Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Futures    


Kolumnist: CMC Markets

Ein tiefroter erster Tag für den DAX 40 - China Evergrande wird zum Ventil




20.09.21 17:27
CMC Markets

Eines kann man an diesem historischen Tag für den Deutschen Aktienindex wohl festhalten: An der Aufnahme der zehn Mitglieder in den nun neuen DAX 40 dürfte es sicher nicht gelegen haben, dass der Markt in der Spitze über 450 Punkte verloren hat und damit der 15.000er Marke gefährlich nahe gekommen ist.

Stattdessen haben die Anleger seit Wochen ein Ventil gesucht, um Druck aus dem Kessel zu lassen, und in den Turbulenzen um den chinesischen Immobilien-Giganten Evergrande nun scheinbar gefunden. Was Inflations- und Zinsängste, die bevorstehende Bundestagswahl oder auch der gemeinhin schlechte Ruf des Börsenmonats September bislang nicht vermochten – die Angst vor einem neuen Lehman-Moment hat es geschafft und dürfte nach dem Kursrutsch des DAX unter wichtige Marken auch in den kommenden Tagen ihre Spuren an der Frankfurter Börse hinterlassen.

Dabei waren die sich stetig verschlechternde Lage um den hochverschuldeten Evergrande-Konzern und sein drohender Zusammenbruch bis zum heutigen Tag nicht wirklich ein Thema an den globalen Finanzmärkten. Das allerdings hat sich nun schlagartig geändert. Die Aktien in Hongkong befinden sich im freien Fall. Zwar dürfte heute auch die geringe Handelsaktivität zu diesem Ausverkauf beigetragen haben, da in Japan, China und Südkorea die Börsen feiertagsbedingt geschlossen sind. Allerdings verkompliziert die lange Pause in China inmitten all dieser Ereignisse die Angelegenheit nur und macht sie vielleicht noch dramatischer.

BlackRock, UBS und HSBC gehören zu den größten Inhabern von Evergrande-Anleihen und könnten von einem Ausfall hart getroffen werden. Aber nicht nur das, ein daraus resultierender Abschwung der chinesischen Wirtschaft hätte freilich auch erhebliche Auswirkungen auf die ganze Welt, insbesondere auf die Rohstoffmärkte. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es allerdings sehr schwer, die Folgen einer Pleite des Evergrande-Imperiums abzuschätzen. 

Die chinesischen Behörden haben allerdings die Banken bereits gewarnt, dass der mit über 300 Milliarden Dollar verschuldete Konzern nicht in der Lage sein wird, die heute fälligen Schulden zu begleichen, aber der eigentliche Test kommt erst später in dieser Woche. Zwei weitere Zinszahlungen für Evergrande-Anleihen sind am Donnerstag fällig, dem Tag, an dem auch China auch aus dem Urlaub zurückkehren wird.  Mit der Fed-Entscheidung dürfte dieser Moment dann wohl der Knackpunkt für die Finanzmärkte werden.


Disclaimer
Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation der CMC Markets Germany GmbH (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.


 



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
15.601,08 15.521,49 79,598 +0,51% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 16.032 11.385
Werte im Artikel
15.601 plus
+0,51%
-    plus
0,00%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
ARIVA Indikation Indizes
15.601,08 +0,51%  15.10.21
Xetra 15.587,36 - +0,81%  15.10.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
2451 Banken & Finanzen in unserer . 15.10.21
301021 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 15.10.21
54404 Börse ein Haifischbecken: Trade. 15.10.21
11300 2021 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 15.10.21
14075 Porsche: verblichener Ruhm ? 15.10.21
RSS Feeds




Bitte warten...