Erweiterte Funktionen


Ein echter Aufschwung ist noch nicht da




13.10.20 12:19
AXA Investment Managers

Köln (www.aktiencheck.de) - Wir leben nach wie vor in sehr ungewöhnlichen Zeiten: Ich bin der Überzeugung, dass es für höhere Anleiherenditen oder einen fundamentalen, zyklischen Wirtschaftsaufschwung noch zu früh ist, so Chris Iggo, CIO Core Investments bei AXA Investment Managers.

In naher Zukunft würden insbesondere die Zinsen sowie die Gewinnentwicklung von zentraler Bedeutung bleiben. Mit Blick auf den Aktienmarkt würden die jüngsten Prognosen zu den Gewinnen pro Aktie für das Jahr 2021 ebenfalls nicht auf eine grundlegende Erholung hindeuten. Die Inflation bleibe niedrig oder steige nur ganz gemächlich und bis sich dieser langsame Anstieg in der durchschnittlichen Inflation niederschlage, würden auch Zinsen und Realzinsen niedrig bleiben. Zwar könnte die Zinskurve etwas steiler werden, wenn die Erholung anziehe, die fiskalpolitischen Uneinigkeiten und die globale Nachfrage nach langfristigen Anleihen würden dies aber begrenzen. Möglicherweise sei der beste Ratschlag in der gegebenen Situation, eine gewisse Passivität zu bewahren. (13.10.2020/ac/a/m)


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...