Weitere Suchergebnisse zu "Amazon":
 Aktien    


Amazon.com: Der Krake ist noch längst nicht satt - Aktienanalyse




15.09.21 10:31
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Amazon.com-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Andreas Deutsch vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Shopping-Riesen Amazon.com Inc. (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, NASDAQ-Symbol: AMZN) unter die Lupe.

Der Konzern wolle weitere 125.000 Leute einstellen. Dies habe Amazon am Dienstag mitgeteilt. Bereits Anfang des Monats habe Amazon angekündigt, 40.000 neue Stellen zu schaffen. Das zeige einmal mehr: Der neue CEO Andy Jassy denke wie sein Vorgänger Jeff Bezos: ganz groß. Der Krake Amazon sei noch längst nicht satt.

Seit Beginn der Pandemie habe Amazon nach eigenen Angaben allein in den USA 450.000 Mitarbeiter eingestellt. Damit wolle Amazon seine Position vor allem im E-Commerce-Bereich noch weiter stärken. Das lasse sich Amazon eine Menge kosten: Seinen neuen Mitarbeitern zahle der Konzern laut CNBC im Schnitt 18 Dollar die Stunde, was drei Dollar über dem neuen Mindestlohn in den USA für Vertragsarbeiter liege.

An einigen Standorten wolle Amazon sogar bei Stellenantritt einen Bonus von 3.000 Dollar zahlen. Einige Stellen könnten sogar mit 22,50 Dollar pro Stunde vergütet werden.

Um neue Herausforderungen - sprich: die weiter stark steigende Zahl an Bestellungen - meistern zu können, setze der Konzern auch zunehmend auf smarte Maschinen. Das Logistikzentrum in Graben bei Augsburg zum Beispiel habe das Unternehmen für den Betrieb von Robotern umgebaut. Dafür habe Amazon 150 Mio. Euro investiert.

Die 1.900 Mitarbeiter in Graben würden künftig Unterstützung durch Transportroboter erhalten. Das umgebaute Zentrum sei am Montag offiziell eröffnet worden.

Amazon habe weltweit mehr als 170 Logistikzentren, davon 40 in Europa und 17 in Deutschland. Nach Angaben des Unternehmens seien in mehr als zwei Dutzend der Zentren in aller Welt Roboter im Einsatz. Die Maschinen hätten beispielsweise bei Kundenbestellungen schwere Waren aus den Regalen geholt, damit die Versandmitarbeiter dies nicht mehr selbst machen müssten. Das spare Zeit und Geld.

CEO Andy Jassy mache den Konzern fit für die Zukunft.

Die Amazon.com-Aktie bleibt ein Basisinvestment für Langfristanleger, so Andreas Deutsch von "Der Aktionär". (Analyse vom 15.09.2021)

(Mit Material von dpa-AFX)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Amazon.com-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
2.924,50 EUR +0,05% (15.09.2021, 10:13)

XETRA-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
2.921,50 EUR -0,38% (15.09.2021, 10:00)

NASDAQ-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
3.450,00 USD -0,21% (14.09.2021, 22:00)

ISIN Amazon.com-Aktie:
US0231351067

WKN Amazon.com-Aktie:
906866

Ticker-Symbol Amazon.com-Aktie:
AMZ

NASDAQ-Symbol Amazon.com-Aktie:
AMZN

Kurzprofil Amazon.com Inc.:

Amazon.com Inc. (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, NASDAQ-Symbol: AMZN), Seattle/Washington, ist einer der führenden Online-Versandhändler und gehört zu den Fortune-500-Unternehmen. Seit Gründung des Unternehmens durch Jeff Bezos 1995 wurde das Produktangebot kontinuierlich erweitert und ein weltweites Netz von Logistik- und Kundenservice-Zentren aufgebaut. Amazon.com betreibt weltweit mehr als 175 Logistikzentren (16 in Deutschland) mit einer Gesamtfläche von über 14 Millionen Quadratmetern.

Bei Amazon finden Käufer neue und gebrauchte Waren aus beinahe allen Bereichen der Konsumgüterindustrie: Bücher, Musik, DVDs, Elektronikprodukte, Fotos, Digitale Downloads, Software, PC- und Videospiele werden ebenso angeboten wie Geräte für Küche, Haus und Garten, Spielwaren, Sport- und Freizeitartikel, Schuhe und Schmuck, Gesundheits- und Kosmetikprodukte, Kleidung, Autos, Lebensmittel und Zeitschriften. Auch private und gewerbliche Verkäufer können ihre Produkte über das Onlineversandhaus anbieten.

Außerdem umfasst das Angebot des Online-Händlers noch zahlreiche weitere Produkte und Leistungen. Dazu gehört unter anderem der portable Reader Kindle, auf dem Bücher, Magazine, Zeitschriften oder persönliche Dokumente heruntergeladen und gelesen werden können, sowie das Video-on-Demand-Angebot über Amazon Prime Video oder der Streaming-Service Fire TV. Außerdem führt das Unternehmen die Cloud-Plattform Amazon Web Services, das Spracherkennungssystem Echo oder die Tablet-Reihe Fire. Über AmazonFresh können Kunden frische Lebensmittel online bestellen. (15.09.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Amazon


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
3.380,05 $ 3.343,63 $ 36,42 $ +1,09% 23.09./01:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US0231351067 906866 3.772 $ 2.947 $
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Analysten: Andreas Deutsch
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
2.890 € +1,33%  22.09.21
NYSE 3.381 $ +1,23%  22.09.21
Nasdaq 3.380,05 $ +1,09%  22.09.21
AMEX 3.380,41 $ +1,02%  22.09.21
Düsseldorf 2.870 € +0,81%  22.09.21
Berlin 2.872,5 € +0,79%  22.09.21
Frankfurt 2.868,5 € +0,72%  22.09.21
Stuttgart 2.892,5 € +0,31%  22.09.21
Xetra 2.872 € -0,28%  22.09.21
Hannover 2.860 € -0,35%  22.09.21
Hamburg 2.870 € -0,40%  22.09.21
München 2.860 € -0,54%  22.09.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...