Weitere Suchergebnisse zu "Munich Re":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Munich Re-Aktie: 225 oder 170 Euro? Kursziele und Ratings der Analysten nach Q3-Zahlen auf einen Blick - Aktiennews




07.12.18 09:50
aktiencheck.de

München (www.aktiencheck.de) - Welche Kursziele und Ratings trauen die Analysten der führenden Banken und Research-Häuser der Aktie des Rückversicherers Munich Re (ISIN: DE0008430026, WKN: 843002, Ticker Symbol: MUV2, Nasdaq OTC-Symbol: MURGF) nach Bekanntgabe der Quartalszahlen zu? 225,00 Euro oder 170,00 Euro? Wir haben Ihnen die aktuellen Kursziele und Ratings zur Munich Re-Aktie auf einen Blick zusammengestellt.

Die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG hat am 7. November die Zahlen zum dritten Quartal 2018 bekannt gegeben.

Wie aus der Meldung der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX vom 7. November hervorgeht, rückt der weltgrößte Rückversicherer Munich Re trotz erneut hoher Katastrophenschäden nicht von seinen Gewinnplänen für 2018 ab. Nach dem schweren Katastrophenjahr 2017 solle der Überschuss im laufenden Jahr weiterhin 2,1 bis 2,5 Milliarden Euro erreichen. Dazu beitragen solle auch die Düsseldorfer Erstversicherungstochter Ergo, die jetzt mindestens 350 Millionen Euro verdienen solle. Bisher sei der Vorstand hier von 250 bis 300 Millionen Euro Gewinn ausgegangen.

Im dritten Quartal habe die Munich Re einen Gewinn von 483 Millionen Euro erzielt und damit mehr als von Analysten erwartet. Besonders teuer hätten die Schäden durch Taifun "Jebi" und Hurrikan "Florence" mit jeweils rund 300 Millionen Euro zu Buche geschlagen. Ein Jahr zuvor hatten eine Hurrikan-Serie in den USA und zwei Erdbeben in Mexiko dem Konzern einen Quartalsverlust von 1,4 Milliarden Euro eingebrockt, ergänzt die dpa-AFX.

Was die Meinungen der Aktienanalysten zu der Munich Re-Aktie anbetrifft, kommt eine der höchsten Kursprognosen von der Baader Bank: Der dort zuständige Analyst Daniel Bischof hat die Einstufung für den Titel nach Zahlen auf "buy" mit einem Kursziel von 220 Euro belassen. Der starke operative Gewinnanstieg gehe unter anderem auf positive Einmaleffekte in der klassischen Lebensversicherung von Ergo zurück, ohne die der Gewinn wie erwartet ausgefallen wäre, schrieb Bischof in einer Einschätzung am 7. November. Zudem würden die Schäden durch Taifun Trami erst im vierten Quartal verbucht, was die niedriger als erwartet ausgefallene Schadensbelastung erkläre.

Die niedrigste Kursprognose stammt dagegen von der Schweizer Großbank UBS. Die Munich Re-Aktie wurde nach Quartalszahlen mit "sell" eingestuft und das Kursziel von 170 Euro belassen. Zuletzt schwache operative Entwicklungen bei dem Rückversicherer gäben Anlass zur Vorsicht, schrieb UBS-Analyst Jonny Urwin in einer am 8. November vorliegenden Studie. Zudem betrachte der Analyst die für 2020 in Aussicht gestellte Schaden-Kosten-Quote als anspruchsvoll.

Laut David Vagenknecht von "Der Aktionär" ist der weltgrößte Rückversicherer Munich Re nach dem erfolgreichen dritten Quartal gut positioniert. Die Zahlen hätten die Analystenerwartungen übertroffen und der Vorstand habe die Gewinnpläne für 2018 bestätigt. Doch die verheerenden Waldbrände in Kalifornien und der angekündigte Austritt aus dem Iran-Geschäft würden den Optimismus etwas schwinden lassen.

Vor wenigen Wochen habe der Vorstand des DAX-notierten Unternehmens eine Spanne für den Gewinn im laufenden Geschäftsjahr von 2,1 bis 2,5 Milliarden Euro festgelegt. Doch angesichts der Waldbrände in Kalifornien sei das Unternehmen bei der Formulierung der Gewinnziele nun etwas vorsichtiger.

Ein weiterer (jedoch kleinerer) Belastungsfaktor stelle für das DAX-Unternehmen der Austritt aus dem Iran-Geschäft dar. Grund seien die US-Sanktionen gegen die Republik. "Wir haben in den USA mehr zu verlieren als wir im Iran zu gewinnen haben", habe der Geschäftsführer gesagt. Das Geschäftsvolumen in der Höhe von rund 30 Millionen Euro, das der iranische Markt für die Münchener Rück vorstelle, sei einem erhöhten Risiko im US-Geschäft nicht wert.

Trotz der aktuellen Meldungen bleibe "Der Aktionär" bei der Munich Re-Aktie weiterhin auf der Long-Seite. Der avisierte Gewinnkorridor werde trotz der Schadenentwicklung im laufenden Quartal wohl eingehalten. Die Aktie bleibe zudem mit einem KGV von elf günstiger bewertet als die Peergroup mit 13. Die Dividendenrendite liege bei 4,5 Prozent und somit etwa einen Prozentpunkt über der Konkurrenz, wie zum Beispiel die Hannover Rück oder Allianz. Investierte Anleger würden den Zielkurs von 225 Euro beachten. Der Stopp liegt bei 175 Euro, so Vagenknecht von "Der Aktionär" in einer Aktienanalyse vom 28. November.

