Weitere Suchergebnisse zu "zooplus":
 Aktien      Zertifikate      OS    


zooplus: Jahresprognose wieder angehoben - Aktienanalyse




16.10.20 13:10
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - zooplus-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Internet-Händlers für Heimtierprodukte zooplus AG (ISIN: DE0005111702, WKN: 511170, Ticker-Symbol: ZO1, Nasdaq OTC-Symbol: ZLPSF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Die Branche boome. zooplus könne in der Coronakrise weiter bessere Geschäfte machen als zunächst gedacht. Zum dritten Mal in diesem Jahr habe der Tierbedarf-Onlinehändler seine Jahresprognose angehoben. Analysten würden den Daumen heben. Die Aktie setze zur Trendfortsetzung an.

Die vorläufigen Zahlen könnten sich erneut sehen lassen: In den ersten neun Monaten habe der Umsatz von 1,1 Milliarden Euro im Vorjahr auf rund 1,3 Milliarden Euro angezogen. Das operative Ergebnis (EBITDA) sei demnach auf zwischen 40 und 50 Millionen Euro geklettert, nachdem es im Vorjahreszeitraum nur 6,7 Millionen Euro gewesen seien.

Der Versender von Heimtierbedarf habe von einer hohen Aktivität der Bestandskunden und besonders guten Geschäften mit Neukunden gesprochen. Eine verbesserte Kundenloyalität, höhere Margen durch mehr Eigenmarken und Produkte sowie eine bessere Effizienz in Logistik und Marketing hätten bereits zu einem sehr starken ersten Halbjahr geführt. Die detaillierten Zahlen wolle zooplus am 17. November vorlegen.

Schon jetzt sei die Jahresprognose konkretisiert worden: Die Gesellschaft wolle im laufenden Jahr nun zwischen 1,77 und 1,81 Milliarden Euro Umsatz generieren. Bisher sei etwa das untere Ende der neuen Zielspanne angepeilt gewesen. Beim operativen Ergebnis wolle das Management in diesem Jahr vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen einen Gewinn von 50 bis 65 Millionen Euro vorweisen statt wie bisher mindestens 40 Millionen.

Die US-Bank J.P. Morgan habe die Einstufung auf "overweight" mit einem Kursziel von 185 Euro belassen. Der Tierbedarf-Onlinehändler habe sich im laufenden Jahr nun schon zum dritten Mal höhere Ziele gesetzt, habe Analyst Borja Olcese betont. Diese aber erschienen ihm immer noch etwas konservativ.

Egal ob Essen, Bücher, Schuhe, Medizin oder Tiernahrung. Online-Händler seien in Zeiten von Covid-19 extrem gefragt - im realen Leben und an der Börse. Die Nachfrage bei Amazon, SHOP APOTHEKE, HelloFresh und Zalando sei in den letzten Monaten überproportional angestiegen. Die Aktien würden ein Hoch nach dem nächsten markieren.

Das gelte auch für zooplus. "Der Aktionär" habe frühzeitig auf die positive Entwicklung hingewiesen. Die Aktie habe sich in den vergangenen Monaten extrem stark entwickelt. Mittlerweile sei allerdings viel von den guten Aussichten eingepreist. Mit dem Sprung über die Marke von 170 Euro würde ein frisches Kaufsignal generiert.

Anleger lassen ihre Gewinne laufen, ziehen den Stopp aber sukzessive zur Absicherung nach, so Michael Schröder von "Der Aktionär". (Analyse vom 16.10.2020)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze zooplus-Aktie:

Xetra-Aktienkurs zooplus-Aktie:
158,80 EUR +6,29% (16.10.2020, 12:36)

Tradegate-Aktienkurs zooplus-Aktie:
160,00 EUR +7,10% (16.10.2020, 12:50)

ISIN zooplus-Aktie:
DE0005111702

WKN zooplus-Aktie:
511170

Ticker-Symbol zooplus-Aktie:
ZO1

Nasdaq OTC Ticker-Symbol zooplus-Aktie:
ZLPSF

Kurzprofil zooplus AG:

zooplus (ISIN: DE0005111702, WKN: 511170, Ticker-Symbol: ZO1, Nasdaq OTC-Symbol: ZLPSF) wurde 1999 gegründet und ist heute gemessen an Umsatzerlösen Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf. Die Umsatzerlöse betrugen im Geschäftsjahr 2019 über 1,5 Mrd. EUR. Das Geschäftsmodell wurde bislang bereits in rund 30 Ländern Europas erfolgreich eingeführt. zooplus vertreibt Produkte für alle wichtigen Heimtiergattungen. Zum Produktangebot zählen insbesondere Tierfutter (Trocken- und Nassfutter und Futterbeigaben) sowie Zubehör wie Kratzbäume, Hundekörbe oder Spielzeug in allen Preiskategorien.

Neben einer Auswahl von über 8.000 Produkten profitieren zooplus-Kunden zudem von einer Vielzahl interaktiver Content- und Community-Angebote. Der Heimtierbedarfsmarktstellt ein wichtiges Marktsegment innerhalb der europäischen Handelslandschaft dar. Die Umsätze mit Heimtierfutter und Zubehör innerhalb der Europäischen Union belaufen sich auf rund 30 Mrd. EUR brutto. Für Europa wird auch weiterhin starkes Wachstum im Bereich E-Commerce erwartet. zooplus rechnet daher mit einer Fortsetzung der dynamischen Entwicklung. (16.10.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu zooplus


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
162,00 € 159,60 € 2,40 € +1,50% 22.10./11:55
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005111702 511170 168,00 € 65,10 €
Metadaten
Ratingstufe:halten
Analysten: Michael Schröder
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
161,20 € +1,51%  12:07
Nasdaq OTC Other 185,3083 $ +3,81%  19.10.20
Stuttgart 160,60 € +2,03%  11:45
Berlin 161,80 € +1,63%  11:55
Xetra 162,00 € +1,50%  11:54
München 161,40 € +1,25%  11:57
Frankfurt 159,80 € 0,00%  08:06
Hamburg 159,80 € 0,00%  08:09
Hannover 159,80 € 0,00%  08:10
Düsseldorf 156,80 € -1,51%  08:21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
RSS Feeds




Bitte warten...