Weitere Suchergebnisse zu "thyssenkrupp":
 Indizes      Aktien      Zertifikate      OS    


thyssenkrupp: Worte von Peter Altmaier machen Hoffnung - Aktienanalyse




04.05.21 11:09
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - thyssenkrupp-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Industriekonzerns thyssenkrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Die Stahlindustrie stehe vor einem massiven Wandel. Doch der Umbau hin zu klimafreundlichem Stahl erfordere zunächst milliardenschwere Investitionen. Angesichts der angeschlagenen Bilanzen werde das für thyssenkrupp, Salzgitter und Co zur enormen Herausforderung. Weitere Hilfen vom Bund könnten helfen.

Für den klimafreundlichen Umbau der Stahlindustrie sollten in den Jahren 2022 bis 2024 zusätzlich mindestens fünf Milliarden Euro mobilisiert werden. Das habe Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier am Montag nach einem Treffen mit Vertretern von deutschen Stahlherstellern und der IG Metall angekündigt. Altmaier habe auf Förderprogramme zur Dekarbonisierung der Industrie, zum Einsatz von Wasserstoff sowie ein Pilotprojekt für Klimaschutzverträge verwiesen. "Die Transformation der energieintensiven Industrien wie der Stahlindustrie ist eine Daueraufgabe", habe der CDU-Politiker betont.

Die nötigen Gesamtinvestitionen für den Umbau zur CO2-freien Stahlproduktion in Deutschland habe Altmaier auf insgesamt 35 Milliarden Euro beziffert. Davon könnten in den kommenden 30 Jahren etwa zehn bis zwölf Milliarden Euro aus öffentlichen Hilfen kommen. Die genaue Höhe hänge davon ab, "wann das Ziel der Klimaneutralität im Einzelnen erreicht werden muss", habe der Minister mit Blick auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutz gesagt. Je schneller der Umbau erfolgen müsse, "desto höher werden die Kosten sein, die in kürzerer Zeit anfallen".

Auf die Stahlindustrie entfalle ein erheblicher Anteil am Ausstoß des Klimagases Kohlendioxid in Deutschland. Im Jahr 2018 habe die Branche nach Angaben des Wirtschaftsministeriums bei einer Rohstahlproduktion von 39,7 Millionen Tonnen insgesamt 58,6 Millionen Tonnen CO2 ausgestoßen.

Auch wenn sich die Stahlkonjunktur in den vergangenen Wochen stabilisiert habe, gebe es nach wie vor großen Hilfsbedarf, habe Altmaier betont. Er habe auf die Absenkung der EEG-Umlage, die steigende Strompreiskompensation für die Unternehmen sowie die den Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellten CO2-Zertifikate verwiesen. Sie würden zu einer Milliardenunterstützung führen. Das sei gerechtfertigt, weil der Stahl eine Schlüsselindustrie sei.

thyssenkrupp und Salzgitter seien auf Hilfen angewiesen. Alleine würden sie den Wandel kaum stemmen können. Die Worte von Altmaier würden da Hoffnung machen. thyssenkrupp habe angesichts der starken Altlasten zwar weiterhin mehr Probleme - gelinge der Turnaround, sei aber auch das Aufholpotenzial größer.

Spekulative Anleger können weiter eine Position wagen, so Maximilian Völkl von "Der Aktionär". (Analyse vom 04.05.2021)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze thyssenkrupp-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs thyssenkrupp-Aktie:
11,11 EUR -0,80% (04.05.2021, 11:04)

Xetra-Aktienkurs thyssenkrupp-Aktie:
11,11 EUR +0,41% (04.05.2021, 10:53)

ISIN thyssenkrupp-Aktie:
DE0007500001

WKN thyssenkrupp-Aktie:
750000

Ticker-Symbol thyssenkrupp-Aktie:
TKA

Nasdaq OTC Ticker-Symbol thyssenkrupp-Aktie:
TYEKF

Kurzprofil thyssenkrupp AG:

Die thyssenkrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) ist eine international aufgestellte Unternehmensgruppe aus weitgehend selbstständigen Industrie-und Technologiegeschäften. In 60 Ländern erwirtschaftete die Gruppe im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Umsatz von 29 Mrd. Euro. Unter einer starken Dachmarke leistet thyssenkrupp mit seinen Produkten und Services einen wichtigen Beitrag für eine bessere und nachhaltige Zukunft. Die Qualifikation und das Engagement der 104.000 Mitarbeitenden von thyssenkrupp sind die Basis für den Erfolg des Konzerns. Mit ihren Technologien und Innovationen entwickelt die thyssenkrupp AG gemeinsam mit ihren Kunden wirtschaftliche und ressourcenschonende Lösungen für Herausforderungen der Zukunft. Man verbindet Leistungsorientierung mit unternehmerischer und sozialer Verantwortung. (04.05.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu thyssenkrupp


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
9,654 € 9,632 € 0,022 € +0,23% 14.05./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007500001 750000 12,03 € 3,82 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Analysten: Maximilian Völkl
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
9,75 € +0,85%  14.05.21
Stuttgart 9,72 € +0,37%  14.05.21
Frankfurt 9,666 € +0,35%  14.05.21
Xetra 9,654 € +0,23%  14.05.21
Berlin 9,66 € +0,21%  14.05.21
Düsseldorf 9,668 € -0,23%  14.05.21
München 9,552 € -0,77%  14.05.21
Hamburg 9,574 € -1,26%  14.05.21
Nasdaq OTC Other 11,96 $ -1,48%  14.05.21
Hannover 9,552 € -5,47%  14.05.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...