Erweiterte Funktionen


USA: Negativ-Serie gerissen: Verbraucherpreise steigen stärker als erwartet an




14.09.17 17:36
DekaBank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Jahresveränderungsrate der Verbraucherpreise in den USA ist im August etwas stärker als erwartet von 1,7% auf 1,9% angestiegen, so die Analysten der DekaBank.

Klammere man Energie- und Nahrungsmittelpreise aus, dann habe die Kernrate um 0,2% gegenüber dem Vormonat zugenommen. Die Jahresteuerung habe in der Kernrate mit 1,7% auf dem Vormonatswert verharrt und sei damit ebenfalls leicht höher als erwartet gewesen.

Rechne man die in den vergangenen Monaten preisdämpfenden Sondereffekte aus der Kernrate heraus, dann habe die Inflationsrate bei 2,1% verharrt.

Die heutigen Preisdaten dürften dazu beitragen, dass weiterhin eine Mehrheit im FOMC eine weitere Leitzinserhöhung in diesem Jahr befürworte.

Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe seien in der Vorwoche auf 284.000 Personen gesunken. Dies sei ein erstes Indiz dafür, dass die Hurrikan-bedingten Beeinträchtigungen schwächer als erwartet ausfallen könnten. (14.09.2017/ac/a/m)






 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...