Weitere Suchergebnisse zu "thyssenkrupp":
 Indizes      Aktien      Futures    


thyssenkrupp: Marine-Sparte will einen deutschen Champion formen - Aktienanalyse




16.05.22 14:30
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - thyssenkrupp-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Thomas Bergmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der thyssenkrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, NASDAQ OTC-Symbol: TYEKF) unter die Lupe.

Der U-Boot- und Marineschiff-Hersteller thyssenkrupp Marine Systems (TKMS) wolle Teile der insolventen MV-Werften in Mecklenburg-Vorpommern übernehmen. Man wolle die Konsolidierung der Branche mitgestalten und einen deutschen Champion formen, so die Sparte des MDAX-Konzerns thyssenkrupp. "Wir haben Interesse am Standort Wismar", habe TKMS-Vorstandschef Oliver Burkhard der "Welt am Sonntag" gesagt. Die Werft wäre für jede Form von zusätzlichen Aufträgen geeignet, seien es U-Boote oder Überwasser-Schiffe. Die Entscheidung liege beim Insolvenzverwalter und beim Gläubigerausschuss.

Vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges und mit Blick auf das angekündigte 100-Mrd.-Euro-Sondervermögen zum Ausbau der Bundeswehr müsse sein Unternehmen zusätzliche Kapazitäten aufbauen. An Nord- und Ostsee gebe es viele Werften, die wegen der Krise des zivilen Schiffbaus neue Betätigungsfelder suchen würden, habe Burkhard gesagt. Insgesamt strebe TKMS eine Konsolidierung der Werftindustrie in Deutschland und Europa an und wolle dabei eine führende Rolle einnehmen. Zunächst könnte ein deutscher Champion geformt werden mit z.B. Lürssen oder German Naval Yards, habe Burkhard gesagt.

Die MV Werften hätten bis Januar zum asiatischen Genting-Konzern gehört. Die Betriebe in Wismar, Rostock und Stralsund hätten mit mehr als 2.000 Beschäftigten Kreuzfahrtschiffe für den Mutterkonzern gebaut. Die Corona-Krise habe das Geschäft allerdings zum Erliegen geführt und für die MV Werften sei Insolvenz angemeldet worden. In einer Transfergesellschaft seien aktuell noch rund 1.900 einstige Werftmitarbeiter versammelt.

Die Marine-Sparte von thyssenkrupp sei sehr gut ausgelastet, sodass die Übernahme der MV Werften sinnvoll erscheine. Die Aktie des Mutterkonzerns sei eine laufende Empfehlung für risikofreudige Anleger, so Thomas Bergmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 16.05.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze thyssenkrupp-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs thyssenkrupp-Aktie:
8,178 EUR -0,10% (16.05.2022, 14:26)

XETRA-Aktienkurs thyssenkrupp-Aktie:
8,188 EUR -0,20% (16.05.2022, 14:11)

ISIN thyssenkrupp-Aktie:
DE0007500001

WKN thyssenkrupp-Aktie:
750000

Ticker-Symbol thyssenkrupp-Aktie:
TKA

NASDAQ OTC-Symbol thyssenkrupp-Aktie:
TYEKF

Kurzprofil thyssenkrupp AG:

Die thyssenkrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) ist eine international aufgestellte Unternehmensgruppe aus weitgehend selbstständigen Industrie- und Technologiegeschäften mit über 100.000 Mitarbeitenden. In 56 Ländern erwirtschaftete sie im Geschäftsjahr 2020/2021 einen Umsatz von 34 Mrd. Euro. Die Geschäftsaktivitäten sind in sechs Segmente gebündelt: Materials Services, Industrial Components, Automotive Technology, Steel Europe; Marine Systems und Multi Tracks. Mit umfassendem Technologie-Know-how entwickeln die Geschäfte wirtschaftliche und ressourcenschonende Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft.

Etwa 3.600 Mitarbeitende sind weltweit an 78 Standorten in Forschung- und Entwicklung tätig und beschäftigen sich vor allem mit Klimaschutz und Energiewende, digitaler Transformation in der Industrie sowie mit der Mobilität der Zukunft. Das Patentportfolio der thyssenkrupp-Gruppe umfasst derzeit etwa 18.100 Patente und Gebrauchsmuster. Unter der Dachmarke thyssenkrupp schafft die Unternehmensgruppe mit innovativen Produkten, Technologien und Dienstleistungen langfristig Wert und trägt zu einem besseren Leben künftiger Generationen bei.

thyssenkrupp ist ein Unternehmen im MDAX. thyssenkrupp Aktien werden an der Börse in Frankfurt (Kürzel: TKA) sowie als American Depositary Receipts (Kürzel: TKAMY) in den USA gehandelt. (16.05.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu thyssenkrupp


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
5,322 € 5,41 € -0,088 € -1,63% 01.07./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007500001 750000 11,36 € 5,26 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
5,398 € -0,48%  01.07.22
Berlin 5,38 € -0,70%  01.07.22
Stuttgart 5,368 € -1,07%  01.07.22
Frankfurt 5,396 € -1,32%  01.07.22
Xetra 5,322 € -1,63%  01.07.22
Hamburg 5,35 € -1,94%  01.07.22
Düsseldorf 5,304 € -2,54%  01.07.22
Nasdaq OTC Other 5,55 $ -3,14%  01.07.22
Hannover 5,35 € -4,84%  01.07.22
München 5,38 € -6,21%  01.07.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...