Erweiterte Funktionen


Ein auf längere Sicht schwächerer Dollar




16.10.20 16:16
ODDO BHF

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - In der Tat droht dem Greenback gleich von mehreren Seiten Gegenwind, so Laurent Denize, Global Co-CIO bei ODDO BHF Asset Management.

Zunächst einmal sei das Zinsgefälle zwischen Dollar- und Euro-Anleihen bei den zweijährigen Laufzeiten deutlich zurückgegangen und spreche nun nicht mehr für die US-Währung.

Zweitens dürfte der Dollar als antizyklische Währung in dem Maße an Bedeutung verlieren, wie sich die Weltwirtschaft wieder erhole, was dem Basisszenario der Experten entspreche.

Drittens sei beim Leistungsbilanzdefizit erneut ein Anstieg zu beobachten. Dieses habe sich in nur drei Monaten um mehr als 50% erhöht, von 112 Milliarden Dollar im ersten Quartal auf 170 Milliarden Dollar im zweiten Quartal. Gemäß dem GDPNow-Modell der Atlanta-FED dürfte sich die Handelsbilanz im dritten Quartal abermals verschlechtern.

Diese Verschlechterung der Fundamentaldaten des US-Dollar ereigne sich in einem Umfeld, in dem die Währung gemessen an der Kaufkraft ohnehin schon um 11% überbewertet sei. Darüber hinaus komme die Abwertung des Greenback ausländischen Kreditnehmern zugute, die sich in Dollar verschuldet hätten, die aber ihre Einnahmen in den jeweiligen Lokalwährungen erzielen würden (und von denen sich viele in den Schwellenländern befinden würden). Es sei daher kein Wunder, dass Nicht-US-Aktien in der Regel besser als US-Aktien abschneiden würden, wenn sich die Weltwirtschaft erhole und der Dollar an Wert verliere.

Die Experten würden daher weiterhin Aktien für ein besseres Investment als Anleihen halten, wobei sie langfristig betrachtet die Eurozone gegenüber den USA bevorzugen würden. Die erwartete Renditedifferenz zwischen europäischen Aktien und zehnjährigen Bundesanleihen (knapp 6% gegenüber -0,50%) sei höher als zwischen US-Aktien und zehnjährigen US-Treasuries (4,70% gegenüber 0,70%). Unter diesem Gesichtspunkt würden ihnen die europäischen Aktienmärkte deutlich attraktiver als die US-Börsen erscheinen. (16.10.2020/ac/a/m)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...