Weitere Suchergebnisse zu "thyssenkrupp":
 Indizes      Aktien      Zertifikate      OS    


thyssenkrupp: Zusammenschluss mit Salzgitter? - Aktienanalyse




13.01.20 09:21
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - thyssenkrupp-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel von "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Industriekonzerns thyssenkrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) unter die Lupe.

Der Essener Industriekonzern thyssenkrupp und sein Branchenrivale Salzgitter hätten zurückhaltend auf einen Bericht über Sondierungen zu einer möglichen Stahlfusion reagiert. "Die Umsetzung der im Dezember angekündigten Stahlstrategie steht für uns im Vordergrund", habe ein thyssenkrupp-Sprecher am Freitag erklärt. Das Unternehmen wolle seine schwächelnde Stahlsparte umbauen, Stellen streichen und einzelne Anlagen schließen. Bei Salzgitter habe es geheißen, ein Treffen der Vorstandschefs im vergangenen Jahr sei vor allem auf eine persönliche Bekanntschaft zwischen ihnen zurückzuführen.

Laut einem "Spiegel"-Bericht wolle die neue thyssenkrupp-Chefin Martina Merz demnächst mit dem langjährigen Salzgitter-Chef Heinz Jörg Fuhrmann sprechen. Dabei könnten entsprechende Möglichkeiten ausgelotet werden. Salzgitter habe betont: "Frau Merz und Herr Prof. Fuhrmann kannten sich persönlich, bevor Frau Merz Vorstandsvorsitzende der thyssenkrupp AG wurde. Beide haben sich bereits im letzten Jahr getroffen, was selbstverständlich und daher wenig spektakulär ist." Ein Folgegespräch sei nicht vorgesehen.

"Richtig ist aber auch, dass wir eine Konsolidierung der Europäischen Stahlindustrie nach wie vor für vorteilhaft halten", habe es bei thyssenkrupp geheißen. Die EU-Kommission habe 2019 die lange vorbereitete Fusion der thyssenkrupp-Stahlsparte mit dem europäischen Zweig des indischen Konkurrenten Tata zum Schutz des Wettbewerbs untersagt.

Ein mögliches Zusammengehen von thyssenkrupp und Salzgitter sei in der Vergangenheit mehrfach im Gespräch gewesen. Fuhrmann habe in einem Interview gesagt, für eine Fusion mit einem Wettbewerber habe er bisher kein Konzept gesehen, das Vorteile für beide Seiten biete. "Aber ich kann und will natürlich nicht ausschließen, dass es das eines Tages doch geben könnte."

Die Aktie von thyssenkrupp habe sich seit ihrem Zwischentief Anfang Dezember bei 11,03 Euro etwas erholen können. Derzeit kämpfe das Papier mit der 200-Tage-Linie. Der charttechnische Befreiungsschlag stehe noch aus.

Marion Schlegel von "Der Aktionär" empfiehlt investierten Anlegern mit einem Stopp bei 9,70 Euro weiter an Bord zu bleiben. (Analyse vom 13.01.2020)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze thyssenkrupp-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs thyssenkrupp-Aktie:
11,87 EUR -0,17% (13.01.2020, 09:11)

Xetra-Aktienkurs thyssenkrupp-Aktie:
11,87 EUR (10.01.2020)

ISIN thyssenkrupp-Aktie:
DE0007500001

WKN thyssenkrupp-Aktie:
750000

Ticker-Symbol thyssenkrupp-Aktie:
TKA

Nasdaq OTC Ticker-Symbol thyssenkrupp-Aktie:
TYEKF

Kurzprofil thyssenkrupp AG:

Die thyssenkrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) ist ein Technologiekonzern mit traditionell hoher Werkstoffkompetenz. Über 160.000 Mitarbeiter arbeiten in 78 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für den Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von 42,7 Mrd. Euro.

Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt das Unternehmen wettbewerbsfähige Lösungen für aktuelle und künftige Herausforderungen in ihren jeweiligen Industrien. Mit seiner Ingenieurkompetenz ermöglicht es seinen Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Die Technologien und Innovationen sind der Schlüssel, um die vielfältigen Kunden- und Marktbedürfnisse weltweit zu erfüllen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften. (13.01.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu thyssenkrupp


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
9,842 € 9,806 € 0,036 € +0,37% 21.02./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007500001 750000 14,47 € 9,25 €
Metadaten
Ratingstufe:halten
Analysten: Marion Schlegel
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
9,958 € +0,50%  21.02.20
Düsseldorf 9,938 € +1,04%  21.02.20
Nasdaq OTC Other 10,6797 $ +0,75%  21.02.20
Hamburg 9,866 € +0,67%  21.02.20
München 9,88 € +0,67%  21.02.20
Frankfurt 9,916 € +0,63%  21.02.20
Stuttgart 9,892 € +0,41%  21.02.20
Xetra 9,842 € +0,37%  21.02.20
Berlin 9,856 € +0,31%  21.02.20
Hannover 9,826 € -1,44%  21.02.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...