windeln.de: Schwäche im Chinageschäft setzt sich auch in Q3 fort - Kursziel bei 2 Euro - Aktienanalyse




09.11.18 11:20
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - windeln.de-Aktienanalyse von Aktienanalyst Frank Laser von der Montega AG:

Frank Laser, Aktienanalyst der Montega AG, empfiehlt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Online-Shops für Babyprodukte windeln.de SE (ISIN: DE000WNDL110, WKN: WNDL11, Ticker-Symbol: WDL) zu kaufen.

windeln.de habe gestern Zahlen für das 3. Quartal 2018 veröffentlicht, die sowohl umsatz- als auch ergebnisseitig leicht unter den Erwartungen der Aktienanalysten von der Montega AG und insbesondere aufgrund der anhaltenden Nachfrageschwäche in China deutlich unter den Vorjahreswerten gelegen hätten.

Der Umsatz in Höhe von 22,2 Mio. Euro habe um 53% unter dem Vorjahreswert sowie knapp 6% unter dem Q2-Niveau (23,5 Mio. Euro) gelegen. Dabei hätten die deutlich niedrigeren Erlöse in der DACH-Region (-42,2% auf 5,7 Mio. Euro) und bei BEBITus (-56,0% auf 4,7 Mio. Euro) aufgrund der Straffung des Produktsortiments und der Neupositionierung des Unternehmens (u.a. Schließung des italienischen Webshops) den Erwartungen entsprochen. Der Umsatzrückgang in China (11,8 Mio. Euro, -55,8%) als Nachwirkung des Angebotsüberhangs bei Milchpulver, verstärkter Zollprüfungen sowie reduzierter Marketingaktionen mit Tmall sei hingegen stärker ausgefallen als von den Aktienanalysten von der Montega AG antizipiert.

Trotz des Umsatzeinbruchs lag das bereinigte EBIT mit -4,9 Mio. Euro nur leicht unter dem Vorjahreswert und unseren Prognosen, was insbesondere auf die nennenswerte Reduzierung der Vertriebs- und Verwaltungskosten um 9,3 Mio. Euro zurückzuführen ist, so die Aktienanalysten von der Montega AG. Die schwache Umsatzentwicklung des hochmargigen chinesischen Markts habe jedoch in einer deutlichen Verringerung sowohl der Rohertrags- (Q3: 22,2% vs. 25,7%) als auch der Contribution-Marge (1,8% vs. 7,1%) gemündet. Als Folge dessen habe sich auch der Cash-Bestand auf 13,0 Mio. Euro (-4,1 Mio. Euro im Vergleich zum 30.06.2018) trotz einer erneuten Vorratsverringerung auf 9,6 Mio. Euro (Juni 2018: 12,9 Mio. Euro) reduziert.

Vor dem Hintergrund einer erwarteten Markterholung in China, Erfolgen bei der Restrukturierung des Europa-Geschäftes sowie weiteren Kostensenkungspotenzialen strebe windeln.de nach wie vor das Erreichen des Break-Even auf EBIT-Ebene an. Allerdings habe das Unternehmen auf die Bestätigung verzichtet, dass dieses Ziel bereits zu Beginn des Jahres 2019 realisiert werden solle, was sich mit den Annahmen der Aktienanalysten von der Montega AG decke.

Das China-Geschäft habe abermals für ein schwaches Quartal gesorgt. Für Q4 würden die Aktienanalysten von der Montega AG durch die zu erwartende Nachfrageerholung in diesem für windeln.de wichtigen Absatzmarkt mit einer Aufhellung des Newsflows rechnen. Dennoch sei die Equity Story nach wie vor vom Erreichen des Break-Even abhängig, der zu einer deutlichen Kurserholung führen sollte. Hierfür sei das Unternehmen in den nächsten Quartalen jedoch den Nachweis schuldig.

Frank Laser, Aktienanalyst der Montega AG, rät die Aktie von windeln.de zu kaufen. Das Kursziel betrage 2 Euro. (Analyse vom 09.11.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze windeln.de-Aktie:

Xetra-Aktienkurs windeln.de-Aktie:
0,75 EUR -0,53% (09.11.2018, 09:33)

Tradegate-Aktienkurs windeln.de-Aktie:
0,73 EUR -2,93% (09.11.2018, 10:31)

ISIN windeln.de-Aktie:
DE000WNDL110

WKN windeln.de-Aktie:
WNDL11

Ticker-Symbol windeln.de-Aktie:
WDL

Kurzprofil windeln.de SE:

windeln.de SE (ISIN: DE000WNDL110, WKN: WNDL11, Ticker-Symbol: WDL) ist einer der führenden Onlinehändler für Baby- und Kleinkinderprodukte in Europa. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen ein erfolgreiches E-Commerce Geschäft mit Baby- und Kleinkinderprodukten für Kunden in China. Das breite Produktsortiment reicht von Windeln und Babynahrung über Kindermöbel, Spielzeug und Kleidung bis hin zu Kinderwagen und Autokindersitzen. windeln.de wurde im Oktober 2010 gegründet. Seit dem 6. Mai 2015 ist windeln.de im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Weitere Informationen finden Sie unter http://corporate.windeln.de. (09.11.2018/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,534 € 0,588 € -0,054 € -9,18% 16.11./21:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000WNDL110 WNDL11 2,70 € 0,49 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Ratingentwicklung:reiterated
Kurs:0.75
Kursziel:2 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
Umsatz-Schätzung:2018110
 2019130
 2020150
EPS-Schätzung:2018-1.03
 2019-0.3
Analysten: Frank Laser
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
0,534 € -9,18%  16.11.18
München 0,582 € -2,68%  16.11.18
Hamburg 0,562 € -3,10%  16.11.18
Hannover 0,562 € -3,10%  16.11.18
Berlin 0,562 € -3,10%  16.11.18
Xetra 0,53 € -7,99%  16.11.18
Stuttgart 0,506 € -11,23%  16.11.18
Düsseldorf 0,504 € -12,80%  16.11.18
Frankfurt 0,506 € -14,53%  16.11.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
11 Die vollgeschissenen Windeln si. 17.11.18
445 Windeln.de 16.11.18
5 Löschung 04.01.18
  Löschung 16.07.16
RSS Feeds




Bitte warten...