Weitere Suchergebnisse zu "Bayer":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Bayer: Vielversprechende Aussagen treiben die Aktie an - Aktienanalyse




13.01.21 22:09
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Bayer-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michel Doepke von "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Agrarchemie- und Pharmakonzerns Bayer AG (ISIN: DE000BAY0017, WKN: BAY001, Ticker-Symbol: BAYN, Nasdaq OTC-Symbol: BAYZF) unter die Lupe.

Noch verdiene der Leverkusener Konzern mit Kassenschlagern wie dem Gerinnungshemmer Xarelto und dem Augenmedikament Eylea prächtig, doch wegen nach und nach wegfallender Patente dürften die Umsätze mit diesen Mitteln in den kommenden Jahren sinken. Ersatz müsse her. Neben neuen, eher klassischen Medikamenten verspreche sich der Pharmachef des Konzerns, Stefan Oelrich, viel von der Gen- und Zelltherapie. Vielversprechende Aussagen würden die Bayer-Aktie antreiben.

Die Leverkusener hätten zuletzt einiges Geld für Übernahmen ausgegeben, die das Wachstum des Konzerns in der zweiten Hälfte der Dekade antreiben sollten. Dazu gehöre auch die Akquisition von Asklepios Pharmaceuticals. Um in den kommenden Jahren den Gegenwind durch den Wegfall von Patenten auf aktuelle Kassenschlager zu kompensieren, setze Bayer daneben erst einmal weiter auf hohe Erlöse mit anderen neuen Medikamenten. Allein drei dieser Mittel, die sich zum Teil noch im späten Stadium der Entwicklung befinden würden, sollten laut der Pharma-Veranstaltung auf Jahresumsätze von jeweils mehr als 1 Mrd. Euro kommen. Damit würden die Medikamente zu sogenannten Blockbustern.

Einer dieser Hoffnungsträger sei der Krebswirkstoff Darolutamid mit dem Handelsnamen Nubeqa. Zudem stünden die Chancen für eine baldige Zulassung von Finerenon zur Behandlung der chronischen Nierenerkrankung bei Patienten mit Diabetes Typ 2 womöglich recht gut. Auch für das Geschäft mit dem Hoffnungsträger Vericiguat gegen Herzinsuffizienz sei Pharma-Chef von Bayer, Stefan Oelrich, optimistisch - wenngleich dies für Bayer erst einmal kein Blockbuster sei, denn die Erlöse würden mit dem Entwicklungspartner, der Merck & Co, geteilt.

Bayer sei extrem bemüht, auf lange Sicht die drohenden Umsatzeinbußen bei den Top-Sellern Xarelto und Eylea zu kompensieren. Die Zukäufe und Deals im zukunftsträchtigen Bereich der Zell- und Gentherapie begrüße "Der Aktionär". Nach dem Pharma-Medientag throne die Bayer-Aktie mit einem Kursplus von 4,5% klar an der DAX-Spitze. Dennoch bleibe das Anlegermagazin skeptisch im Hinblick auf die Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten gestimmt, die immer noch nicht vom Tisch seien, so Michel Doepke vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 13.01.2021)

(Mit Material von dpa-AFX)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Bayer-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Bayer-Aktie:
52,67 EUR +3,97% (13.01.2021, 21:59)

Xetra-Aktienkurs Bayer-Aktie:
52,60 EUR +4,49% (13.01.2021, 17:35)

ISIN Bayer-Aktie:
DE000BAY0017

WKN Bayer-Aktie:
BAY001

Ticker-Symbol Bayer-Aktie:
BAYN

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Bayer-Aktie:
BAYZF

Kurzprofil Bayer AG:

Bayer (ISIN: DE000BAY0017, WKN: BAY001, Ticker-Symbol: BAYN, Nasdaq OTC-Symbol: BAYZF) ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität.

Im Geschäftsjahr 2019 erzielte der Konzern mit rund 104.000 Beschäftigten einen Umsatz von 43,5 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,9 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,3 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de. (13.01.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Bayer


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
53,34 € 52,63 € 0,71 € +1,35% 19.01./12:14
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000BAY0017 BAY001 78,34 € 39,91 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Michel Doepke
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
53,40 € +1,08%  12:27
Hamburg 53,36 € +1,87%  10:46
Xetra 53,32 € +1,31%  12:14
Hannover 53,35 € +1,06%  09:38
München 53,27 € +1,00%  12:11
Stuttgart 53,30 € +0,85%  12:10
Frankfurt 53,24 € +0,83%  12:02
Düsseldorf 53,21 € +0,80%  12:00
Berlin 53,27 € +0,53%  12:08
Nasdaq OTC Other 63,51 $ -0,74%  15.01.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
9352 Bayer AG 11:32
1338 Bayer - Glyphosat und was ist. 15.01.21
158 Momentanes Tief von Bayer ist. 15.01.21
3 Old economy vs. News econom. 31.07.20
3 Löschung 02.07.20
RSS Feeds




Bitte warten...