Weitere Suchergebnisse zu "AMS":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


ams: Mutige Anleger spekulieren auf Gegenbewegung - Aktienanalyse




23.10.18 14:20
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - ams-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Markus Horntrich, Chefredakteur vom Anlegermagazin "Der Aktionär", nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die ams-Aktie (ISIN: AT0000A18XM4, WKN: A118Z8, Ticker-Symbol: DQW1, SIX Swiss Ex: AMS, Nasdaq OTC-Symbol: AUKUF) unter die Lupe.

Das Unternehmen breche trotz guter Q3-Zahlen massiv ein. Nach einem Einbruch von rund 30% würden Trader schon mit den Hufen scharren. Lohne jetzt der Einstieg?

ams habe am Vorabend die Zahlen vorgelegt. Demnach habe man den Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 57% auf 479,6 Mio. USD gesteigert. Das Unternehmen habe 450 bis 490 Mio. in Aussicht gestellt. Schon in Q2 habe es eine Umsatzdelle verzeichnet, nachdem es bei Apple einen Modellwechsel beim iPhone gegeben habe. ams stelle 3D-Kamerasensoren her, die unter anderem für Face-ID verwendet würden. Verglichen mit dem saisonal schwachen zweiten Quartal habe man in Q3 den Umsatz sogar verdoppelt. Das EBIT sei um 48% auf 60,2 Mio. USD gestiegen.

Mit den vorgelegten Zahlen seien die Erwartungen der Analysten übertroffen worden. Analysten hätten im Schnitt mit einem Umsatz von 466 Mio. USD und einem EBIT von 57 Mio. USD gerechnet.

Der Einbruch sollte insbesondere am Ausblick gelegen haben. Für Q4 erwarte das Management zwar einen nochmals deutlich höheren Umsatz zwischen 570 und 610 Mio. USD bei höherer EBIT-Marge. Der Markt habe offensichtlich etwas mehr erwartet.

Hinzu kämen Unklarheiten wegen des für Q2/2019 geplanten Zweitlistings in Hongkong, für das womöglich eine Kapitalerhöhung durchgeführt werde.

Der 30%-ige Kursrutsch sei massiv, biete jedoch eine Tradingchance. Kunde Apple stelle sämtliche Geräte auf Face-ID um, was künftig auch die Absatzzahlen von ams beflügeln dürfte. Hinzu kämen millionenschwere Aufträge aus dem Android-Geschäft.

Mutige Anleger legen sich eine kleine Position ins Depot und spekulieren auf eine Gegenbewegung, so Markus Horntrich, Chefredakteur vom Anlegermagazin "Der Aktionär", in einer aktuellen ams-Aktienanalyse. Ein Stopp bei 29,00 Euro sei jedoch Plicht. (Analyse vom 23.10.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze ams-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs ams-Aktie:
33,20 EUR -30,25% (23.10.2018, 14:17)

SIX Swiss Exchange-Aktienkurs ams-Aktie:
CHF 36,87 -25,96% (23.10.2018, 14:06)

ISIN ams-Aktie:
AT0000A18XM4

WKN ams-Aktie:
A118Z8

Ticker-Symbol ams-Aktie:
DQW1

SIX Swiss Exchange Ticker-Symbol ams-Aktie:
AMS

Nasdaq OTC Ticker-Symbol ams-Aktie:
AUKUF

Kurzprofil ams:

ams (ISIN: AT0000A18XM4, WKN: A118Z8, Ticker-Symbol: DQW1, SIX Swiss Ex: AMS, Nasdaq OTC-Symbol: AUKUF) ist in der Entwicklung und Herstellung von hoch integrierten analogen Schaltkreisen (ICs) tätig. Die Geschäftsbereiche sind in die Segmente Produkte und Foundry (Auftragsfertigung) sowie in die Regionen EMEA (umfasst Europa, Mittlerer Osten und Afrika), Nord- und Südamerika und Asien/Pazifik gegliedert. Die Kernkompetenz des Halbleiterherstellers sind Standard-Analogprodukte und kundenspezifische Lösungen wie unter anderem Power Management-ICs, Sensoren und Sensorschnittstellen, Wireless-ICs, tragbare Audiosysteme wie auch Automobilzugangssysteme.

Darüber hinaus bietet ams mit seinen Aktivitäten als Full Service Foundry mit eigenen Produktions- und Testanlagen weltweit Auftragsfertigung an. Der Kundenkreis des Konzerns umfasst unter anderem die Marktsektoren Consumer, Industrie, Medizintechnik, Mobilkommunikation und Automotive. Der neue Unternehmensname ams verbindet austriamicrosystems AG mit der Marke und Identität von TAOS Inc. (Texas Advanced Optoelectronic Solutions), dem im Jahr 2011 übernommenen, globalen Anbieter von intelligenten Lichtsensoren. Die ams AG hat ihren Hauptsitz in Unterpremstätten, Österreich und unterhält Produktions- und Entwicklungsstandorte weltweit. Über seine Vertriebsniederlassungen und Vertriebspartnern wie DigiKey, Future Electronics und Mouser ist der Konzern global präsent. (23.10.2018/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
41,67 € 41,24 € 0,43 € +1,04% 15.11./20:11
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
AT0000A18XM4 A118Z8 52,24 € 16,00 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Markus Horntrich
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
41,67 € +1,04%  19:49
Nasdaq OTC Other 46,95 $ +2,62%  18:12
Berlin 41,21 € +1,18%  08:08
München 41,61 € +1,04%  17:50
Stuttgart 41,47 € +0,61%  16:23
Frankfurt 41,10 € +0,05%  09:06
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
2063 sowas schon mal gesehen? 12:50
RSS Feeds




Bitte warten...