Erweiterte Funktionen


Zuversicht in Russland




18.11.20 10:45
Oberbank

Linz (www.aktiencheck.de) - Die russische Wirtschaft ist im 2. Quartal um 8% gegenüber 2019 geschrumpft, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Für das 3. Quartal scheine sich eine leichte Erholung abzuzeichnen. Die größten Probleme mache der Rohstoffsektor; allen voran Öl und Gas. Dieser generiere mit 40% rund ein Drittel der Einnahmen und zwei Drittel der Exporterlöse. Die Frühjahrsprobleme hätten Russland in diesem Jahr Rückgänge um deutlich mehr als 50% beschert; derzeit seien leichte Erholungstendenzen erkennbar. Sobald die Ölpreise im kommenden Jahr - wie prognostiziert - wieder beginnen würden zu steigen, sollte sich dieser für Russland so eminent wichtige Wirtschaftszweig wieder deutlich erholen. Und mit ihm der Rubel. (18.11.2020/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...