zahlen.

Unterdessen setze sich der Abbau der LME-Aluminiumvorräte fort, wobei sich die Dynamik in den letzten Monaten etwas verlangsamt habe. Seit 3,5 Monaten werde deutlich weniger Material zur Auslieferung aus den Lagerhäusern angefordert als zuvor. Mit rund 1,1 Mio. Tonnen lägen die Vorräte aktuell auf dem niedrigsten Stand seit Mitte 2008. Seit Jahresbeginn hätten sie sich halbiert. Der Abbau der Bestände sei in allen Regionen (Asien, Europa, USA) zu beobachten. Die Analysten der Commerzbank würden ihn aber nicht nur auf die gute Nachfrage zurückführen. So dürfte auch Material aus den relativ teuren LME-Lagerhäusern in Nicht-LME-Lagerhäuser umgeschichtet worden sein. Ein Beispiel hierfür seien die SHFE-Lagerhäuser in China. Dort hätten sich die Aluminiumvorräte seit Jahresbeginn auf ein Rekordhoch von gut 700 Tsd. Tonnen versiebenfacht. (05.12.2017/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.



Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...