Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Aktienmarkt: KUKA leidet unter Prognosesenkung - BMW erzielt neue Bestmarken beim Absatz




14.01.19 11:52
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Nach den jüngsten Gewinnen am deutschen Aktienmarkt haben sich Investoren zum Wochenschluss zurückgehalten, so die Analysten der Nord LB.

DAX -0,31%, MDAX -0,18%, TecDAX -0,54%

KUKA (ISIN: DE0006204407, WKN: 620440) habe mit knapp - 5% unter einer Prognosesenkung gelitten.

Nach fünf Handelstagen im Plus und fehlenden Details bei den Gesprächen im Handelskonflikt hätten Anleger an der Wall Street auf die Bremse getreten. Eine Ausnahme sei der Autobauer General Motors (ISIN: US37045V1008, WKN: A1C9CM) gewesen, der um mehr als 7% zugelegt habe. GM habe für das abgelaufene Jahr einen Gewinn über den bish. Erwartungen in Aussicht gestellt und peile 2019 einen weiteren Anstieg an.

Dow Jones +/-0%, S&P 500 +/-0%, NASDAQ Comp. -0,2%

Nikkei 225: feiertagsbedingt kein Handel Unternehmensnachrichten

BMW (ISIN: DE0005190003, WKN: 519000) habe 2018 zum 8. Mal in Folge neue Bestmarken beim Absatz erzielt und 2.125.026 (+1,8%) Automobile ausgeliefert. Inkl. der Marken Mini und Rolls-Royce habe der Automobilhersteller sogar 2,49 Mio. Fahrzeuge verkauft, ein Plus von 1,1%. Vertriebsvorstand Nota rechne angesichts der anhaltenden Modelloffensive für 2019 mit einem leichten Absatzplus.

In einem herausfordernden Marktumfeld habe der Automobilzulieferer HELLA (ISIN: DE000A13SX22, WKN: A13SX2) den Umsatz im 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/19 währungs- und portfoliobereinigt um 7,3% auf 3,6 Mrd. EUR steigern können. Das bereinigte op. Ergebnis (EBIT) habe um 5,5% auf 302 Mio. EUR zugelegt. Der Konzern habe die Prognose für das Gesamtjahr bestätigt, gehe allerdings davon aus, dass das währungs- und portfoliobereinigte Umsatzwachstum am unteren Ende sowie der Anstieg des bereinigten EBIT in der unteren Hälfte der Prognosebandbreite von 5 bis 10% liegen würden. Grund hierfür sei die Erwartung eines sich weiter abschwächenden Marktumfeldes, habe CEO Breidenbach gesagt.

Der Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont (ISIN: CH0210483332, WKN: A1W5CV) habe im abgelaufenen 3. Quartal (zum 31.12.) die Erlöse währungsbereinigt um 24% auf 3,915 Mrd. EUR verbessern können. Bereinigt um die Zukäufe YNAP und Watchfinder habe sich ein Plus von 5% ergeben. Zur positiven Entwicklung hätten alle Regionen mit Ausnahme von Middle East und Africa (-3%) beigetragen, habe es geheißen. (14.01.2019/ac/a/m)







 
Finanztrends Video zu DAX


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11.562,74 - 11.412,67 - 150,07 - +1,31% 16.08./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 12.656 - 10.279 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 11.562,74 - +1,31%  16.08.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...