Und was sagen die Aktienanalysten der führenden Banken und Research-Häuser zur Munich Re-Aktie?

Die aktuellen Ratings und Kursziele der Aktienanalysten zur Munich Re-Aktie auf einen Blick:

Kursziel
Munich Re-Aktie
(EUR)
Rating
Munich Re-Aktie
FirmaAktienanalystDatum
205,00Neutralequinet AGPhilipp Häßler30.11.2018
208,00HaltenIndependent ResearchMarkus Rießelmann29.11.2018
214,00OverweightBarclays CapitalIvan Bokhmat28.11.2018
-HoldCommerzbank AGMichael Haid27.11.2018
198,00HoldDeutsche BankFrank Kopfinger27.11.2018
215,00OutperformRBC Capital MarketsKamran Hossain20.11.2018
188,00NeutralCredit SuisseParis Hadjiantonis09.11.2018
225,00NeutralJ.P. MorganMichael Huttner09.11.2018
196,00HaltenNord LBVolker Sack08.11.2018
170,00SellUBS AGJonny Urwin08.11.2018
200,00HoldCFRATan Jun Zhang08.11.2018
210,00KaufenDZ BANKThorsten Wenzel07.11.2018
220,00BuyBaader BankDaniel Bischof07.11.2018
215,00BuySociété GénéraleVikram Gandhi07.11.2018
215,00BuyGoldman SachsSami Taipalus07.11.2018
190,00HaltenLBBWWerner Schirmer07.11.2018


Börsenplätze Munich Re-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Munich Re-Aktie:
186,00 EUR -2,97% (06.12.2018, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs Munich Re-Aktie:
187,15 EUR -2,35% (06.12.2018, 20:19)

ISIN Munich Re-Aktie:
DE0008430026

WKN Munich Re-Aktie:
843002

Ticker-Symbol Munich Re-Aktie:
MUV2

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Munich Re-Aktie:
MURGF

Kurzprofil Munich Re AG:

Munich Re (ISIN: DE0008430026, WKN: 843002, Ticker-Symbol: MUV2, Nasdaq OTC-Symbol: MURGF) steht für ausgeprägte Lösungsexpertise, konsequentes Risikomanagement, finanzielle Stabilität und große Kundennähe. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte die Gruppe in einem der schadenreichsten Jahre der Unternehmensgeschichte einen Gewinn von 392 Mio. Euro. Ihre Beitragseinnahmen beliefen sich auf 49,1 Mrd. Euro. Sie ist in allen Versicherungssparten aktiv und mit über 42.000 Mitarbeitern auf allen Kontinenten vertreten.

Mit Beitragseinnahmen von 31,6 Mrd. Euro allein aus der Rückversicherung ist Munich Re einer der weltweit führenden Rückversicherer und bietet die gesamte Produktpalette an, von der traditionellen Rückversicherung bis zu innovativen Lösungen für die Risikoübernahme. Besonders wenn Lösungen für komplexe Risiken gefragt sind, ist Munich Re ein gesuchter Ansprechpartner. Das globale und lokale Knowhow von rund 12.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Rückversicherung ist einzigartig. Der Kundenservice wird regelmäßig mit Bestnoten bewertet.

Die Erstversicherungsaktivitäten bündelt Munich Re vor allem in der ERGO. Weltweit ist die Gruppe in über 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. ERGO bietet ein umfassendes Spektrum an Versicherungen, Vorsorge und Serviceleistungen. In Deutschland zählt die ERGO Versicherung AG zu den großen Anbietern in der Sach- sowie Rechtsschutzversicherung. Die ERGO Vorsorge Lebensversicherung AG treibt als Spezialist für kapitalmarktorientierte Versicherung die Neuausrichtung von Vorsorgeprodukten und Biometrieprodukten voran. Rund 42.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2017 nahm ERGO Beiträge in Höhe von 19,0 Mrd. Euro ein.

Die weltweiten Kapitalanlagen der Gruppe von 217,6 Mrd. Euro werden von der MEAG betreut. Die Qualität des Assetmanagements hat sich auch während der Finanzkrise gezeigt, die Munich Re mit hoher Finanzkraft gemeistert hat. Daneben bietet die MEAG privaten und institutionellen Kunden ihre Kompetenz an. Das Volumen des für Dritte verwalteten Vermögens beläuft sich auf 15,9 Mrd. Euro. (07.12.2018/ac/a/d)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
188,20 € 187,85 € 0,35 € +0,19% 14.12./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008430026 843002 200,30 € 174,85 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
188,00 € +0,29%  14.12.18
Düsseldorf 188,40 € +0,37%  14.12.18
Frankfurt 188,60 € +0,37%  14.12.18
Berlin 188,35 € +0,29%  14.12.18
Xetra 188,20 € +0,19%  14.12.18
Stuttgart 187,95 € +0,11%  14.12.18
München 187,15 € -0,61%  14.12.18
Nasdaq OTC Other 211,04 $ -0,76%  11.12.18
Hamburg 186,30 € -0,80%  14.12.18
Hannover 186,30 € -0,83%  14.12.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...