Erweiterte Funktionen


Schweden und Norwegen: Hohe Drehzahl beim Konjunkturmotor




11.08.17 09:34
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - In Schweden konnte das BIP im 2. Quartal 2017 um sehr robuste 1,7% im Quartalsvergleich zulegen, womit die Jahresrate auf 4,0% kletterte, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Hier lägen die Wachstumsraten auf Niveaus, von denen andere Industrieländer nur träumen könnten. Die Analysten hätten nun ihre Wachstumsprognose für die schwedische Volkswirtschaft für 2017 auf 3,2% nach oben adjustiert (bisher: 2,8%) und würden ihren 2018er Ausblick unverändert bei 2,7% lassen. Das aktuell negative Leitzinsniveau von 0,50% sollte in 2018 graduell auf die Nullmarke angehoben werden.

In Norwegen notiere das Unternehmensvertrauen auf den höchsten Stand seit vier Jahren und der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe habe sogar das höchste Niveau in nahezu zehn Jahren erzielen können. Die Analysten hätten daher ihre Wachstumseinschätzungen für 2017 und 2018 auf 1,7% bzw. 1,4% leicht nach oben angehoben (bisher: 1,6% bzw. 1,2%). Zudem würden die Analysten nun davon ausgehen, dass die Notenbank, die Norges Bank, im 2. Halbjahr 2018 ihre Leitzinsen um 25 BP auf 0,75% anheben werde und dieses Niveau dann auch per Jahresende 2018 noch Bestand haben werde. (11.08.2017/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.



Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...