Weitere Suchergebnisse zu "thyssenkrupp":
 Indizes      Aktien      Zertifikate      OS    


thyssenkrupp: Trennung von Konzernchef bekannt gegeben - Aktienanalyse




30.09.19 16:12
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - thyssenkrupp-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Industriekonzerns thyssenkrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) unter die Lupe.

Jetzt sei es amtlich. thyssenkrupp habe am Montag die Trennung von Konzernchef Guido Kerkhoff bekannt gegeben. Der Aufsichtsrat habe sich mit Kerkhoff auf eine einvernehmliche Auflösung seines Vertrags geeinigt. Der Schritt sei nach den Ereignissen in der vergangenen Woche eine Frage der Zeit gewesen - an der Börse komme die Aktie zunächst einmal aber unter Druck.

Ab Dienstag übernehme die bisherige Aufsichtsratschefin Martina Merz vorübergehend den Vorstandsvorsitz bei thyssenkrupp. Spätestens nach zwölf Monaten solle sie ins Kontrollgremium zurückkehren. Aktuell übernehme der frühere Siemens-Vorstand Siegfried Russwurm den Posten an der Aufsichtsratsspitze.

"Ich bin überzeugt, dass die strategische Neuausrichtung, die wir im Mai angekündigt haben, zum Erfolg führen wird", habe sich Kerkhoff zum Abschied zuversichtlich gezeigt. Mit der Trennung vom CEO steuere thyssenkrupp auf einen Komplettverkauf der Aufzugsparte hin. Damit komme der Industriekonzern dem Großaktionär Cevian entgegen, der eine Sonderdividende nach dem Verkauf fordere.

Kerkhoff habe sich gegen diesen Vorschlag gestellt, da er die Bilanz von ThyssenKrupp als zu schwach für eine Sonderdividende befinde. Mit Merz an der Konzernspitze dürfte der Umbau des Konzerns nun schnell Fahrt aufnehmen. Denn auch in der Stahlsparte oder dem Werkstoffhandel gebe es viel Verbesserungsbedarf - woher das Geld für die Restrukturierung kommen solle, sei im Falle einer Sonderdividende allerdings weiter offen.

Mit Merz an der Spitze dürfte thyssenkrupp den Cevian-Forderungen folgen. Langfristig drohe thyssenkrupp damit ausgesaugt zu werden - ob der Konzern eine Zukunft habe, erscheine offener denn je. Kurzfristig könnte die Aussicht auf eine Sonderdividende die Aktie allerdings weiter antreiben - zumal alleine die Aufzugssparte knapp das doppelte des gesamten Konglomerats wert sein dürfte.

Anleger sollten dabeibleiben, so Maximilian Völkl von "Der Aktionär". (Analyse vom 30.09.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze thyssenkrupp-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs thyssenkrupp-Aktie:
12,67 EUR -1,13% (30.09.2019, 16:05)

Xetra-Aktienkurs thyssenkrupp-Aktie:
12,695 EUR -1,36% (30.09.2019, 15:50)

ISIN thyssenkrupp-Aktie:
DE0007500001

WKN thyssenkrupp-Aktie:
750000

Ticker-Symbol thyssenkrupp-Aktie:
TKA

Nasdaq OTC Ticker-Symbol thyssenkrupp-Aktie:
TYEKF

Kurzprofil thyssenkrupp AG:

Die thyssenkrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) ist ein Technologiekonzern mit traditionell hoher Werkstoffkompetenz. Über 160.000 Mitarbeiter arbeiten in 78 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für den Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von 42,7 Mrd. Euro.

Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt das Unternehmen wettbewerbsfähige Lösungen für aktuelle und künftige Herausforderungen in ihren jeweiligen Industrien. Mit seiner Ingenieurkompetenz ermöglicht es seinen Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Die Technologien und Innovationen sind der Schlüssel, um die vielfältigen Kunden- und Marktbedürfnisse weltweit zu erfüllen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften. (30.09.2019/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu thyssenkrupp


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
13,17 € 13,125 € 0,045 € +0,34% 15.11./19:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007500001 750000 17,33 € 9,26 €
Metadaten
Ratingstufe:halten
Analysten: Maximilian Völkl
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
13,17 € +0,34%  19:24
Hannover 13,19 € +0,80%  08:10
Berlin 13,15 € +0,69%  18:45
Xetra 13,23 € +0,68%  17:29
Frankfurt 13,15 € +0,61%  18:06
Stuttgart 13,175 € +0,53%  19:15
Hamburg 13,15 € +0,42%  16:20
Düsseldorf 13,175 € +0,19%  16:01
Nasdaq OTC Other 15,12 $ 0,00%  12.11.19
München 13,13 € -0,27%  18:06
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...