Erweiterte Funktionen


Bundesregierung zum Konflikt in Myanmar: Friedliche Lösung in Flüchtlingskrise finden




11.09.17 16:15
aktiencheck.de

Bad Marienberg (www.aktiencheck.de) - Die Bundesregierung ist besorgt über den Konflikt zwischen Rohingya-Rebellen und Regierungsarmee in Myanmar, so das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der Pressemeldung:

Die Situation der geflüchteten Menschen - hauptsächlich Angehörige der muslimischen Rohingya-Minderheit - sei dramatisch, so Regierungssprecher Seibert. Die Parteien müssten den Konflikt friedlich lösen, forderte er.

Die Bundesregierung verfolge die Entwicklung in Myanmar mit großer Sorge, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in der Regierungspressekonferenz. Die Berichte aus der Region sprächen von weitreichenden Menschenrechtsverletzungen. Dazu käme eine hohe Zahl von Toten und Verletzten, viele Flüchtlinge und Vertriebene. Das sei ein sehr dramatisches Bild, so Seibert.

Rohingya-Minderheit flüchtet

Die Vereinten Nationen gingen allein in den vergangenen zwei Wochen von 290.000 geflüchteten Menschen aus, sagte der Regierungssprecher weiter. Dabei handelt es sich größtenteils um Angehörige der muslimischen Rohingya-Minderheit. Sie sind ins Nachbarland Bangladesch geflohen. Das allein zeige ganz deutlich die Dramatik der Situation.

Regierung Myanmars muss handeln

Seibert rief alle Konfliktparteien zu einer friedlichen Lösung auf. "Wir rufen die Regierung Myanmars auf, ihrer Verantwortung gerecht zu werden für alle Bevölkerungsgruppen des Landes. Und dies erwarten wir gerade auch von der Friedensnobelpreisträgerin und Staatsrätin Aung San Suu Kyi."

Der seit Jahren schwelende Konflikt zwischen Rohingya-Rebellen und Regierungsarmee im Bundesstaat Rakhine in Myanmar war Ende August wieder voll entbrannt. Bei Kämpfen wurden seitdem hunderte Menschen getötet. Die Zahl der in Bangladesh registrierten Flüchtlinge liegt mittlerweile bei weit über 160.000. (11.09.2017/ac/a/m)






 
 
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.



Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...